**sorry**Hämorriden, wer noch`?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mellering76 03.05.10 - 08:43 Uhr


Hi, hab mal ne Frage, nach meiner ersten SS habe ich schon etwas mit Hämorriden zu tun gehabt, dies ging aber wieder weg. Jetzt nach dieser SS habe ab und zu Blut im Stuhl gehabt, dann war es wieder weg und jetzt seit drei Tagen jedes Mal Blut. Oh man hab natürlich etwas schiss, daß es doch was anderes ist. Also ich tippe auf Hämorriden, weil es halt erst nach den Schwangerschaften auftrat.

Lg Melanie

Beitrag von schwilis1 03.05.10 - 08:47 Uhr

ich hab keine. kenn aber jemand der welche hatte. nach 2 jahren schmerzen und blut im stuhl ist er endlich zum doc. proktologen. die hat ihm die klabuschderbärle mit nem ringle weggemacht...
wenn es nicht besser wird geh zum arzt...

Beitrag von buntstift 03.05.10 - 08:56 Uhr

Keine Angst, hab den Proktologen gerade hinter mir.
Ist nicht schlimm.

Bei mir war auch Blut in der Schüssel, und zweimal echt total viel, wie bei einer starken Mensblutung.
Hatte auch total Angst, aber ich hatte die selber Vermutung wie Du.

War dann erst beim Gyn...toll., auf dem Klo war dann ein Poster "Dramkrebs ist oft tödlich!"
Na, da war ich dann mutig und er hat getastet. Der Termin beim Proktologen war dann eine Woche später. Bei mir sind es Hämo....Grad II

Ich belass es erstmal noch, und wenn es schlimmer wird, dann lass ich sie wegmachen.

Der Arzt hat Flohsamen empfohlem um den Stuhl aufzulockern. Und eben auf die Ernährung achten.

Das kannst DU ja fürs erste auch machen und dann gaaaaaanz entspannt einen Termin bei einem Arzt machen der den ganzen Tag nichts anderes macht als sowas zu untersuchen ;-)

Hab keine Angst, es wird so sein wie Du meinst#liebdrueck

Beitrag von schmackebacke 03.05.10 - 09:27 Uhr

Es gab mal einen Beitrag im SS-Forum vor ... ich schätze mal nem Jahr, auf jeden Fall war ich noch schwanger ... dass "sie" das Wundermittel gegen Hämos gefunden habe: Nasenspray!!


Es gab ne Menge lustiger Antworten, aber auch böser ... weil Nasenspray ja in der SS schädlich sein soll. Wie es aussieht wenn man sich das an den Hintern sprüht, weiß ich nicht!

Das ist jetzt kein Vorschlag, sondern NUR die Erinnerung an diesen Thread. Denn ich fands auch sehr sehr lustig!

Beitrag von nici222 03.05.10 - 09:54 Uhr

Hallo,

aber Nasenspray hilft nur wenn die Dinger schon "rausschauen" :-p

Nasenspray hat eine abschwellende Wirkung, hab ich im KH nach meiner ersten Entbindung bekommen. Allerdings hab ich mir das Spray nicht zwischen die Pobacken gesprüht ;-), hab kleine Kompressen damit befeuchtet und die dann an die besagte Stelle gelegt!

lg nici