Mein Sonnenschin will seid langer Zeit imme nur noch auf den Arm

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von drew1979 03.05.10 - 13:04 Uhr

Hall meine Lieben,

mein süßer Schatz 15 Monate alt, will irgendwie so oft auf den Arm. Schön das er meine Nähe sucht, aber manchmal nervt es auch echt. Er kann super laufen, aber fast immer wenn wir unterwegs sind und ich ihn zum Laufen absetze, fängt er an zu weinen und will auf den Arm. Das ist mir aber auf die Dauer zu schwer. Er wiegt 12 Kilo. Wie macht ihr das so?? Immer direkt auf den Arm nehmen ?? Wann hört das mal wieder auf ??
Er kann doch gut laufen und macht das auch gerne.

Danke für Eure Antworten

Beitrag von qrupa 03.05.10 - 13:11 Uhr

Hallo

ich hab immer eine Tragehilfe dabei. 12 Kilo kann man auf dem Rücken noch sehr bequem tragen. Auf dem Arm trag ich meine Süße wirklich nurnoch für ganz kurze Strecken.

LG
qrupa

Beitrag von knueddel 03.05.10 - 13:12 Uhr

Hallo,

wir sind durch diese Phase so langsam durch- endlich.
Meine Tochter hatte das auch plötzlich, erst konnte sie nicht früh genug raus aus dem Wagen und laufen und dann wollte sie nur auf den Arm.
Wenn ich mit ihr allein Spazieren gehe, habe ich ja eh immer nen Wagen mit, wenn´s weiter geht, da gab es für sie nur die Alternativen Laufen oder in den Wagen, hat sie schnell akzeptiert. Wenn wir dann Pause machen, nehm ich sie auf den Arm, ist klar.
Zu Hause hab ich sie hochgenommen, wenn es grade ging, hab ich gekocht oder so, musste sie auch mal zwei Minuten warten. Ich hab ihr dann kurz gesagt, Mama kocht/ rührt noch schnell, dann nehm ich dich auf den Arm. Oder ich hab sie gefragt, ob wir ein Buch anschauen wollen, wenn ich noch einen Moment länger beschäftigt war. Sie hat dann eins geholt und wir haben es auf einen Hocker neben mich gelegt, so konnte ich erzählen und gleichzeitig Kochen und sie war abgelenkt. Hat auch ganz gut geklappt.
Mittlerweile sind wir draußen oft mit ihrem Puky Wutsch unterwegs, da fährt sie ganz lang, wenn sie dann nicht mehr möchte, läuft sie weiter und Mama trägt das "FarFar", ist nämlich leichter als Carlotta ;-)

LG Cindy

Beitrag von emilia72 03.05.10 - 14:41 Uhr

Hi,

will dir die Hoffnung nicht nehmen, aber Johannes war schon immer ein Tragekind. Er ist jetzt bald 2 1/2 Jahre alt und es wird nicht weniger. Er wiegt auch 12 kg und ich schaffe das nicht mehr lange. Draußen geht es, aber in der Wohnung ist es ganz schlimm. Wenn er - wie gerade jetzt - einen Wachstumsschub hat, könnte ich ihn (von seiner Seite aus) den ganzen Tag nur tragen.

Ich warte auch auf den Tag, an dem er ENDLICH mal alleine in seinem Zimmer verschwindet und alleine spielt. Das kann er nämlich auch nicht. Ständig braucht er meine Nähe. Sehr anstrengend.

Aber irgendwann wird es wohl besser - laut meiner Mama war ich auch so und habe daran komischerweise null Erinnerung.

Gruß
Chris