Warum ist viel Flüssigkeit beim abnehmen so wichtig?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von snowwhithe 03.05.10 - 13:03 Uhr

Mir ist in den letzten tagen folgendes aufgefallen:

Ich trinke seit 3 Tagen tagsüber 2 Liter Tee. Das hat sich auf der Waage positiv ausgewirkt. Aber weshalb?

Vorher, trank ich ausser Kaffee nichts. Ich muß dazu sagen, mein Körper verlangt es auch nicht. Ein Durstgefühl kenne ich quasi gar nicht...

Das möchte ich nun unabhängig von meinem Abnehmplan aber ändern und koche mir täglich 2 Liter Tee, die ich auch trinke.
Heute fiel es mir auf der Waage auf. Es muß am trinken liegen, denn ich habe in den letzten Tagen eher über die Stränge geschlagen, als Figurbewußt zu essen... also vom Essen her kanns ja nicht kommen.

Wie sind da Eure Erfahrungen und warum ist das trinken für die abnahme so wichtig? Man hört das so oft...

Beitrag von metalmom 03.05.10 - 13:16 Uhr

Grundsätzlich ist es wichtig viel zu trinken, damit alle Organe richtig arbeiten können und vernünftig versorgt werden.
Ausserdem ist meiner Erfahrung nach der Hunger geringer, wenn man viel trinkt.
Wenn man z.B. vor der Mahlzeit ein großes Glas Wasser trinkt, isst man weniger.
Wissenschaftliche Erkärungen kann ich nicht beisteuern, hab jetzt auch keine Lust zu googlen.
LG,
Sandra

Beitrag von sy2007 03.05.10 - 13:17 Uhr

Hallo.

Ich bin zwar kein Fachmann aber ist doch irgendwie logisch....

Wenn ich zwei Liter Flüssigkeit in mir habe, habe ich folglich auch weniger Hunger.
Und ich denke mal, dass der Stoffwechsel auch angeregt wird.


LG Jana

Beitrag von metalmom 03.05.10 - 13:21 Uhr

Na gut, hab doch gegeoogelt:

"nein, es ist eigentlich ganz banal einfach. was wir als hungergefühl empfinden, ist häufig durst. das hat viel mit nicht ganz richtigen essensgewohnheiten zu tun, die uns schon als kindern angewöhnt wurden.

kurzer exkurs:

vieles, das wir trinken, ist nicht in erster linie flüssigkeit, sondern nahrung. zum beispiel milch, säfte, cola und limonaden (der riesig viele zucker darin ist nahrung, und zwar geballt). dem körper wird also nahrung zugefüht statt flüssigkeit.

so, und wenn der körper nun signalisiert: mir fehlt was, so wird das als hunger verstanden. würde statt dessen wasser getrunken, würde man ganz schnell merken, dass es das war, was der körper braucht. ergo: wasser statt nahrung --> keine gewichtszunahme."

http://bfriends.brigitte.de/foren/gesunde-ernaehrung/32398-warum-eigentlich-viel-trinken-beim-abnehmen.html

Beitrag von lauras_stern 03.05.10 - 19:42 Uhr

Hallo

ich verstehe was Du meinst! Bei ist ist es auch so das auch wenn ich mehr Esse, aber gleichzeitig auch mehr trinke ich trotzdem abnehme, trotz des mehr Essens.

Ich denke es liegt mit dran, das so der Körper einfach gut entschlackt wird und entwässert.

LG

Beitrag von snowwhithe 03.05.10 - 21:30 Uhr

Vielen Dank! #danke

Ich hab nun auch mal etwas gegoogelt und bin nun ehrlich davon überzeugt, daß es wichtig ist, viel zu trinken, nicht nur während des abnehmens...

Bin stolz, heute mein pensum von 2 Litern bereits erreicht zu haben. Ich trinke Tee's... alle natürlich ungesüßt. #glas

Beitrag von anonym5 04.05.10 - 08:45 Uhr

Hallo

Das ist so weil der Körper ja während der abnahme gerne an die reserven geht und sich da gerne bestimmte sachen ablagert was das abnehmen hindert bzw verlangsamt.Durch die Flüssigkeit wird es herausgespült.........deswegen viel trinken das ist ganz wichtig.

Liebe grüsse
Bibi