In diesem Fall möchte ich auch mal Intrigantin sein....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *möchtegern* 03.05.10 - 12:06 Uhr



Hallo,


ich muss meiner Wut nun mal freien Lauf lassen.

bereits im letzten Jahr kriselte es wegen einer anderen Frau zwischen meinem Mann und mir. Es lief nichts zwischen ihnen (zumindest kann ich dies nicht beweisen), jedoch war sie permanent in unserer Ehe anwesend. Kam ich von der Arbeit, war sie da. Ich kam vom einkaufen, sie war da. So ging es ständig, bis mir der Kragen geplatzt ist.

Nun gut, der Kontakt zwischen ihnen wurde weniger und beschränkte sich dann auf ein wenig *schreiben* bei einem sozialen Netzwerk.

Da mein Mann beruflich im Ausland war, bat er mich während seiner Abwesenheit darum, das ich mich in seinem Account einlogge und ein Spiel für ihn weiterspiele. Nun schrieb sie dann eines abends und bemerkte nicht das ich dort eingeloggt war, natürlich sagte ich ihr das auch nicht gleich.

Ich schreibe Euch mal den Diaolog auf:


sie: schon im Lande?

ich: wieso schon?

sie: du wusstest doch noch nicht genau ob du es heute schon schaffst

________________________________


Das ganze machte mich hellhörig, denn mein Mann wusste nicht, ob er den Abend wieder in D ist, oder erst am nächsten Morgen.
Also, wollte ich wissen woher sie das weiß, denn er hatte mir versprochen nicht mehr mit ihr zu telefonieren.

ich: sag mal, wann hatten wir nochmal telefoniert (ich dachte ich versuche es einfach mal, dumm nachfragen)

sie: na am Samstag, als mein Mann im Stadion war.

_______________________________


Daraufhin habe ich mich dann ausgeloggt und rief meinen Mann an und fragte ihn ob er mir was zu erzählen hätte. Er tat unschuldig (ob er es ist, weiß ich nicht). Ich berichtete von der chatterei, daraufhin meinte er dann, er hätte nicht mit ihr telefoniert, und sie hätte ja eh nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Gestern loggte er sich nun selbst ein und keine Minute später schrieb sie ihm dann. Er antwortete ganz normal, ich schaute ihm zwischendurch über die Schulter.
Irgendwann habe ich ihn dann gefragt, ob er sie nicht mal fragen will, was das sollte, denn meiner Meinung nach, sollte er das tun wenn sie "angeblich" irgendeinen Mist erzählt und er nicht mit ihr telefoniert hat. Schließlich hatten wir deswegen einen Streit.

Um des lieben Friedenswillen schrieb er dann zu ihr: Na, hast Du mit meiner Frau geschrieben? Worauf sie antwortete: Ne, glaub mal da habe ich besseres zu tun!

Ich kam mir vor wie der letzte Depp, der sich irgendwas einbildet. Und danach schrieb er ganz normal mit ihr weiter.
Und ich hatte deswegen wieder krach mit meinem Mann, weil ich der meinung bin, er hätte ihr mal was murmeln können. Tat er aber nicht, deswegen bin ich jetzt wirklich am überlegen, ob er nicht doch noch mit ihr telefoniert oder sonst was.
Aber ich kann es nicht beweisen. Und solche Intrigen finde echt zum....

Wobei ich sagen muss, sie stellt es ja geschickt an. Warum bin ich nicht so abgebrüht? Ich möchte das auch können! Wie gerne würde ich ihr jetzt niveauvoll eins rein würgen!!!

Aber ich weiß nicht wie. Hat jemand nen Tip?

Danke , die

*möchtegern* Intrigantin


P.S.: das mit meinem Mann werde ich natürlich auch noch klären, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Beitrag von ?? 03.05.10 - 12:10 Uhr

Warum lässt du dir das eigentlich gefallen, in der eigenen Ehe nur Gast zu sein?

Beitrag von *möchtegern* 03.05.10 - 12:16 Uhr



Wie meinst Du das?

Beitrag von ?? 03.05.10 - 12:19 Uhr

Du hast anscheinend damals eine Ehe zu 3. akzeptiert und glaubst wirklich, dass dein Mann den Kontakt aufgegeben hat?

Also, kannst du dich eigentlich nicht beklagen, dass sie immer noch Kontakt zu einander suchen/haben, weil damals hattest du ja auch nix dagegen...

Beitrag von *möchtegern* 03.05.10 - 12:25 Uhr



Akzeptiert habe ich es damals nicht, wie gesagt, mir ist der Kragen geplatzt. Und zwar so sehr, das ich mit den Kindern erstmal 2 Tage weg war.

Beitrag von tstststs... 03.05.10 - 12:17 Uhr


mein mann hat das auch gemacht,... ich habe ihm gesagt wenn er weiterhin mit der "blonden fetzenverkäuferin" kontakt habe, werde ich unsere Kinder nehmen und gehen!!

also soviel ich weiß hat er ihre nummer gelöscht und auch so keinen kontakt mehr ----> bemerke ich etwas anderes werde ich weg sein... ohne Worte!!

lg

Beitrag von gh1954 03.05.10 - 12:17 Uhr

>>>Wie gerne würde ich ihr jetzt niveauvoll eins rein würgen!!! <<<

Wieso IHR ??

Dein Mann benimmt sich wie die Axt im Wald, unloyal, IHM solltest du einen einschütten.

Beitrag von *möchtegern* 03.05.10 - 12:27 Uhr



Das mein Mann nicht ungestraft davon kommt ist ganz klar.

Mir geht es aber im Moment darum, das sie sieht, das sie die Grenze überschritten hat.

Beitrag von gh1954 03.05.10 - 12:30 Uhr

Ds ist doch ihre Sache, fühlst du dich ihr gegenüber erziehungsberechtigt?

>>>Das mein Mann nicht ungestraft davon kommt ist ganz klar.<<<
Wie soll das aussehen?

Beitrag von nick71 03.05.10 - 12:50 Uhr

Welche Grenze hat sie denn für dich überschritten? Vielleicht stimmt es ja wirklich, dass die beiden an dem Samstag miteinander telefoniert haben...ist doch irgendwo logisch nachvollziehbar, dass dein Mann das in einer solchen Situation nicht zugibt. Sorry...aber ich sehs auch so, dass du deine Wut an die falsche Adresse richtest. Verschwendete Energie, meiner Meinung nach...

Beitrag von soneziege 03.05.10 - 12:18 Uhr

So eine arrogante Zicke.
Ich würde den Account löschen oder auf die ignore liste setzen.
Er redet und schreibt ja mehr mit ihr als mit dir.
Hast du nicht einen 2.Pc bei jemandem? Ich würde mir selbst einen Account zulegen und ihm schreiben. So HOT MAILS. Wenn er anbeisst, weisst du was da vielleicht noch abgeht.
Einfach mal probieren.

Beitrag von du machst... 03.05.10 - 13:07 Uhr

...dich selber zum deppen, darum fühlst du dich so.

lösch den kram, änder das paßwort und sag deinem mann ganz klar, das du auf seine spielchen mit anderen keine lust hast und er sich entscheiden muss.

Beitrag von heike011279 03.05.10 - 15:23 Uhr

Hi,
also ich denke, die verarschen Dich beide.
Klar kommen musst Du allerdings erstmal mit Deinem Mann und solange Du nichts Konkretes gegen ihn in der Hand hast, kannst Du ihm auch nichts Konkretes um die Ohren hauen.
Du könntest gegen sie insofern intrigieren, als dass Du irgendwie versuchst, ihrem Mann zu stecken, welch "intimer" #kratz Kontakt zwischen seiner Holden und Deinem Mann an-/ abläuft.
Vielleicht bringt sie das ein wenig runter von ihrem arroganten Trip.
Kennst Du denn ihren Mann bzw. weißt irgendwie an ihn ranzukommen?

Ansonsten würde ich mir auch einen netten Kumpel suchen und den tagein tagaus zu Euch nach Hause einladen, nette Mails schreiben, telefonieren, viel Zeit mit ihm verbringen (natürlich keine Affäre anfangen).
Mal schauen, ob Dein Mann das dann auch so harmlos findet. #schein

An der Reaktion Deines Mannes siehst Du dann auch gleich, ob Du ihm schnuppe bist oder nicht.

Ist zwar sicher nicht die erwachsenste Art, aber muss es ja auch nicht immer sein, solange niemand ernsthaft dabei Schaden nimmt.

Viel Erfolg und Gruß

Heike

Beitrag von schmettermaus 03.05.10 - 17:10 Uhr

Sorry,aber die verarschen dich doch beide...
Wäre er an besagtem Abend schon in D gewesen ,wäre er wohl nich als erstes bei dir aufgekreuzt sondern bei ihr und das sicher nich zum Kaffeeklatsch....

sorry und überleg dir ob du das mit dir machen lassen willst.

LG

Beitrag von asdfasdffdaf 03.05.10 - 17:52 Uhr

Dein Mann macht diese Sachen mit dir, weil du es mit dir machen lässt. Mit Möchtegern-Intrigieren wird er sicher nicht mehr Respekt vor dir entwickeln.

Ich bin immer wieder baff, wie sehr Frauen in der Opferrolle aufgehen.

Beitrag von paulfort35 03.05.10 - 19:36 Uhr

Lass sie in Ruhe. Hau lieber bei Deinem Mann mit der Faust auf den Tisch. Sie oder Du. Ganz einfach. Und zwar ab sofort und unwiderruflich.