an alle schon-mamis - wie fängt´s an?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pili79 03.05.10 - 10:16 Uhr

hallo ihr lieben!

so langsam rückt der termin näher und frage mich: wie ist es denn wenn es los geht?

wie im fernsehen: "aaaaaaahhh, ich glaub es geht los!" - also direkt riesen schmerzen?

oder baut es sich langsam auf?

sind die schmerzen dann anders als das was man kennt?

wie ist das mit dem schleimpropf?

danke für eure erfahrungen!

alles liebe!

Beitrag von sophie012 03.05.10 - 10:23 Uhr


Huhu,

leider ist es ja bei jedem anders......von daher kann ich dir nur sagen wie es bei mir war und nicht verallgemeinern ;-) merken tust du es aber in jedem Fall !!!

Ich war 5 Tage über Termin und hab wie schon oft ziemlich dolle Übungswehen (schmerzlos) den Abend gehabt.

Erstmals einen harten Bauch mit komischem Gefühl um 21.30h........22h bemerkte ich, das die Übungswehen recht regelmäßig kommen aber ohne große Schmerzen #kratz zwar unangenehm aber keine Schmerzen.

23h habe ich dann auf die Uhr geschaut und festgestellt es sind Abstände in 8 Min. und die Wehen waren da schon so gut 30 Min. recht unangenehm geworden, das ich mich zu mind. schon fragte "sind das jetzt Wehen?!"

um 23.45 sind wir ins Kh da die Wehen dann von jetzt auf sofort Schmerzen waren und in 6Min. Abständen kamen, 0.30 im Kreissaal, 4.28h war unser Sohn da......

es kommt der Punkt an dem man einfach merkt "jaaa jetzt geht´s los!"

alles Gute und eine schöne Geburt
sophie012

Beitrag von sexy-hexe 03.05.10 - 10:23 Uhr

bei meinem sohn fing es langsam an und wurde langsam stärker aber das waren keine dierekten schmerzen.war 2 stunden mit wehen allein zu hause und danach bin ich langsam ins krankenhaus.war mir nicht sicher ob es wehen waren und deshalb bin ich in die warme wanne gegangen...es wurde schlimmer und waren daher wirklich wehen!!!

Beitrag von kuesschen21 03.05.10 - 10:23 Uhr

HI, also ich hatte zwar eine einleitung gehabt. ist zwar nicht das selbe aber so in etwa. also bei mir hat es mit leichen schmerzen angefangen so änlich wie die regelschmerzen. und als die FB dann geplatzt ist da kammen dann auch schon die richtigen schmerzen. glaub mir die wist du nicht verfällen. Und wie der Schleimp. aussieht weis ich bis heute nicht ich habe den nicht zu gesicht bekommen, und wusste bis vor kurzen gar nicht das es den gibt.#schein;-)

Beitrag von biene8520 03.05.10 - 10:24 Uhr

Hallo!

Also bei mir wars am Anfang ganz sachte Wehen, wie Übungswehen, die man von vorher (also zumindest ich damals) kannte. Die kamen regelmäßig und haben - mit der Zeit - immer mehr "gezwickt". Richtig schmerzhaft wurde es erst, als die Presswehen kamen.

Insgesamt habe ich von der 1. Wehe bis das Kind kam 6 Std. gebraucht, 1 Std. im Kreißsaal und mein Mann hat es gerade noch rechtzeitig ins KH geschafft, weil ich mir sicher war, dass ich wieder nach Hause kann.

Fruchtblase ist mir direkt vorm KH geplatzt, allerdings kein "Wasserschwall", wie oft im Fernsehen zu sehen ist, sondern nur ein Tröpfeln, ähnlich wie wenn man sich in die Hose macht, aber man es nicht aufhalten kann. Stand jedenfalls nicht mit nasser Hose auf der Straße! ;-)

Zu den Schmerzen an sich - soweit ich mich noch erinnern kann, denn es stimmt, man vergisst das ganz schnell, kann ich nur sagen, dass ich diese Schmerzen mit nichts vergleichen kann, was ich vorher erlebt habe. Aber es ist zum aushalten! Habe die Geburt ohne PDA überstanden.

Eine Freundin von mir sagte mal, "wenn Du denkst, Du stirbst, dann kommt das Kind!". Aber keine Angst! Schlimme Aussage, die ich leider bestätigen kann, aber dann ist das Kind auch wirklich innerhalb von Minuten auf der Welt!

Du packst das auch! :-D

LG
Biene

Beitrag von leoniechantal 03.05.10 - 10:26 Uhr

hallo,

es ist bei jeder frau und bei jeder geburt anders.

meine erste:
ET+2 bekam ich ganz leichte schmerzen,bin dann in die wanne,habe mir nen wecker mitgenommen,die schmerzen kamen aller 5min,also raus aus der wanne auf toi und da hatte ich blutung,habe mein mann geweckt und wir sind ins KH gefahren,dort angekommen (bis dato leichte schmerzen) bekam ich starke schmerzen,die presswehen hatten eingesetzt,paar min später war meine tochter da.

zweite:
ET+5 23:45uhr munter geworden (lag schon im KH) mit presswehen 0.09uhr war mein sohn da.

dritte:
38+1ssw von früh bis mittag wehen aller 10min
ab mittag aller 7,so gegen 14uhr aller 5min naja hatte zwar schmerzen und mußte langsam anfangen sie zu veratmen aber mein gefühl sagte mir es dauert noch.
somit sind wir noch mit den kids auf den spielplatz ect.
gegen 22uhr sind wir dann ins KH wehen immer noch aller 5min mumu aber nur 1-2cm offen#heul
die schmerzen wurden schlimmer doch mumu öffnete sich zu langsam 0uhr wurde fruchtblase gesprengt und 0.55uhr war er da.

wie du siehst ist es immer anders,vertraue auf dich du merkst es ob es losgeht oder nicht.

lg
katja

Beitrag von loona-78 03.05.10 - 10:40 Uhr

hi,

die Frage stellen sich mit sicherheit viele, damals auch ich. Bei mir ist am Mi abend der sp abgeganden. Da rief ich bei meiner Hebamme an. Sie meinte, innerhalb von 48h kann es losgehen. Am nä morgen bin ich zum Fa. Der meinte alles bomben fest. Aber, ich hatte irgendwie ein komisches Gefühl... Nun ja. Dann ne stunde später, nach dem Termin ist die Fruchtblase geplatzt. Da dacht ich mir... mist, es geht los.. hilfe. Aber angst hatte ich keine. Mein Gedanke war, es haben auch alle anderen geschafft. Ne halbe Std später hatte ich richtig dolle Wehen. Die fühlten sich an wie richtig feste Mensschmerzen. Ich muss sagen das ich eine schöne Geburt hatte :-D

Also ich geb dir auch den tipp, das du dich damit nicht verrückt machen sollst. Du wirst sicherlich auch eine tolle Geburt haben!

Alles Gute,
loona-78