Total anhänglich

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 6woche.1 03.05.10 - 07:56 Uhr

Hallo Zusammen


Joel war ja schon immer anhänglich,aber seit seiner Mandel Op (am letzten Montag) ist es noch viel schlimmer geworden.Tag und Nacht nur Mama,Mama.Sieht er mich nicht weil ich in die Küche oder anderen Raum gehe (ich hab im aber gesagt) dan fängt er an zu weinen und ruft "Mama,Haalloo" wil Alessa oder Janic zu mir fängt er total hysterisch an zu weinen,macht alles damit die beiden nicht hoch wollen.Weint Alessa ist im das völlig egal,aber wenn er weint muss ich ihn sofort hochnehmen.Wenn ich Alessa schlafen legen möchte (sie stillt noch) und Joel nicht gerade abgelenkt ist dan fängt er wieder an zu weinen,bockt herum etc.Und mein Mann kann ihn nict beruigen auch keine Oma etc.Alles schon versucht.Ich kann ihn ja verstehn das er meine Nähe braucht und er auch noch Schmerzen hat,aber manchmal nimmt er mir die Luft zum atmen.Ich weis auch nicht was ich machen sol.



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von sophie012 03.05.10 - 08:52 Uhr


Hallo liebe Andrea,

das gibt sich wieder, soviel erstmal zum Mut machen ! #liebdrueck

Wir waren mit unserem Sohn (war da 18Monate) letzten Nov. im Kh, da er so schlimm über Wochen krank war und hoch fieberte.

Nach den "nur" drei Tagen Kh war nix mehr wie vorher bei uns !!! Wie bei euch, ich durfte niemals außer Blickweite sein oder am Besten den ganzen Tag auf dem Arm oder ganz ganz dicht bei ihm sein.

Nachts wurde er wieder wach, weinte Mami, Mami.....am Abend (er ging immer gut ins Bett) Mami, Mami, ich durfte nicht weggehen...ganz schlimm !

An sich würde ich ihn auch als recht Mamaanhänglich bschreiben wobei es auch immer mal wieder "atemfreie Phasen" ;-) für mich gibt.

Wir haben ihn also die erste Zeit mit zu uns ins Bett genommen, alles versucht um ihm zu zeigen "alles ist wieder gut und er brauct keine Angst zu haben" es war hart aber nach ca. 3 MOanten hat es sich langsam wieder gelegt und er wurde der Alter.

versuch ihm soviel Urvertrauen wie möglich wieder zu geben, ich glaube so ein Kh ist für so ein kleines Kind was ganz ganz schlimmes.

Drück dir/euch die Daumen !
sophie012

Beitrag von 6woche.1 03.05.10 - 08:56 Uhr

Danke für deine Antwort.Das hat ganze 3 Monate gedauert? Pooh #schwitz anstrengend ist es wenn Alessa müde ist und sie gerne schlafen möchte.

Beitrag von 6woche.1 03.05.10 - 08:57 Uhr

Vergessen zu schreiben.Wir waren 3 Tage im KH und ich war Tag und Nacht bei im.

Beitrag von sophie012 03.05.10 - 09:33 Uhr


Ich durfte auch Tag und Nacht dort bleiben und wir waren leider auf der Kinder und Jugendstation, die Babystation war voll. Dort sollen nämlich die Bedingungen anders sein, wenn man als Mutter auch mal essen muss :-[ ich MUSSTE ich die Besucherkantine gehen und auf der babystation durften die Eltern sich das Essen bringen lassen.

Einmal hab ich mich morgens zum Frühstücken verpieselt, ich hatte so ein schlechtes Gewissen aber ich konnt nicht mehr, kaum geschlafen, er wollte nur ganz nah bei mir sein, dann fiel er mir von der pritsche im Schlaf und und und.....

Danach hatte ich dann meine Mutter und mein Bruder gefragt ob sie jeweils zu den Mahlzeiten kommen könnten, damit ich etwas essen kann und er nicht allein ist.
Die Schwestern dort haben auch keine Zeit sich um "Einzelfälle" zu kümmern.....zu mal er der jüngste dort war, er war ein Baby !
Naja.....ich fand das auch unerträglich und hab gesagt "wisch her, wir gehen!" dann lieber täglich zum Kinderarzt weil was anderes als der haben die dort auch nicht gemacht !

Ja ich weiss, drei MOnate können ganz schön lang sein aber es wird...bestimmt !

ich bin gerade schwanger mit unserem zweiten Kind und wenn ich mir die damalige Situation mit zweitem Baby vorstellen müsste, ui !

Kopf hoch.....es geht alles vorbei auch wenn man es nicht glauben mag.

p.s. durch den Zugang in der Hand, dem sie ihn glegt hatten, wollte unser Sohn dann im Winter absolut keine Handschuhe mehr tragen.....der hat Schreianfälle bekommen ! Auch das ist mitlerweile weg......