An die Erzieher, Pfleger, Helfer...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von brin-chen 03.05.10 - 12:36 Uhr

Hallo zusammen!

Mich würd mal interessieren, ob ihr schonmal überlegt habt, den Beruf zu wechseln, weil es ja leider kaum möglich ist, eine Vollzeitstelle in diesen Bereichen zu bekommen.

Ich selbst bin Erzieherin, denke aber drüber nach, den Beruf zu wechseln, zum einen, weil meine Interessen inzwischen in eine andere Richtung gehen, zum anderen, weil man doch auch mal an Rente etc. denken muss...mit "nur" Teilzeitstellen geht da doch nicht mehr viel...!

Ich bin nicht (!!!) davon überzeugt, dass man in jedem anderen Beruf definitiv Vollzeitstellen bekommt...aber wie seht ihr das denn?

Danke und viele Grüße :-)

brin-chen

Beitrag von pinklady666 03.05.10 - 14:22 Uhr

Hallo

Ich bin auch Erzieherin und liebe meinen Job. Würde auch nie was anderes machen wollen!
Derzeit ist mir meine Teilzeitstelle noch recht. Aber um mir bessere Chancen zu verschaffen mich später wieder (evtl sogar auf Vollzeit) aufstocken zu lassen, qualifiziere ich mich gerade.
Mache gerade meiner Weiterbildung zur Fachkraft für Krippenpädagogik. Danach will ich die Sonderpädagogische Zusatzausbildung machen und mich danach weiter für den Krippenbereich qualifizieren.
Gerade jetzt, wo viele neue Krippengruppen geschaffen werden wird Personal gesucht, gerade in Vollzeit.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von motte1986 03.05.10 - 15:08 Uhr

ja, ich!!!

ich bin kipfl und bekomme nicht um die bohne ne stelle. hier ist tote hose, die kindergärten haben personalmangel, können sich aber nur 1€kräfte leisten.

ich hab am 10.5. nen termin beim AA zum beratungsgespräch, ich hab schonmal die branche erfolgreich gewechselt (ins büro gegangen, sofort vollzeit bekommen), hatte aber nen 1jahres vertrag und bin dann schwanger geworden.


lg

Beitrag von lilja27 03.05.10 - 16:02 Uhr

Hallo

Also ich finde das diese berufe erst gerade nochmal richtig am kommen sind, kindergarten und vor allem krippenplätze sollen ja überall ausgebaut werden, evtl machst du eine weiterbildung für krippenpädagogik etc.
Oder schaust dich um erzieher werden auch in heimen und wohngruppen für behinderte gesucht.
IN der pflege wird es bald fachkräfte mangel geben und immer mehr stellen.

Wohin gehen denn deine interessen ?

lg

Beitrag von motte1986 03.05.10 - 19:00 Uhr

hallo!

das denkt jeder, dass das die kommenden berufe sind, stimmt aber nicht.

auch wenn überall krippenplätze gebaut werden, wird der personalbedarf mit eigenem personal gedeckt und die fehlenden kipfl-stellen mit 1€kräften aufgestockt.

wie gesagt, den job würde ich niemandem empfehlen, er ist schlecht bezahlt und es gibt keine ordentlichen stellen mehr...

auch in heimen und wohngruppen siehts genauso aus, personal wird gespart ohne ende, teilweise wird da mit nur einer person pro schicht gearbeitet.

lg

Beitrag von pinklady666 03.05.10 - 20:47 Uhr

Hallo

Soviel Personal hat kaum eine Einrichtung, dass sie den kommenden Bedarf decken kann. Zudem gehen jetzt sehr viele Erzieher/innen in Rente oder Altersteilzeit. Da muss auch neues Personal für folgen.
1€ Kräfte gibt es bei unserem Träger (der größte hier, 90 % der Einrichtungen stehen in dieser Trägerschaft) keine. Und auch aus Einrichtungen anderer Träger habe ich sowas noch nicht gehört.
Darf ich fragen woher du kommst, dass es bei euch so schwarz aussieht?

Liebe Grüße

Beitrag von brin-chen 03.05.10 - 23:10 Uhr

Hallo :-)

Also, vorweg: Meine Interessen gehen eher in den kaufmännischen oder verwalterischen Bereich. Sowas hab ich in meiner ersten Ausbildung gemacht (Fotografin inkl. Verkauf) und ganz viel nebenbei (Videothek, Kneipe, Verkauf in einer Postergalerie und all sowas). Kann nicht mehr als Fotografin arbeiten, da ich allergisch auf jede Art von Druckerfarbe und Chemie in diesem Bereich reagiere. Auch fertig geprintete Fotos sind schon problematisch.

Ich mag Pädagogik und das drumzu wirklich gern, aber ich kann nicht sagen, dass es mich #kleeglücklich#klee macht. Darum möcht ich mich gern umorientieren.

Gearbeitet habe ich bisher...
- in einer KiGa-Waldgruppe und dann im selben KiGa im Gruppendienst (22,5 Std./Woche ohne Option auf irgendwann mal mehr Stunden),

- in einer Jugendhilfeeinrichtung mit sehr schwer erziehbaren Kindern und Jugendlichen, die direkt ausm Knast oder der Psychiatrie kamen. Hab ich leider psychisch nicht so gut hingekriegt und konnte mich auch nicht in dieses Konzept einfügen (40 Std./Woche, unbezahlte Überstunden, die auch nicht abgefeiert werden dürfen, Schichten bis 13 Stunden am Stück ohne Pause, und es kam auch mal vor, dass man von Freitag 13 Uhr bis Sonntag 21 Uhr Dienst hatte, meistens alleine. Wurde vom Chef als ok empfunden, da der MA ja nachts NUR Bereitschaft hatte. Man kann sich sicherlich vorstellen, wie das in so einer Einrichtung nachts dann so ist...),

- in einer Schule, ähnlich wie Hortbereich, mit Unterrichtsbegleitung, Hausaufgabenbetreuung und anschließender Freizeitgestaltung etc. (30 Std./Woche, unbefristeter Vertrag, war aber in Oslo/Norwegen und das Heimweh hat mich wieder nach Hause geholt),

- jetzt arbeite ich in einer "Großeinrichtung" für Behinderte in einer Wohngruppe mit ein paar Herren, die Schädelhirntrauma haben (befristeter Vertrag mit 19,15 Std./Woche ohne Option auf mehr Stunden). Diese Einrichtung hat sich übrigens zum Ziel gesetzt, möglichst viele 50%-Stellen zu vergeben, damit man mehr Leute einstellen kann. Wahrscheinlich ist das dann mehr für Mütter gedacht oder so.
Ich möcht nur gern auch mal in Urlaub fahren oder so...! ;-)


Manchmal ist es wirklich deprimierend...man möchte doch arbeiten!

Beitrag von jeannylie 04.05.10 - 17:21 Uhr

Ähm.. ich bin "Pfleger" meine Schwester Erzieherin, ich kenne also beide Arbeitsmärkte... hier (NRW) bekommst Du in beiden Jobs sofort eine VZ Stelle???? #kratz

Ich habe den Beruf nur aus anderen Gründen gewechselt.

LG #klee