Haus läuft auf Partner (nicht verheiratet) ....Erbe etc

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??? 03.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo,

das Haus läuft auf meinen Partner, er steht alleine im Grundbuch. Wir haben einen gemeinsamen Sohn und sind NICHT verheiratet. Jetzt ist es ja so, dass wenn meinem Partner was passieren würde, dass unser Sohn das Haus erbt, wenn er 18 Jahre alt ist.

Wie läuft das denn dan rechtlich. Ja, ich weiß, ich habe keinen Anspruch auf das Haus, was ich auch gar nicht möchte.

Wie wäre das denn mit den Gegenständen, die im Haus sich befinden? Ich habe mir überlegt, alle Belege etc., was ich gekauft haben aufzuheben, damit ich mal einen Nachweis habe, die Dinge mir gehören.

Was meint ihr?

Beitrag von hezna 03.05.10 - 11:40 Uhr

Und was würde passieren, BIS dein Sohn 18 ist?

Wer kümmert sich um das Haus? Ich denke, in solchen Fällen wäre ein Testament sehr angebracht. In dem du Wohnrecht auf Lebenszeit erhältst und das Erbe bis zur Volljährigkeit des Sohnes verwalten kannst.

Wem gegenüber glaubst du, irgendwann mal beweisen zu müssen, das dir auch was gehört ?`

Gruß Hezna #klee

Beitrag von happy_mama2009 03.05.10 - 11:44 Uhr

Hi,

in unserem Fall ist es genauso wie bei dir.

Mein Mann hat ein Testament aufgesetzt indem steht, falls unser Sohn noch nicht volljährig ist ich die Verwaltung des Hauses übernehme bis zur Volljährigkeit.

Beitrag von im falschen film? 03.05.10 - 11:58 Uhr

Er ist dein EHEMANN und du darfst gnädigerweise das Haus verwalten, wenn ihm etwas passiert, bevor euer Sohn volljährig ist???????

Aha. Erben tust du es als Ehefrau nicht?! Aber verwalten, also die Raten zahlen/die ganzen Nebenkosten, Instandhaltungskosten, Renovierungen?

Toller Typ!

Beitrag von stubi 03.05.10 - 12:07 Uhr

Klar erbt sie, wenn kein Ehevertrag da ist. Und außerdem gehe ich davon aus, dass vernüftige Leute sich vorher absichern. Wenn meinem Mann was passiert, egal ob nur krank/geschäftsunfähig oder tod, dann ist das Haus abgesichert.

Und Verwalten einer geerbeten Sache heißt nichts zwangsläufig auf Biegen und Brechen alles zu behalten. wenn es finanziell nicht möglich ist.

Wenn sich Eltern etwas aufbauen, sind es nun mal die Kinder, die irgendwann mal was davon haben.

Beitrag von gh1954 03.05.10 - 12:20 Uhr

Wieso erbt die TE? Die haben keinen Ehevertrag, weil sie nicht verheiratet sind, also wird sie nichts erben.

Beitrag von anonym3867 03.05.10 - 12:14 Uhr

Tja, manche wollen halt immer gleich das ganze Vermögen vom Partner haben, obwohl sie selber nichts haben.
Die denken halt, so kommt man zu was.

Echt schlimm manche Leute. Ich kann doch nicht von meinem Partner verlangen, dass ich SEIN Vermögen erbe obwohl er sich das alles aufgebauthat. :-[

Beitrag von gh1954 03.05.10 - 12:21 Uhr

#klatsch

Beitrag von mili21 03.05.10 - 15:26 Uhr

Ich geh sogar noch weiter...
#klatsch#klatsch
Mili

Beitrag von ??? 03.05.10 - 11:46 Uhr

Ich wüsste nicht, ob ich in dem Haus weiterleben würde, wenn meinen Freund was passieren würde bevor beim Sohn 18 Jahre alt ist.
Ich würde in meine Heimat zurückkehren.

Wer würde denn das Haus verwalten? Seine Eltern, seine Geschwister?

Die Belege über die Nachweise würde ich aufheben, wenn ich dann aus dem Haus ausziehe, damit ich einen Nachweis habe, wenn der Verwalter auf mich zukommen würde.
Oder gehört zum Erbe nur die Immobilie und nicht der INhalt (Möbel etc.)?

Beitrag von dany2410 03.05.10 - 12:23 Uhr

Hallo,

rede mit deinem Partner, das es ein testament gibt,...
wenn du in deine heimat zurück gehst, gehst du ja auch nicht ohne deinen Sohn oder?

was passiert mit dem Haus dann?? du würdest einfach auf alles verzichten? ich meine Euer Kind hat anspruch darauf, müsste sich dann aber mit eventuellen anderen erben (eltern, geschwister) vielleicht streiten,... oder diese ausbezahlen?

ich glaube es wäre nicht sinnvoll!

also ich glaube wenn meinem mann etwas passiert kann ich ausziehen... wir wohnen bei meinen schwiegies.... das haus lauft alleine auf meine schwiegereltern.... wir haben aber einen Zubau gemacht, auf dem wir gemeinsam einen Kredit aufgenommen haben!! naja aber ich weiß, das es ein testament gibt, in dem mein Mann alles erbt wenn seinen eltern etwas passiert!

lg Dany