Sind alleinerziehende muttis unter euch oder welche die es werden???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julia-finn 03.05.10 - 00:33 Uhr

Hallo,

ich bin 20 Jahre jung und werde ab Juli eine alleinerziehende Mutti sein.
Denkt bitte nix falsches aber ich war mit dem Paps auch garnicht zusammen.
Er ist ein Bekannter sag ich jetzt mal den ich seit ca. 4 Jahren kenne und schon immer toll finde.
Allerdings ist bis auf das eine mal nie mehr als küssen gewesen weil ich es nicht wollte.
Naja wie es so schön heißt es "kommt anders als man denkt" ist etwas unbemerkt schief gegangen.
Ich war total fertig mit den Nerven weil ich bisher noch nicht all zu viel erreicht habe im Leben, aber mitlerweile freu ich mich total auf den Kleinen.
Werde auch total v meiner Familie unterstützt die sich genauso freuen.
Natürlich war und denke mal ist er davon nicht begeistert weil trotz das er Kinder mag keine eigenen wollte.
Er war sogar anfangs richtig abwertend zu mir:-( hat sich aber mit der Zeit beruhigt.
Naja er ist jetzt der Meinung ein Vaterschaftstest machen zu müssen obw. ich ihm gesagt habe das es kein anderer sein kann!!!
Ist zwar sein gutes Recht aber naja trotzdem irgendwie kacke.
Allerdings meinte er das wenn es seins sein sollte zahlt er dafür.
Finde bloß eigenartig... er möchte mich seinen Eltern vorstellen aber den V-Test!!!
Naja er hat sich jetzt bereits über 7 Wochen nicht mehr gemeldet da er bis irgendwann jetzt im Mai in Österreich arbeitet.Sagt mir irgendwie das er kein Interesse an seinem Kind hat.

Wie ist es euch so ergangen und wie habt ihr das alles gemeistert?

Beitrag von graublau 03.05.10 - 01:11 Uhr

Hallo Jule,

beim 1. Kind war ich verheiratet, beim 2. war es fast genauso wie bei dir und jetzt beim 3. wurde ich in der SS verlassen und werde deshalb auch wieder alleinerziehend sein.

Aber der Vater des 2. Kindes hat die komplette Schwangerschaft auch so reagiert, er macht Test usw., dann war die Kleine da und er hat beim 1. mal ansehen sofort gesagt es wäre seine Tochter, das würde man ja sehen.

Sie ist jetzt 7 Jahre alt und von Anfang an zahlt er freiwillig mehr als er eigentlich müsste und er sieht sie mindestens 1 mal die Woche.

Sie schläft öfters bei ihm und er ist ein toller Vater.

Ich denke mal das man sich auch erst mal daran gewöhnen muss an den Gedanken Vater zu werden, gerade wenn man nicht zusammen ist und es dann ja auch vermutlich nicht geplant war.

Das er dich seinen Eltern vorstellen möchte finde ich aber gut, sie werden immerhin Oma und Opa werden und ich denke das sie dich auch kennenlernen wollen wenn er es ihnen erzählt hat.

Versetz dich einfach mal in seine Situation, ist bestimmt auch nicht einfach, es verändert ja auch sein Leben.

lg alex

Beitrag von lilly7686 03.05.10 - 02:41 Uhr

Hallo!

Ich war bei meiner Großen allein. Bzw. ich war zwar mit ihrem Erzeuger noch zusammen, hab mich aber von ihm getrennt, als sie 5 Monate alt war (er hat mich kontrolliert, dauernd angerufen, gefragt wo ich bin und was ich mach, usw.). Er hat absolut kein Interesse an meiner Tochter. Anfangs hab ich noch versucht, ihn dazu zu bringen, dass er sie besucht oder zumindest telefoniert. Aber irgendwann hab ich aufgegeben.

Mittlerweile ist sie 6 Jahre alt, kennt ihren Erzeuger nicht, hat auch kein Interesse an ihm. Ich hab einen neuen Partner, der wirklich wunderbar ist (sowohl zu meiner Großen, als auch zu mir). Und wir bekommen im Juni unser erstes gemeinsames Baby.

Ich find es super, dass deine Familie dich unterstützt. Meine Familie hat mir sehr geholfen. Ich glaub, ohne sie hätte ich das alles nicht geschafft und wäre heute nicht da, wo ich bin.

Ich wünsch dir alles Liebe!

Beitrag von cinderella-79 03.05.10 - 10:54 Uhr

Hallo.

Ich war bei meinem ersten und zweiten Kind verheiratet. Nachdem meine Tochter ein Jahr auf der Welt war hat mich mein Mann betrogen, was als Konsequenz die Trennung hatte( es war nicht das erstemal das er mich betrogen hatte). Nach drei Jahren Singelleben hatte ich wieder ein Jahr eine Beziehung, wurde um Januar ungeplant schwanger und wurde vom Vater des Kindes verlassen, da er kein Kind wollte aber ich sagte ich treibe nicht ab.

Mein Exmann zahlt keinen Unterhalt, der kann nur Kinder machen, aber nicht dafür zahlen. (Mittlerweile hat er mit seiner neuen auch ein Kind). Kontakt hat er zu seinen Kindern nicht. Somit sorge ich ganz alleine für meine beiden Kinder.

Mein Ex meint auch er will einen Vaterschaftstest haben, sagt auch er werde nie freiwillig Unterhalt zahlen, denn schließlich wollte er das Kind ja nicht.:-[
Kontakt will er zu dem Kind auch nicht, er fühlt sich ja auch nicht als Vater und ich solle ihm einfach seine Ruhe lassen und erst wieder kommen wenn das Kind da ist das er einen Test machen lassen kann. Das ist schon traurig, aber ich habe gelernt damit umzugehen.
Die Schwangerschaft verläuft bis jetzt zum Glück ganz gut, ich hoffe es bleibt auch so. Ich bekomme auch Unterstützung von meiner Familie, denn sost wäre es schon sehr anstrengen, ich bin mal gespannt wie das so läuft wenn die kleine Maus dann da ist.
Ist nicht alles so gelaufen wie ich mir es vorgestellt habe, aber das Leben geht manchmal echt seltsame Wege. So macht man einfach das beste draus. Wir sind Frauen, das starke Geschlecht, wir schaffen das.

Wünsche euch allen eine gute Schwangerschaft.

Lg Steffi

Beitrag von julia-finn 03.05.10 - 16:13 Uhr

@ Alex ...

Ich kann mich ja auch in seine Lage versetzen.
Auf einmal zu erfahren das man durch ein One Night Stand Vater wird ist schon ein riesen Schock und wie ein schlag ins Gesicht.
Er hat das erfahren nachdem er einen schweren Ski oder Snowboard Unfall hatte und im KH lag...
Aber mir ging es ja auch nicht anders immerhin war es ja alles andere als meine Absicht schwanger zu werden...und ich habe auch genug andere Dinge um die Ohren...!!!
Ich mag ihn ja trotzdem noch aber das er sich knappe 2 Monate nicht meldet sich nicht erkundigt wie es uns geht und ob es Neuigkeiten gibt zeit mir trotzdem das er kein Interesse irgendwo hat...
Das er mich seinen Eltern vorstellen will finde ich auch gut. Meine Eltern wollen ihn auch gerne mal zu Gesicht bekommen.
Bloß ich finde es komisch wenn ich einen Vaterschaftstest machen will heißt das für mich ich glaube der Mutter nicht wirklich das es von mir ist und will Klarheit...da finde ich passt die Sache mit den Eltern vorstellen nicht dazu!

lg jule

Beitrag von graublau 03.05.10 - 22:48 Uhr

Hallo Jule,

weisst du vielleicht lässt er sich ja auch von Freunden/Kumpels da was einreden von wegen "wer weiss wer da alles in Frage kommen könnte".

So war es bei meinem z.B., er hat mir 7 Namen gebracht die ihm gesagt haben das sie auch in der fraglichen Zeit mit mir Kontakt gehabt hätten.

Klar tut das weh, aber du kannst das momentan nicht ändern.

Hoffe einfach mal darauf das er sich die nächsten Wochen an den Gedanken gewöhnt, und er einfach noch ein wenig mehr Zeit braucht.

Ist absolut doof die Ungewissheit und Warterei, aber es bleibt dir wahrscheinlich nichts anderes übrig, wenn du ihn jetzt bedrängst erreichst du das Gegenteil, dann kommt evtl. der Trotz noch dazu.

Übrigens habe ich fast 4 Jahre gebraucht bis ich mit meinem wieder fast genauso ein normales Verhältnis hatte wie vorher, also rein freundschaftlich.

So toll er als Vater war/ist, so gespannt war unser Verhältnis die ganze Zeit, trotz der Liebe zu seiner Tochter hat er mir immer die Schuld gegeben.


lg alex

Beitrag von julia-finn 04.05.10 - 01:13 Uhr

Die Schuld an was denn? Das du von ihm schwanger gerworden bist?

Ja das mit dem einreden von Freunden könnte sein, seine Beste hasse ich wie die Pest. Aber ich glaube das beruht auf Beidseitigkeit.
Muss mir aber egal sein ich weiß ja das nur er in frage kommt.
Vielleicht seh ich alles nur zu verbissen und bin zu ängstlich aus Sorge.

Dank dir.

lg jule;-)