hochbett

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nadi27 02.05.10 - 21:17 Uhr

hallo,
unser sohn ist jetzt 2,5 jahre und wir wollen ihm jetzt das hochbett von ikea kaufen. sind nur am überlegen ob das bett gut ist und ob er schon in dem alter ist für ein hochbett!?!?!?!?
ab und an kultert er immer aus seinem babybett (die lattenroste haben wir schon länger ab gemacht) raus.
was sind eure erfahrungen!
danke schonmal für die tipps
lg

Beitrag von perserkater 02.05.10 - 21:23 Uhr

Hallo

Du meinst die Gitter...ohne Lattenrost im Hochbett wäre etwas schlecht.#rofl

Zu früh, definitiv, besonders wenn er noch rausfällt. Er muss mitten in der Nacht ohne Licht da alleine runtersteigen können. Da gibt es jährlich böse Unfälle die in der Notaufnahme landen. Schädelbasisbruch und so was.#zitter

LG

Beitrag von petriheil80 02.05.10 - 21:26 Uhr

hallo!

es gibt doch bei ikea dieses halbhohe bett, welches man auch umgedreht als niedriges bett aufstellen kann?! wie wärs damit?? also, wenn er noch aus dem anderen bett rauskullert, wäre das die sicherere variante!
unser sohn hat um 3ten geb. sein (halb)hohes bett bekommen und ist noch nie runtergefallen. er hat mittlerweile auch so einen tunnel für sein bett, was es bei ikea übrigens auch für dieses eine hochbett gibt.
das ist nochmal zusätzlich eine barriere als "rausfallschutz"
lg Petra

Beitrag von sparklingrose86 02.05.10 - 21:52 Uhr

#pro

Beitrag von sternchen7778 02.05.10 - 21:29 Uhr

Hallo,

ich finde 2 1/2 viel zu früh. Mein Großer ist jetzt vier und ich bin mir noch immer nicht sicher, ob wir's jetzt wagen können. Es gibt zwar Rausrollschutz, aber was ist, wenn er im Halbschlaf nachts an die Leiter krabbelt?

Kauft doch lieber ein Bett, das ihr jetzt niedrig nutzen könnt und später dann nur noch höhere Beine druntermontieren müsst

LG, Sandra.

Beitrag von emilylucy05 02.05.10 - 22:17 Uhr

Hallo!

Wir haben das Ikea Kura. Das kann man später umdrehen und dann ist es halb hoch. Unser schläft noch auf normaler höhe und das wird auch noch ganz lange so bleiben. Hochbetten werden eh erst ab 6 (!) Jahren empfohlen.
Vor allem wenn er eh noch raus kullert.

http://www.kindersicherheit.de/html/faq11.html

LG emilylucy

Beitrag von hailie 02.05.10 - 22:28 Uhr

mit 2,5 jahren ist er noch viel zu jung für ein hochbett!
die werden erst ab 5 oder 6 jahren empfohlen...

das gitterbett haben wir schon mit knapp 2 jahren gegen ein großes bett + bettgitter getauscht.

lg

Beitrag von nadi27 02.05.10 - 22:43 Uhr

sorry meine auch so ein halbhohes bett und kein richtiges hochbett!
und meine auch das von ikea das kuga oder wie das auch immer heißt.
eine freundin hat das für ihre tochter gekauft und die kleine wird im sept. 4 jahre die ist von dem bett begeistert.
meine tochter möchte es auch haben. nur wenn wir jetzt sagen du bekommst das bett aber wir bauen es erstin der niedrig variante auf dann möchte sie es so nicht haben.

Beitrag von hailie 03.05.10 - 00:10 Uhr

traust du dem kind zu, dass es nachts schlaftrunken alleine aufsteht und aus dem bett klettert?
MIR wäre das zu gefährlich...

und nur weil die tochter es möchte, würde ich es nicht kaufen. mit 2,5 jahren kannst du das kind noch so gut "bequatschen", dass es auch gerne ein anderes bett nimmt. ;-)

lg

Beitrag von nadi27 03.05.10 - 09:04 Uhr

ja gut, aber ich möchte nicht in einem oder in zwei jahren wieder ein neus bett kaufen :-(
ab welchen alter habt ihr euren kindern so ein halb hohes bett gekauft?

Beitrag von alinashayenne 03.05.10 - 13:14 Uhr

Hallo!

Also Jamie hat sein Hochbett auch mit zweieinhalb Jahren bekommen. Allerdings hatte er davor schon seit seinem 10.Lebensmonat ein "normales" Bett, - also ohne jeglichen Rand oder Schutzgitter und er ist niemals rausgefallen, quergelegen oder sonstwas. Von daher hab ich gesehen, dass er nicht aus dem Bett fällt und das Hochbett hat ja sogar noch einen hohen Rand, - von daher hatte ich keine Bedenken.
Wenn du aber sagst, dass dein Kleiner manchmal aus dem Bett kullert, würde ich definitiv noch ein Weilchen warten. Denn auch wenn es durch das Ausfallgitter schwerer ist überhaupt rauszufallen, ist es doch erheblich gefährlicher von so weit oben zu purzeln.

Liebe Grüße
Nina

Beitrag von nadi27 03.05.10 - 15:10 Uhr

hi nina,
nein das babybett wurde umgebaut zum jugendbett da war er so ca. 1,5 jahre. habe auch keinen schutz mehr vor das bett gemacht. und weil kein schutz am bett ist pruzelt er ab und an raus.