Letzte Prüfung vom Staatsexamen und ich kann nicht mehr!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicky2308 03.05.10 - 12:46 Uhr

Guten Morgen,

also ich habe zu Beginn meiner Prüfungszeit (Dezember 2009) einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen gehalten und war#schock, da es sehr überraschend kam.

Immerhin habe ich schon zwei kleine Zwerge von 5 und 2 Jahren.

Ich habe gekämpft und eine Prüfung nach der anderen geschrieben (alle bestanden) und mich für die beiden mündlichen Abschlussprüfungen vorbereitet.

Die Erste war vor 2 Wochen und die Letzte wird am Donnerstag sein.

Aber ich bin diesmal so schlecht vorbereitet, dass ich ein psychisches Wrack bin, seit Tagen schlafe ich schlecht, habe keinen Appetit mehr und weine, weine, weine, obwohl ich sonst nicht der Typ bin.

Wie komme ich aus diesem Tief wieder raus, die Angst blockiert alles, ich kann kaum atmen. Meine Kinder kennen mich nur noch vom Namen und ich habe so ein schlechtes Gewissen.

Habt ihr Tips für mich?

Liebe Grüße
Nicole mit Jannik, Julian und JoJo#ei 25.SSW.

Beitrag von datlensche 03.05.10 - 12:52 Uhr

uiuiui! ich hatte das gleiche mit einer hausarbeit...und das ende vom lied: eine nacht KH wegen atmenot und kreislaufproblemen #aerger natürlich ohne ursache, da psychosomatisch bedingt...

ich habe mit meinem hausarzt darüber gesprochen und er hat mich 5 tage krank geschrieben, das hat mir etwas luft verschafft und so konnte ich die arbeit doch noch fertig stellen...

weiß nicht ob das bei deiner situation etwas bringt...
aber ich hab mir immer gesagt: bald hast dus hinter dir...und wenns gar nicht mehr ging, habe ich mir einen tag pause gegönnt, weil so unter druck und stress kriegt man ja doch eh auch nix hin...

drück dir jedenfalls die daumen! #klee und du bist danach ja fertig oder? ich hab noch ne weile #schmoll

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 36+6

Beitrag von salawuff 03.05.10 - 12:53 Uhr

das ist schwierig, stehe auch vor der 2ten prüfung(3teile) habe auch etwas angst, jedoch mein baby unter meinem herzen stärkt mich und nimmt mir die angst.
ess bananen(oder besser noch bananenmilchshake mit vanillezucker)-die stimmen ja positiv und versuch positiv zu denken, dass schafft ihr gemeinsam und du kannst es!!!
glaub an euch!

gib dir nen ruck,sieh in den spiegel und denk daran, was alles du kannst!!!

Beitrag von lillebelt 03.05.10 - 13:07 Uhr

Ne harte Zeit für dich! Respekt, daß du es schon so weit geschafft hast bei der Belastung. Das ist wirklich ne riesen Leistung!
Ich weiß, wie schnell man sich in diesen Wust aus Prüfungsstress reinsteigert, als gäb es ohne das "bestanden" kein Morgen. Aber so ist es ja zum Glück nicht!
Mach dir bewußt, was die Prüfung für dich bedeutet, aber auch besonders, was sie alles NICHT bedeutet. Du hast 2 Kinder daheim, bist schwanger - und gibst dein Bestes diese Prüfung zu bestehen, aber du bist auch nur Mensch und deine Reserven scheinen schon ziemlich aufgebraucht, dein Körper streikt langsam. Und das ist okay!!! Verlang nicht zu viel von dir. Selbst für den Fall, daß du diese eine Prüfung nicht bestehst - ich wette, du kannst sie nachholen! Davon hängt nicht so viel ab, wie es dir jetzt erscheint. Es ist nur eine Prüfung im Lebn von vielen...und das Gefühl ist immer so erdrückend, als wär die Prüfung lebensnotwendig. Ich hatte das auch, bei Abi, Führerschein und Diplom und wenn es vorbei ist und etwas Zeit vergangen ist kommt einem doch jede Prüfung wie nen normales kleines Referat vor. Zumindest nicht mehr so übermächtig.
Besinn dich jetzt noch die Tage auf die Prüfung, zieh sie durch. Aber nimm dir selbst etwas Druck raus! Atme mal wieder! Ganz tief undf langsam und immer wieder, wenn die Angst hochsteigt. Mach dir nen Tee beim Lernen, kuschel dich in ne Decke, ode was dir sonst gut tut. Und wenn du ne Pause brauchst - nimm sie dir! Und genieß die Minuten Ruhe, oder das Mittagessen, was auch immer.

Und ja, bis Donnerstag ist nicht mehr viel Zeit und das mag beängstigend sein, aber schau auch mal zurück, was du alles schon geschafft hast und sei stolz auf dich. Und dann denk dran: Donnerstag hast du endlich den ganzen Mist geschafft, kannst die Bücher erstmal in die Ecke feuern und feiern. Freu dich da drauf!!!! Ganz ernsthaft, das ist wie nen Marathon, die letzten Meter sind die Hölle aber du weißt, daß du es bald geschafft hast! Das ist doch auch nen tolles Gefühl!

Ich wünsch dir ganz viel Erfolg! Lille #blume

Beitrag von moeriee 03.05.10 - 13:47 Uhr

Oh, du Arme! Ich hatte meine letzte Prüfung für's 1. Staatsexamen heute vor einer Woche! Diese Zeit war der absolute Horror!!! #schock Und das auch schon ohne Kinder. Ich drücke dir ganz fest die Daumen! Tschaka! Du schaffst es!

Liebe Grüße #herzlich

Marie + Minikäferchen (4 SSW)

Beitrag von icedlady 03.05.10 - 14:28 Uhr

Ersteinmal Herzlichen Glückwunsch zu den bestandenen Prüfungen!!!!!

Ich fang erst mitte Juni an mit Klausuren und anfang Juli hab ich die letzten mündlichen Prüfungen....kann mich so gar nicht zum Lernen durchringen, weil wenn ich etwas mache kann ich mich nicht konzentrieren und habe das Gefühl ich vergesse ja eh alles. Und mir geht es jetzt schon wie dir.. ich heule und heule und heule....was ich mir nun vorgenommen habe ist, dass ich mir mehr Luft von der Uni schaffe und wirklich nur noch zu Vorlesungen gehe, die relevant für Prüfungen sind und alles andere lass ich sausen....!!!

Und DU SCHAFFST DAS!!!!! Drück dir die daumen....bist nun schon soo weit das wird schon :-)

LG Yvonne SSW 20+6

Beitrag von akak 03.05.10 - 14:45 Uhr

Hallo,
sag mal, hast Du nicht vielleicht eine sehr gute Freundin, Mann / Freund oder Eltern in der Nähe die Du bitten kannst, die Kinder bis Donnerstag zu übernehmen? Dann ist etwas mehr Ruhe im Hause und Du kannst vielleicht auf Grund der Ruhe noch gut durchstarten. Ich würde denen auch sonstwas versprechen (und dann aber auch halten) dafür. Warum? Weil. diese Prüfungen wichtig sind. Auch die Note zählt. Ich sehe das immer bei den Bewerbungen, die bei mir auf dem Tisch landen. Da zählt 1. der Abschluß (der richtige) und 2. dann die Note. Auf der Grundlage werden die Gehaltseingruppierungen vorgenommen. Also los, Kopf hoch und Lösung selbst suchen. Erste Aktion: Ruhe für das Lernen schaffen, dann am besten ein Entspannungsbad nehmen (wenn ruhe im Hause ist) und dann mit neuer Motivation durchstarten. Du schaffst das. Anke

Beitrag von omitschka 03.05.10 - 19:30 Uhr

lass dich umarmen,

ich verstehe dich sehr gut, da ich selbst in gleicher Situation bin. Ich habe noch zwei Klausuren vor mir. Bin gerade in der 13. SSW und habe auch zwei Kids: 4,5 und knapp 3 Jahre alt. Ich fühle mich noch nicht so gut, und habe noch bei der Arbeit Problemme (Minijob). Die wollen mich loss werden. Drängeln mich, dass ich Kündige oder BV bringe, nur kriege ich dieses BV nicht. Jetzt bin ich zwei Wochen krankgeschrieben. So kann ich mich auf die Klausuren erstmal konzentrieren. Blöd ist, dass die Nachschreibklausuren in der Zeit liegen, wo ich entbinden werde. Und wenn ich jetzt die Klausuren nicht bestehe...
na ja ich hoffe, dass es alles klappt

Gruß