Großes Geschäft landet immer in der U-Hose...was machen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lumani 03.05.10 - 10:44 Uhr

Hi

Meine Tochter (fast 3 J.) hat seit fast 2 Wochen nun keine Windel mehr dran...sie wollte nicht mehr...

Pinkeln klappt super...bis auf ein paar Tröpfchen ist noch nie was in der Hose gelandet und sie kommt immer sofort angerannt wenn sie muss...

...aber mit dem großen Geschäft haben wir unsere liebe Not!
Zweimal hat sie es bisher geschafft es anzukündigen und dann in die Toilette zu machen...war darauf auch stozl wie Bolle und hat beide male zur Belohnung sogar ´ne kleine Süßigkeit bekommen...

...aber seitdem klappt es leider gar nicht mehr...jeden Tag geht es in die Unterhose! Ich hab ihr auch schon vorgeschlagen dass wenn sie nicht auf´s Klo möchte wir halt dann schnell ´ne Windel ummachen können...fand sie auch ok...aber sie sagt nicht wann sie muss sondern erst wenn es schon passiert ist ... da nützt dann die Windel auch nichts mehr

Sie hat auch keine "festen" Zeiten wie manche Kinder ... manchmal macht sie Vormittags, manchmal Nachmittags und manchmal Abends...

Ihr komplett deswegen wieder eine Windel verpassen will ich nicht denn das wäre ja ein rießen Rückschritt...auch für sie da sie total stolz überall erzält dass sie jetzt schon groß ist und keine Windel mehr braucht...

Wie würdet ihr das Problemchen denn angehen??? Hab momentan keine Idee wie ich sie unterstüzten kann sie vorher zu melden...manchmal frag ich sie ob sie muss...sie sagt nein und ein paar Minuten später ist die Hose voll


Sorry dass es so lang geworden ist...bin gespannt ob wer meine Situation kennt und wie ihr dann damit umgeht / umgegangen seid

LG Katja

Beitrag von tweetys-mom 03.05.10 - 11:22 Uhr

Jonah ist noch nicht ganz in dem Alter, daher hab ich da keine Erfahrungswerte, aber ich weiß von anderen Mamis und aus Lektüre zum Thema, dass es generell schwieriger ist für die Kinder, den Stuhldrang zu kontrollieren.

Es ist also ganz normal, dass Deine Tochter mit Pischi schon Bescheid weiß, mit Kacki aber noch unsicher ist und den Drang nicht richtig einschätzen kann.

Was würde ich tun... hm...

So Windelslips, die sie selbst runterziehen kann, wie Unterhosen, das kommt für Dich nicht in Frage?

Weil, dann würdest Du ihr das selbstständige Gefühl nicht ganz nehmen, aber gleichzeitig hättest Du und hätte sie die Sicherheit, dass ein "Unfall" kein großes Problem wäre.

Ich weiß was Du meinst, ihr wieder völlig normale Windeln anzuziehen, damit würdest Du sie ja quasi bestrafen und das willst Du ja nicht weil sie das meiste ja schon ganz toll macht.

Ein Windelhöschen (z.B. Easy Up Pant von Pampers) wäre da vielleicht ein Kompromis. Du könntest ihr das besser erklären. ( " Schau, damit kannst Du weiter so prima Dein Pipi ins Klo machen, wie Du es schon tust und wenn das große Geschäft mal daneben geht ist es auch nicht so schlimm.")

Wenn sie das gar nicht akzeptiert... hm... ich fürchte fast, dann musst Du so durch durch diese Übergangsphase.

Das ist blöd und eklig, klar. Und irgendwie für Deine Tochter auch eher frustrierend. Schon deshalb würde ich die Pants versuchen. Sauberwerden soll für die Kleinen ja kein Frusterlebnis sein.

Und normal ist dieses Problem, was ihr habt, auf jeden Fall.