Wieder schwanger in Elternzeit- Areitgeber wann informieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dini2 03.05.10 - 12:17 Uhr

Hallo,
ich befinde mich in Elternzeit. Wir sind weggezogen und ich bin also nur noch auf dem Papier bei meinem Arbeitgeber angestellt. Zum Ende der Elternzeit wollte ich dann eine neue Arbeit suchen und bei meinem Arbeitgeber kündigen. Nun bin ich schwanger in der 9. SSW. Ich weiß nicht so recht wann ich es sagen muß daß ich Schwanger bin und sich dann die Elternzeit verlängert. Meine Tochter ist 2. Bis zum 3. Lj geht sie erste Elternzeit eh. Er kann ja eigentlich nichts machen, und mich auch nicht kündigen, denke ich. Für ihn kann es auch eigentlich wurst sein, weil er ja nichts zahlen muß.
LG

Beitrag von muffin357 03.05.10 - 12:23 Uhr

hi, -- ich würds irgendwann in der mitte der SS machen, -- dann ist alles gefestigt und es ist noch nicht zu spät, - denn in der 33ssw kriegt dein AG post von der KK und spätestens da sollte er es ja schon wissen *g* ...

übrigens würd ich nie ERST kündigen und dann arbeit suchen, damit riskierst du deine beitragsfreie krankenversicherung ... -- melde einfach nochmal 3 jahre elternzeit fürs zweite an und such dir ne arbeit, wann es dir passt und kündige erst DANN, wenn du auch eine gefunden hast ...

lg
tanja

Beitrag von dini2 03.05.10 - 12:27 Uhr

Hallo,
danke für Deinen Beitrag.
Natürlich suche ich erst eine Arbeit und kündige dann! Habe mich wahrscheinlich blöd ausgedrückt!!!
LG

Beitrag von susannea 03.05.10 - 19:19 Uhr

Länger als du genommen hast also bis zum 3. Geburtstag geht ncihts mit Elternzeit.
Selbst wenns ginge würde ich die nur bis zum Mutterschutz verlängern, denn dann gibts den AG-Zuschuß auch!

Beitrag von dini2 03.05.10 - 21:50 Uhr

Hallö,
Danke für den Beitrag. Aber was ist denn der Arbeitgeberzuschuß?
LG

Beitrag von susannea 03.05.10 - 21:56 Uhr

Die KK zahlt 13 Euro täglich, der AG stockt es auf den Betrag auf, denn man normalerweise Netto hat (bzw. hier hätte, wenn man nicht im Mutterschutz wäre) so dass das normale Nettogehalt (wenn keine Vereinbarung über Teilzeit getroffen wurde nach der Elternzeit dann das Vollzeitgehalt von vor dem 1. Kind) erhält.