Was haltet ihr von dieser "Bettlösung"...ab wann Kind oben schlafen ??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lumani 03.05.10 - 11:24 Uhr

Hi

Hab vor kurzem schon mal geschrieben dass ich auf der Suche nach der idealen Bettkonstruktion bin...wir haben nur ein Kinderzimmer das ´ne sehr niedrige Decke (2m) hat und auch sonst nicht sooo rießig ist...bisher schlafen beide im Elternbett...aber gerade für Mittagsschlaf, oder auch die erste Schlafphase fände ich es super sie langsam ans Kinderzimmer zu gewöhnen (wenn sie wach werden etc. können sie aber auch weiterhin bei uns schlafen)

Ich hätte eine Bettkonstruktion mit "Hochbett" und "Babybett" in Kombination gesucht...und nichts so wirklich passendes gefunden (außer ganz s...teure Sachen) ...bekam dann den Tipp einfach ein Doppelbett zu nehmen...den unteren Lattenrost wegzulassen und da einfach erstmal ein Kinderbett reinzustellen

Tja...und diese Kombi wäre dazu super geeignet! Die Höhe wäre genau richtig für das Zimmer und durch die Eckkonstruktion wäre das mit dem Babybett kein Problem da man da trotzdem gut die Kleine reinlegen kann

http://www.123moebel.de/p/85302452/dolphin-midisleeper-eck-hochbett-147cm-dolphin-fantasy-mit-schraeger-leiter-tuev-geprueft

Ist der Preis gerechtfertigt...oder bekommt man das sonst auch günstiger???

Jetzt nur noch die Frage...ab was für einem alter würdet ihr ein Kleinkind oben schlafen lassen???

LG Katja

Beitrag von dolby11 03.05.10 - 11:33 Uhr

Ich denke, das kommt auf´s Kind an...

Meine Große hat zu ihrem 2. Geburtstag das Bett "Kura" von Ikea bekommen. Das ist ein halbhohes Bett, lässt sich aber umdrehen, mit normaler Betthöhe. Als sie grad drei war haben wir es umgedreht (zum "Hochbett", wie gesagt ist auch nicht so hoch wie ein normales Hochbett) und sie kam locker hoch und wieder runter.

Die Kleine hat mit grad drei aber noch etwas mehr Schwierigkeiten hoch und runter zu kommen. Nach der Trennung von meinem Mann bin ich in eine kleine 3-Zimmer-Whg gezogen, die beiden haben momentan ein Zimmer zusammen.
Nun schläft die Große weiterhin oben, die Kleine untendrunter. Da würde sich für dich vielleicht die Möglichkeit ergeben, einfach ein Bettgitter zu nutzen (hatten wir auch), damit der Zwerg nicht von der Matratze rollt ;-)

Auch vom Preis her super: glaube 139,- inkl. Rollrost (wir haben es in Holland für 119,- gekauft).

LG Anika #blume

Beitrag von bine080 03.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo,haben auch das Kura-Bett:-D
Haben uns noch zusätzlich dieses Rutsch-hemmende Klebeband (IKEA-Family-Bereich) gekauft,damit der Kleine mehr halt hat,ist echt super und er fühlt sich sicherer :-)
War nur ein kleiner Tip;-)

lg,
Bine+Florian *5.4.2006

Beitrag von dolby11 03.05.10 - 11:42 Uhr

#danke für den Tipp :-)

Beitrag von lumani 03.05.10 - 11:38 Uhr

Hi

Ja für den Anfang würde ein Bettgitter für die Kleine schon reichen...aber halt nicht lange...denn dann kommt ja die Phase wo sie hockt...sich hochzieht...Kopfüber überall runterstürtzen würde etc...also wieder keine Lösung für länger

LG

Beitrag von dolby11 03.05.10 - 11:41 Uhr

stimmt...da hab ich nicht drüber nachgedacht...aus der phase sind wir schon wieder raus ;-)

hmmm....für ein gitterbettchen unten drunter ist es dann doch wieder zu tief glaub ich...es sei denn, du stellst es nicht ganz drunter?

Beitrag von bine080 03.05.10 - 11:40 Uhr

Hallo, ich finde das Bett echt schön#pro
Denke mal,dass der Preis auch gerechtfertigt ist. Ich glaube das Dänische Bettenhaus hatte auch mal so eines#kratz

Wir haben aufgrund unserer niedrigen Raumhöhe auch das Bett von IKEA "Kura" und sind damit superzufrieden :-)
Floh schläft seit seinem 3.LJ oben (mit zusätzlichem Rausfallschutz von Toysrus und rutschhemmenden Klebeband auf den Stiegen der Leiter (bin halt lieber übervorsichtig#schwitz)

Ganz liebe Grüße,
Bine+Florian *5.4.2006

Beitrag von suameztak 03.05.10 - 12:02 Uhr

ich halte nichts von Etagenbetten für Kleinkinder. Viele Eltern machen beim Gitterbett die Stangen raus, wenn das Kleine gerade mal 14 Monate alt ist, weil ihre Kinder drüber klettern. Und dann? Wie verhinderst du, dass euer Kleines nachts auf das hohe Bett klettert? Und auch die Brüstungshöhe finde ich recht niedrig, wenn zwei Kinder im Zimmer sind, es kommt doch immer wieder mal vor, dass das Kind oben dem Kind unten etwas anreichen möchte (oder andersrum). Bei dieser niedrigen Brüstung ist der Schwerpunkt schnell außerhalb vom Bett.
Dann glaube ich auch nicht, dass ein Gitterbett richtig unter das relativ niedrige Hochbett passt. Das Kind muss ja auch ins Bett gelegt werden, Eltern lehnen sich dabei auch noch oft übers Bett.
"Oben schlafen" wird von den meisten Herstellern erst ab 6 Jahren empfohlen. Viele Eltern haben allerdings Überflieger im Haus, die schon mit 2 Jahren sowohl körperlich als auch geistig dieses Niveau haben...

Meine Kinder hatten ihre (umgebauten) Gitterbetten solange, wie sie reingepasst hatten. Spart auch extrem viel Platz im Kinderzimmer. Diese Betten kann man auch mal leicht in eine andere Ecke schieben, wenn sie gerade beim Spielen stören.

Beitrag von tokessaw 03.05.10 - 16:30 Uhr

hallo,
alo hochbett würde ich nicht holen.was hälst du denn von so einer lösung?
http://www.otto.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Otto-OttoDe-Site/de_DE/-/EUR/OV_DisplayProductInformation-ArticleNo;sid=whlY_KSrdiMc_O91H8Mmlcih0CyjodNiwPsilwxaWT4K6EMwuUta_aV_WT4K6JvVbYAzwUsP?ArticleNo=467327&ls=0&CategoryName=&SpecialShopName=
ist auch sehr platz sparend.
lg
tokessaw

Beitrag von janamausi 03.05.10 - 19:54 Uhr

Hallo!

Wenn deine Tochter jetzt noch im Elternbett schläft, glaube ich nicht, dass sie ohne Probleme alleine und dann gleich noch in einem Hochbett schläft.

Warum kaufst Du ihr nicht einfach ein normale Bett und das Babybett stellst Du auch einfach so in das Zimmer? In paar Jahren, wenn dein kleines Kind ins große Bett wechselt, kannst Du ja für deine große Tochter ein Hochbett kaufen und dein kleines Kind bekommt das große Bett für deine Tochter. Und man kann doch eigentlich fast jedes Bett so wie auf dem Bild unter ein Hochbett schieben.

LG janamausi