Tochter 4 1/2 weint immernoch im Kiga beim Abschied...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wunschbaby-2010 03.05.10 - 08:23 Uhr

Guten morgen..

wollt mich nur mal ausheulen..

meine Tochter ist seit sie 3 J. ist im Kiga. Sie hatte lange gebracht sich einzugewöhnen und hat viel geweint im ersten Jahr. Dann war es ne richtig lange Zeit echt super..

Auf einmal geht es wieder los.. und sie weint beim verabschieden. Sie hat auch ein paar tolle freunde im kiga mit denen sie gerne spielt und meist ist es so, dass sobald ich weg bin sie wieder ganz normal ist.. trotzdem,was soll das nur, hat das nie ein Ende?

Sie ist ein sehr schüchternes Kind. Aber trotzdem geht sie doch gerne in den kiga, sie spielt es jedenfalls zuhause ständig nach (Morgenkreis usw).

Vielleicht gibt es ja hier Gleichgesinnte zum Austauschen..

Bin auch gerade schwanger.. vielleich bin ich deshalb noch außerdem sehr empfindlich..

Beitrag von engel.83 03.05.10 - 08:33 Uhr

hallo

mein sohn geht erst die zweite woche in den kindergarten war auch drei jahre mit mir zu hause...
das geweine geht schon zu hause los wenn erhört das er da hin muß...
das zerreißt mir das herz ich bin auch grad schwanger und die hormone geben mir den rest ich heule sofort los wenn er zu weinen anfängt...
daher lass ich schon mein mann ihn in die kita bring...
ich weiß das er dann dort aufhört nach kurzer zeit und es im gefehlt aber ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll es tut mir so weh ihn so leiden zu sehen...

Beitrag von wunschbaby-2010 03.05.10 - 08:37 Uhr

Oh man, das hört sich echt nicht gut an :-(
Aber wie du schon schreibst, es ist erst die zweite woche und das ist völlig normal.
Ich habe schon oft dann einfach ne stunde später im kiga angerufen und gefragt ob sie sich wieder beruhigt hat. und die sagen mir immer wieder, sobald ich weg bin ist alles wieder ok. Manchmal denke ich, sie spielt ein spielchen mit mit..

da müssen wir leider durch.. aber es wird bestimmt bald besser!!!

Ist halt echt die erste Abnabelung nach so viel zeit mit mama zuhause.. :-(

Beitrag von engel.83 03.05.10 - 09:27 Uhr

oh ja:-(

bei meinen großen war das einfacher die sind mit 1 jahr und 1,5jahren gegangen weil ich danach arbeiten war und in dem alter stecken sie es einfacher weg...
aber es hat alles vor und nachteile...

Beitrag von schnuckimama 03.05.10 - 10:15 Uhr

Hallo,

mein Sohn geht auch schon seit er drei ist in den Kiga und er hat jetzt mit 4 1/2 auch immer noch viele Tage, wo er weint, wenn wir ihn abgeben. Das gibt sich dann auch immer.

Mein Sohn ist ansonsten auch sehr anhänglich, aber sehr empfindlich, wenn es Abweichungen vom Alltag gibt, heute war z.B. die Erzieherin, die sonst da ist, nicht da. Also hat er sich an mich geklammert.

Er ist eben so.

Schnuckimama

Beitrag von mamajo 03.05.10 - 22:16 Uhr

Hallo!

Ohje, das kenne ich auch. Allerdings waren es bei meinem Sohn "nur" 4 Monate, die er jeden Morgen geweint hat, aber das war schon genug für mein liebendes Mutterherz.

Hatte viele Gespräche mit den Erzieherinnen und sie sagten immer, dass er sofort wieder aufhörte mit dem Weinen, sobald wir den Kiga verlassen hatten. Das hat es mir dann etwas leichter gemacht.

Ich möchte Dich nicht entmutigen, aber bei dem Sohn meiner Cousine war ein Mädchen im Kiga, das hat jeden Morgen bitterlich geweint und das bis zu dem Tag an dem sie in die Schule kam #schock

Kopf hoch! Einen ultimativen Tipp kann ich Dir nicht geben, aber ich drück Euch die Daumen dass es bald wieder besser wird!

Alles Liebe