hoffnungslos.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von -desperate- 03.05.10 - 11:38 Uhr

Hallo Mädels, bin neu hier...

Ich hab echt keine Hoffnung mehr... Ich und mein Mann möchten so gern ein Baby, aber es will einfach nicht klappen.
Überall steht geschrieben - man solle Stress vermeiden, soll gelassen bleiben.. aber wie soll ich gelassen sein, wenn in der Sache "Kinderwunsch" nichts passiert. Mein Gyn sagt, dass bei mir alles in bester Ordnung ist, nur, dass ich jetzt Jod (Schildrüsentabs) einnehmen soll.

am 10. Mai hat mein Mann 'nen Termin beim Urologen, möchte endlich Gewissheit haben... Wenn aber auch bei ihm alles ok sein wird, werde ich eine Bauchspiegelung machen lassen (Vorschlag Gyn).....

Leute ich habe einfach nur Angst, dass ich niemals mein eigenes Kind in Arm halten und lieb haben kann... #schmoll

to be continued (11. Mai)

Beitrag von majleen 03.05.10 - 11:41 Uhr

Ja, den Punkt kennen sicher alle hier. Da war ich auch schon. Monatelang. Aber ich muß sagen, daß es mir jetzt viel besser geht. Auch wenn es schon der 15ÜZ ist. Irgendwann bin ich auch dran. Und du sicher auch.
Wie lang übt ihr denn schon?
Bei mir ist die BS als nächstes dran.

Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von -desperate- 03.05.10 - 11:49 Uhr

Schon seit fast 2 Jahren, mach mir echt riesige Sorgen..

Beitrag von schnute1980 03.05.10 - 11:51 Uhr

HALLO


ich kann dich soooooo gut verstehen..uns geht es nämlich genauso..leider.
muss am Donnerstag anrufen um meine Ergbebnisse vom BT zu erfahren..hab tierisch angst davor....und mein mann geht auch zum SG.
Meine größte Angst ist auch wie bei dir, niemals ein eigenes Kind in den Armen zu halten.
Letzten Monat war es sooo arg schlimm, dass ich fast durch gedreht wäre...war tagelang nur am weinen..
Aber irgendwann werden wir auch an der Reihe sein...*knuddeldichganzdoll*

LG

Beitrag von -desperate- 03.05.10 - 12:03 Uhr

Ich komme mir vor, wie ein in Enge getriebenes Tier.. ich schnauze meinen Mann an.. ich kann mich bei der Abreit nicht mehr konzentrieren.. wein oft im Bett..
Ich ess manschmal für 4, manschmal garnichts...

ich kann einfach net mehr ((

*knuddelzurück*

Beitrag von silvs 03.05.10 - 11:49 Uhr

ähm, zur Schilddrüse. Was hast du denn damit?
Würde nicht unbedingt Jod empfehlen. #Habe selbst eine Unterfunktion und wurde 2 Jahre lang falsch behandelt, mit Jodtabletten.

LG

Beitrag von -desperate- 03.05.10 - 11:59 Uhr

Mein Gyn sagte mir ich hätte eine Überfunktion...

Beitrag von silvs 03.05.10 - 12:11 Uhr

Aber auch sollte man nicht unbedingt jod geben.
Ein Tipp von mir, lass dir deine Blutwerte geben und mache einen termin bei einem Endokrinologen oder Nuklearmediziner. Die kennen sich meist besser aus als eine Gyn oder der HA.
Gute findest du unter Topdoc

Beitrag von -desperate- 03.05.10 - 12:15 Uhr

Hm... werd ich in Betracht nehmen, danke!

Beitrag von maari 03.05.10 - 12:37 Uhr

Meines Wissens sollte man bei einer ÜBERfunktion auf KEINEN Fall Jod geben!

Die Schilddrüsen benötigt das Jod um die Schilddrüsenhormone produzieren zu können - wenn sie sowieso schon zu viel davon produziert ist es nicht gut durch zusätzliche Jodgabe die Produktion weiter anzuregen.

Bei einer UNTERfunktion sieht das anders aus.

Eine Überfunktion führt übrigens tatsächlich zu einer verringerten / nicht vorhandenen Fruchtbarkeit, könnte also der Grund für euer Problem sein! Geh' auf jeden Fall zu einem Spezialisten!!! Mit einer Überfunktion ist nicht spaßen.

Beitrag von -desperate- 03.05.10 - 12:41 Uhr

ooooh mein Gott.. ich drehe noch durch.. wie können die Ärzte nur damit spaßen!??

welchen Spez. meinst du genau?!#zitter

Beitrag von nusch 03.05.10 - 12:55 Uhr

Endokrinologe

Mein Mann hatte ein Überfunktion und musste Jod vermeiden, er durfte nicht mal mehr sehr jodhaltigen Fisch essen, wir mussten das jodhaltige Salz streichen, Radieschen durfte er z.B. auch nicht mehr, weil sehr jodhaltig.

Also bei einer Überfunktion Jodtabletten - kann ich mir nicht vorstellen - ab zu einem anderen Doc (s. oben)!

Beitrag von -desperate- 03.05.10 - 13:41 Uhr

oh maaaaaan!!!!!!!!!!!

okay, ich warte ab, bis mein Mann beim Uro war. Dann guck ich nach einem Termin bei nem anderen Arzt.

danke#schmoll

Beitrag von sandrawien1983 03.05.10 - 11:55 Uhr

Hallo, haben das gleich problem... probieren es schon drei jahre, mein fa sagte auch immer es sei alles ok... mein freun bald mann hihihi hat sich auch schon testen lassen..... hatte am 28.4.2010 ne bauchspiegelung und die diagnose endometriose bekommen :-(

Lg Sandra Kann dich voll und ganz verstehen... ;-)