eure erfahrungen: wie ist das mit dem ks?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von pili79 03.05.10 - 10:32 Uhr

hallo!

ich bekomme zwillinge und da sich mein führender zwilling leider nicht gedreht hat, wird es wohl darauf hinaus laufen, dass ein ks gemacht wird.

trotzdem wird es kein geplnter somdern es geht los, wenn die kinder sagen, dass es los geht ;-) das beruhigt mich sehr, denn ich muss sagen, dass mir die vorstellung eine wks nicht gut gefallen hat. ich hätte die beiden so gerne spontan bekommen :-(

naja, nun ist es halt so.

kann mir denn einer von euch erfahrungen mitteilen, wie das von statten geht?
ich werden wehen haben, irgendwannins kh fahren und werden sie dann direkt den ks machen?

und danach?
wie lange braucht man, bis man wieder fit ist?
wann sieht man seine kinder zum ersten mal ricihtig?

danke!!!

Beitrag von tragemama 03.05.10 - 10:53 Uhr

Es wundert mich, dass auf Wehen gewartet werden soll. Wird eigentlich nicht gern gemacht, weil unter Wehen die Gebärmutter viel stärker durchblutet ist und damit die Gefahr von OP-Risiken steigt.

Du wirst einen Wehenhemmer bekommen, dann die Spinale (evtl. vorher schon rasiert und einen Blasenkatheter), dann wirst Du viel Geruckel spüren, aber keine Schmerzen. Ich war nach 20 Minuten wieder aus dem OP und habe meine schmierigen Kinder auf den Bauch bekommen :-) - dann hatten wir erst mal einige Zeit für uns allein, bevor die Untersuchungen, Messungen etc. kamen. Natürlich immer vorausgesetzt, die Kinder sind fit.

Ich konnte beide Male die Kinder von der zweiten Windel an selber versorgen - langsam, aber es ging.

Gesehen habe ich beide noch im OP und dann eben im Kreißsaal.

Andrea

Beitrag von minnie85 03.05.10 - 15:46 Uhr

Der KS nach Wehenbeginn ist evidenzbasiert und senkt signifikant das Risiko der Anpassungsstörungen. Das KS-Risiko ist hoch genug und das Warten auf Wehen senkt wenigstens etwas. Es ist also NICHt richtig, dass das Risiko des KS dadurch noch mehr steigt, sondern eben sinkt.

Schau mal im Vincenz-Palotti-Hospital in Bensberg, einem der wenigen deutschen KKH die evidenzbasiert arbeiten (bisher), da ist das seit Jahren gang und gäbe, sie haben ein relativ niedriges Komplikationsrisiko.

Beitrag von tragemama 03.05.10 - 19:13 Uhr

Das Blutungsrisiko ist höher.

Beitrag von josili0208 03.05.10 - 16:01 Uhr

Bei mir wurden 3KS unter Wehen gemacht, der 3. in voller Absicht. Mir wurde gesagt, dass das bevorzugt wird, weil die Kinder so eindeutig fitter sind, Komplikationen gab es keine. Rasiert wird (zumindest hier) auch seit einigen Jahren nicht mehr.
lg jo

Beitrag von widowwadman 03.05.10 - 19:14 Uhr

Wird in Deutschland noch rasiert? Ist doch gar nicht noetig.

Beitrag von bjerla 03.05.10 - 13:17 Uhr

Bei meinem KS hatte ich das Gefühl der ganze Tisch wackelt. Mehr hab ich nicht gespürt. Kein Druck, kein Ziehen - nix. Mir hat nur immer das Gesicht gejuckt und ich konnte nicht kratzen ;-)

Als die Kleine draußen war, wurde sie mir kurz gezeigt und ich durfte sie auch kurz anfassen. Dann kam sie nach nebenan, wo sie dann die ganze Zeit gebrüllt hat. Dort wurde sie dann (leider) schon gemessen, gewogen und angezogen. Dann kam die Hebamme mit ihr nochmal kurz in den OP (also stand an der Tür und hielt sie hoch) und nannte mir ihr Maße usw.

Kurz darauf war ich mit Nähen fertig und durfte zu meiner Kleinen. Hatten dann erstmal ne gute Stunde für uns zu dritt.

LG

Beitrag von kathrincat 03.05.10 - 13:20 Uhr

das du wehen bekommen sollst wundert mich, geplante ks werden immer ca. 14 tage vorher gemacht, gerate damit man keine wehen bekommt.


ich hatte einen ks, super schnell so gut wie schmerzfrei, das baby bekommt man gleich gezeigt, mein mann hat es dann bekommen bis ich wieder zu war und dann sind sie zu mir gekommen, ich war 3 nächte im kh, aber uach nur weil die u2 erst am 4 tag war, dann sind wir nach hause, mir ging es wirklich gut, ich habe schnell mein kind selber versorgt, sind im park spazieren gegangen,....

Beitrag von nordseeengel1979 03.05.10 - 13:56 Uhr

Hallo :-)

Ich find die Ärzte gut, dass sie warten bis sie raus wollen, so machen das die Ärzte in unserem Krankenhaus auch :-)
Bei uns machen die das so, dass Du mit den Wehen OP vertig gemacht wirst aber nebenbei ein Wehenstop per Infusion bekommst. Ich versteh auch die Meinungen nicht, dass man nicht so lange warten sollte nur weil man Wehen bekommen könnte, denn dann dürfte man auch keine NOT-Sectios machen, denn die Frauen haben auch Wehen...

Meine Kleine hab ich gleich nachm "rausholen" zu Gesicht bekommen. Dann ist die Hebamme mit ihr und meinem Freund rüber in den Kraissaal und sie haben sie gemessen ect und danach hab ich sie wieder auf meine Brust bekommen noch im OP. Wie die OP fertig war wurde ich in den Kraissaal geschoben und mein Freund mit ihr hinterher und da hab ich sie nicht mehr hergegeben :-)

Fit war ich komplett wieder nach 2 Wochen. Nachm ersten Tag musst Du laufen laufen laufen und NICHT gebückt das tut um so mehr weh. Und das aufstehen ausm Bett tut weh, Zähne zusammenbeißen ;-) Nach 3 Tagen wurde ich entlassen, nach 1 Woche konnte ich schon super aufm Bauch liegen, nach 3 Wochen war alles vergessen :-)

Lg Nordseeengel & Kira Marie 24.03.2010

Beitrag von babybibi 03.05.10 - 23:09 Uhr

huhu du

hatte vor 16 tagen meinen KS gehabt,mein Sohn wollte trotz einleitung nicht raus kommen und am 13ten tag der übertragung mussten sie ihn dann per ks holen!

ich wurde gegen 10 uhr in den Op gebracht,setzte mich auf eine liege und musste mich dann ganz weit nach vorne beugen wie eine katze wenn sie einen buckel macht,vor mir stand ein anästhesist der immer darauf achtete das ich versuche mich zu entspannen und sollte die schultern schön hängen lassen...von der lokalen betäubung spührte ich nichts,auch von der spinalen merkte ich garnichts,nur das irgendetwas kaltes meinen rücken runter lief...

so ca 10min später merkte ich wie mein popo warm wurde und meine beine auch,aber ein sehr angenehmes gefühl,da es im Op doch recht kühl ist/wahr...ich sollte mich dann versuchen hin zu legen und mit dem popo noch ein stück nach unten rutschen...#schwitz war aber garnicht mal so leicht,wenn man nichts spührt #rofl

als ich dann richtig lag,fingen sie an zu testen ob ich nun wirklich nichts mehr spühre,aber aus angst bildete ich es mir ein wenig ein,doch mit einem kleinen trick test überführten sie mich ;-)...nachdem ich dann komplett abgedeckt war und alles bereit lag,durfte mein freund und vater unseres sohnes hinzu kommen...er setzte sich dann über kopf von mir hin...ich selber war mit beiden armen an irgendetwas festgeschnallt..wohl zur eigenen sicherheit,das ich nicht ausversehen einen arzt oder so anfasse #schein

nach 5min hörten wir dann einen schrei...konnt mir aber weiß gott kaum vorstellen,das es schon mein sohn sei...aber nachdem der 2te schrei kam wusste ich es :-D

was danach natürlich war,möchte ich dir ungerne erzählen...meinem sohn geht es prima..nur bei mir selber gab es ein paar komplikationen...

konnte dann aber abends versuchen dennoch auf zu stehen,was trotz wackeliger beine und schon unangenehmen schmerzen machbar war...man muss eben nur 1x die zähne zusammen beißen...am nächsten tag lief ich bereits schon runter zum kh park mit meinem vater...und noch einen zwei tage später entließ ich mich selbst auf eigene gefahr...aber nur,weil das kh in dem ich war nicht mehr wirklich so gut und freundlich ist wie es früher der fall war...musste 2std aufs fläschchen warten,ich selber wurde behandelt wie ein nasser sack als ich es nicht schaffte alleine ins bett zu kommen...und hilfe beim wickeln bekam ich ja sowieso nicht...deshalb konnte ich genau so gut nach hause gehen...sollte eh einen tag später entlassen werden...weil betten mangel herschte wegen 2 privatpatientinnen die ein elternzimmer gebucht haben und zum frühstück dann so nette sachen wie gambas mit rührei serviert bekommen haben

wünsche dir alles alles gute für deinen bevorstehenden ks

und eine wunderschöne zeit für euch 4 in zukunft

lg bibi mit #baby bastian 16 tage alt