Wir gesellen uns nun auch offiziell zu euch

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pinklady666 02.05.10 - 23:36 Uhr

Hallo ihr Lieben

Mitte des Monats ist Marie endlich ein richtiges Kindergartenkind. Wir freuen uns schon riesig darauf, da es nun wirklich Zeit für sie wird.
Nun mal zu uns.
Ich bin Bianca, 27 Jahre, verheiratet von Beruf Erzieherin.
Marie Danielle (sie wird immer so gerufen, schreiben tue ich jedoch meist nur Marie) ist am 21.06.2007 geboren.
Bisher kam sie wenn sie wollte mit zu mir auf die Arbeit.
Morgen gehen wir zum Erstgespräch in "ihren" Kindergarten (hier im Dorf, ich arbeite in einer Einrichtung ca 20 km entfernt aber beim selben Träger).
Und ab Mitte Mai geht sie mit ihrem Papa dann zur Eingewöhnung. Bin mal gespannt wie die Beiden das machen, hab mir den ersten Tag auch gleich mal kurzfristig frei genommen. Mein Mann hätte ja am liebsten, dass sie weiterhin (aber komplett) mit mir mitgeht. Ich möchte das jedoch nicht. Es hat so doch mehr Vorteile für uns.
Sie wird mit Kindern hier im Ort zusammen sein (ihre Freunde bei mir auf der Arbeit wird sie in den Ferien immer sehen können). Auch in die Schule wird sie später mit diesen Kindern gehen.
Und ich finde es auch viel besser, dass jeder von uns "sein eigenes" hat (nicht dass sie mir auf der Arbeit am Rockzipfel hängen würde; sie ist eigentlich immer überall und nirgens und braucht mich überhaupt nicht). Ich trenne Arbeit und Privatleben gerne und will auf der Arbeit auch nur Fachkraft sein und nicht gleichzeitig Mama.
Nachteil ist, dass sie ein Tageskind werden wird, da ich ne viertel Stunde länger arbeite als die Regelöffnungszeiten sind. Aber bis auf die Kosten ist das ja auch kein Problem (und selbst das bezahle ich gerne für sie). Und ich muss nun Termine von zwei Kindergärten unter einen Hut bringen, will doch an so vielen Aktivitäten wie nur möglich bei ihr dabei sein, jedoch auch meine Arbeit nicht vernachlässigen (also auch dort an allen Elternabenden, Fahrten etc. teilnehmen).
Mal sehen, wie wir das alles gebacken bekommen.
So, ich freue mich auf eine schöne Zeit hier im Kigaforum.

Liebe Grüße

Bianca