Kann man jetzt schon sagen ob er Linkshänder wird?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hope1983de 03.05.10 - 08:41 Uhr

Mein kleiner Schatz ist inzwischen 12 Wochen und ich beobachte seit einiger Zeit das er sich nur mit der linken Hand im Gesicht reibt, wenn er müde ist, oder auch nur die linnke in den Mund steckt um dran zu saugen. Sein Papa ist nämlich Linkshänder und da frag ich mich einfach ob man das jetzt schon sehen kann?? Ich kanns mir eigentlich nicht vorstellen, aber ich bin auf eure Antworten gespannt :-)

Beitrag von kleenerdrachen 03.05.10 - 08:51 Uhr

Nein, das wird erst mit der Zeit. Hab GEduld, man sagt mit etwa 2 bis drei Jahren kann man das frühestens sehen.

Du kannst ihm alles mittig reichen, Spielzeug und so, dann entwickelt er auch keine Lieblingsseite.

LG Steffi

Beitrag von hezna 03.05.10 - 09:06 Uhr

Ob Rechts-oder Linkshänger zeigt sich erst zum Schulalter verläßlich. Daher würde ich mir keinerlei Gedanken machen.

Gruß Hezna #klee

Beitrag von hafipower 03.05.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

hier mal Zitate aus der Elternzeitschrift Baby&Co.

"Die Wissenschaft geht mittlerweile zwar davon aus, dass die Händigkeit in den Genen liegt und somit vererbt wird."

"Welche Hand wir für feinmotorische Aufgaben einsetzen, hat mit der motorischen Dominanz unserer Gehirnhälften zu tun. Bei Linkshändern ist die rechte Hirnhälfte motorisch dominant, bei Rechtshändern die linke."

Aus einem Interview:
"Bei vielen Kindern kann man das schon sehr früh sehen, manchmal sogar schon gegen Ende des ersten Lebensjahres, wenn die Kinder anfangen, gezielter zu greifen. ........
..... Wenn die Händigkeit it vier, viereinhalb Jahre noch nicht eindeutig ist, sollten Eltern abklären lassen, woran das liegt - durch Kinderarzt oder Linkshänder-Berater."

In einer anderen Zeitschrift hab ich auch schon gelesen, dass die Kleinen ab ca. dem 8. Monat eine Lieblingsseite entwickeln. Bei meinem kann ich das beobachten, er hat mit seinen 10,5Monaten seit einigen Wochen die linke Seite als Favorit.
Sie sollen aber auf keinen Fall umgewöhnt werden!!! Ich musste mir das gestern von meiner Mama auch anhören, von wegen gewöhn ihn an rechts. NEIN!

Vielleicht konnte dir das ein wenig helfen.

LG
hafipower

Beitrag von hope1983de 03.05.10 - 09:16 Uhr

Danke! Mir ist es ja egal ob er Links- oder Rechtshänder wird, ich dachte nur man könnte es eventuell jetzt schon erkennen, weil er sehr eindeutig nur links benutzt. Aber gut zu wissen :-)

Beitrag von kyrilla 03.05.10 - 09:19 Uhr

Bei unserem Großen konnte man das schon recht früh erahnen, den ersten "Verdacht" hatte ich, als er 5-6 Monate alt war. Wir haben dann immer darauf geachtet, ihn in keine Richtung zu drängen, also den Löffel z.B. mittig gelegt, ihm Spielzeug aber auch nicht immer sofort in die linke Hand gegeben etc.

Mittlerweile ist er 4 1/2 und sehr eindeutiger Linkshänder.
Übrigens ist er der einziger Linkshänder in unseren Familien, wobei es natürlich nicht sicher ist, dass seine Großeltern nicht umerzogen sind.

LG

Kyrilla

Beitrag von platschi92 03.05.10 - 10:21 Uhr

Mein Kleiner nimmt letzter Zeit am liebsten die rechte Hand, um nach Spielzeug usw. zu greifen. Ich dachte auch, dass es sicher schon langsam ersichtlich wird, dass er Rechtshänder wird. Unsere Physiotherapeutin meinte aber, es würde sich erst mit etwa 2-3 Jahren entwickeln. Ich solle ihm daher auch viel über die linke Seite anbieten. Keine Ahnung, ich glaube trotzdem an meine Theorie. :-p

Beitrag von qayw 03.05.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

wenn er die rechte Hand gar nicht benutzt, würde ich das mal beim Kinderarzt ansprechen (evtl. Vorzugshaltung). Das ist eigentlich nicht normal.
Auf jeden Fall solltet Ihr gezielt der rechten Hand Dinge anbieten, damit die auch trainiert wird. Auch ein Linkshänder braucht ja manchmal die rechte Hand. ;-)

Ob man die Händigkeit in dem Alter schon feststellen kann, weiß ich nicht.
Ole nimmt mehr die rechte Hand, die auch viel stärker ist, aber er hat eine Vorzugshaltung durch Probleme bei der Geburt, von daher finde ich das nicht aussagekräftig.
Wie das bei Merle in dem Alter war, weiß ich nicht mehr. Als sie angefangen hat, zu malen, hat sie jedenfalls dazu recht schnell nur noch die rechte Hand genommen, was sich bis heute nicht geändert hat.

Lg
Heike und Ole (5 Monate) und Merle (3 Jahre)

Beitrag von jessi273 03.05.10 - 12:18 Uhr

hey,

henri hat schon immer alles mit seiner linken hand gemacht. er kam in die kita, da war er ein jahr alt und nach der eingewöhnung meinte seine betreuerin, dass er ja ein linkshänder ist. zu der zeit war es mir schon aufgefallen. also, war es vor seinem ersten geburtstag.
es stimmt also nicht, dass sich das erst später entwickelt. nur sehen, kann man es anfangs wohl nocht nicht, da ja eh alles noch larifari bei den kleinen ist;-)

*lg*