Vater-Kind-Kur... kann mir jemand helfen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von krumel-hummel 03.05.10 - 05:24 Uhr

Hallo

Ich kam gerade (nach einer endlosen Husten-Nacht) auf die Idee, meinen Mann mit meinem Sohn (3 Jahre) auf eine Vater-Kind-Kur zu schicken.

Mein Sohn ist seid er ein Jahr alt ist Dauergast beim Kinderarzt. Bronchitis, Lungenentzündung, Krupp-Anfall.

Seid September ist er im Kindergarten - durch Erkältungen und Co war er dort insgesamt aber nur 2 Monate, die restliche Zeit war er zuhause, um sich zu kurieren.

Ich weiß zwar, dass ich von der Krankenkasse die Unterlagen bekomme, und das Attest dann vom KiA. Aber: WIe lange kann es dauern, bis er zur Kur gehen kann? Ferienabhängig sind wir ja nicht. Und: werden Väter dann einfach zu den anderen Mamis gesteckt, oder wird das ganze etwas separiert? Werden überhaupt Väter in jeder Kur-Klinik aufgenommen, oder nur in wenigen?

Ich kann nicht mitfahren, wir haben 5 Kinder, drei davon gehen zur Schule.

Und noch eine Frage: Wie viel "Taschengeld" sollte man denn pro Tag einplanen?

Gruß
Hummel

Beitrag von lampe123 03.05.10 - 06:26 Uhr

Hallo!

Wie lange es dauert bis die Kur genehmigt und angetreten werden kann ist von der Kasse abhängig. Bei der einen geht es schnell, bei der anderen dauert es länger. Ich hatte nach 14 Tagen die Bewilligung und bin 6 Wochen später gefahren. Ein Großteil der Kliniken ist für den Sommer schon lange ausgebucht und nicht jede Klinik nimmt Väter auf.
Ich habe knapp 300 Euro in der Kur gebraucht, obwohl ich im Winter war. (Ausflüge, Wäsche waschen, Bastelangeboten die hier und da mal nen Euro kosteten oder auch etwas mehr usw.)

Schau auch mal auf dieser Seite, da bekommst du sehr gute Tipps:

http://www.mutterkind-kur.de

LG

Beitrag von krumel-hummel 03.05.10 - 06:35 Uhr

Hallo

und vielen Dank für den Link!

Ich werd dann gleich mal die Krankenkasse anrufen und nachfragen. Die sind eigentlich immer sehr schnell, egal um was es bisher ging. Vielleicht können die ja meinen Sohn mit meinem Mann noch irgendwo reinquetschen.

Seid monaten sehen wir kein Land mehr, es wird einfach nicht merklich besser. Vorhin hab ich gemerkt, dass er schon wieder pfeift wie verrückt. Mein armer, kleiner Kerl!

Hab jetzt gegoogelt und einige Kliniken gefunden, die sogar noch Ende Mai Plätze hätten (und auch Väter aufnehmen).

300€ sind ja nicht die Welt, die werd ich schon zusammenkratzen können.

War bei euch die Kur wenigstens hilfreich? Ich setze schon große Hoffnungen auf so einen Aufenthalt.

Gruß
Hummel

Beitrag von krumel-hummel 03.05.10 - 08:28 Uhr

Hallo

Nur zur Info: Das mit der Kur hat sich schon erledigt.

Für eine Kur für meinen Sohn müsste mein Mann Urlaub nehmen. Und das bei einer Firma, die keinen festen Urlaub vergeben kann im voraus. Wir können noch nicht mal im Frühling Sommerurlaub buchen, da sich immer was ändern kann...

Für eine Kur für meinen Mann könnte zwar mein Sohn mitkommen, würde aber nicht behandelt werden. Das bringt also noch weniger!!!

Gaaanz toll... dann also weiterhin Cortisongaben.

Hummel

Beitrag von misses_b 03.05.10 - 08:41 Uhr

Hallo!

Nein, Dein Mann muß KEINEN Urlaub nehmen, wenn er Euer Kind zur Kur begleitet.

Er bekommt den Verdienstausfall von der Krankenkasse erstattet.

Und ihr solltet überlegen, wie wichtig euch die Gesundheit eures Sohnes ist.

Wenn Dein Mann (nur mal angenommen) sich jetzt ein Bein brechen würde, wüde er ja auch auf der Arbeit wochenlang ungeplant ausfallen.

So ist das Ganze planbar un der AG kann sich über eine Zeitarbeitsfirma für diese Zeit eine Aushilfe holen.

Alles Gute ür euer Kind!

misses_b

Beitrag von farinasophie 03.05.10 - 16:29 Uhr

Ich würde an dener Stelle eine Mutter kind kur beantragen und alle 5 Kinder mitnehmen die schulpflichtigen bekommen dort unterricht bezw . kannst du eventuel in den Ferien fahren. Du musst die Kur vorallen Dingen für dich beantragen dann über den Kinderarzt für deinen KLeinen die Kurbedürftugkeit attestieren lassen so das er auch behandelt wird und die anderen Kinder als Begleitkinder da sie ja noch nicht allein zuhause bleiben köönen und dein Mann arbeiten muss. Ich kann dier aus eigener Erfahrung die KLinik Maria Meeresstern am Timmendorfer Strand empfehlen. Die haben auch am Samstag und Sonntag Kinderbetreuung.
Dann such dir ne Kur beratung zb. über die Caritas die helfen dir auch weite. Und bei Ablehnung direckt Widerspruch einlegen, und am besten selbst zur KK gehen und persönlich mit ddein Problem schildern.
Ach ja ganz wichtig, schreib in deinen Antrag alles rein auch wenn es für dich eigentlich nicht so wichtig ist. Lieber zuviel schreben als zuwenig (War ein Tipp von meiner KK)

Ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem Antrag.

Ps wenn du jetzt sagst dass du das doch nicht möchtest, kann ich nur sagen das ihr (vorallem dein Sohn ) die Kur nicht wirklich nötig habt.

liebe Grüsse farinasophie