Neulings-Fragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von benita2020 03.05.10 - 11:09 Uhr

Guten Morgen,

habe letzte Woche positiv getestet. Bin jetzt also in der 5 SSW.
Habe heute morgen beim Arzt angerufen, um einen Termin auszumachen. Die wollte mich diese Woche noch gar nicht sehen, erst als ich sagte dass mir total übel ist und ich es tierisch mit dem Kreislauf habe hat sie sich dazu durchgerungen mir für Donnerstag morgen einen Termin zu geben..
Mir ist klar, dass man da noch nichts sehen kann.
Aber seit dem Test hab ich solch einen Schiss.
Die Übelkeit ist jetzt, dank Pfefferminztee, weg. Jetzt habe ich aber übelste Rückenschmerzen, nicht sooo stark aber so als wenn ich die Mens bekomme.. Ist das schlimm oder soll ich das ignorieren.. Hab irgendwie ein schlechtes Gefühl..
Und jetzt soll ich am Montag auch noch mit nach Frankfurt zur Messer (ca. 4- 4,5 Std. Autofahrt hin) den ganzen Tag da durch die Gegend zockeln und abends mit dem Zug nach Hause. Meint ihr ich soll die Zähne zusammen beißen und mit oder soll ich es meiner Chefin sagen, dass ich ss bin und schiss habe (meine erste Schwangerschaft vor 6 Jahren war ziemlich problematisch, mehrmals Blutungen am Anfang, vorzeitige Wehen, aber dem 5. Monat krank geschrieben usw).. Denn ich möchte dieses Mal schon bis zum Mutterschutz arbeiten. Vor allem was ist wenn mir übel wird im Auto oder da.. Oder soll ich nichts sagen und mich krank schreiben lassen für zwei, drei Tage?

Beitrag von prinzesschen29 03.05.10 - 11:17 Uhr

Also das mit den Rückenschmerzen ist glaube normal. Das mit der Arbeit mußt du allein entscheiden. Wenns dir gut geht, dann fahr hin. Wenn dir unterwegs schlecht wird, oder es dir dort schlechter geht, kannst du immer noch nach Hause fahren.

Beitrag von benita2020 03.05.10 - 11:19 Uhr

Das ist ja das Problem, wäre es hier um die Ecke hätte ich kein Stress damit, aber es sind ca. 400km

Beitrag von sexy-hexe 03.05.10 - 11:20 Uhr

sag deiner chefin das du schwanger bist und sehr lang stehen und gehen darfst du nicht.sag deinem fa was dich beschäftigt und welche sorgen oder probleme du hast.sie kann auch was wegen deiner chefin machen.und das körperliche sagst auch gleich mit deiner ärztin.

Beitrag von benita2020 03.05.10 - 11:22 Uhr

Ich denk, so werds ich es machen. Habe ein ziemlich gutes Verhältnis zu ihr und mich einfach so krank schreiben lassen wär auch blöd..