NFM

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von i.a. 03.05.10 - 13:21 Uhr

Hallo Leute!

Komme grad vom NFM.Der arzt hat ausgrechnet 1,9mm
was sagt ihr ist das Ok?
Der Arzt der hatte das nicht so moit dem reden.Jetzt muß ich noch auf die Blutwerte warten.

Beitrag von 19jasmin80 03.05.10 - 13:23 Uhr

Den FA würde ich in Frage stellen wenn er Dich nach einer NFM so einfach gehen lässt ohne Dich aufzuklären was die Daten zu bedeuten haben *grml*

Hast Du nicht nachgehakt?

Beitrag von prinzesschen29 03.05.10 - 13:24 Uhr

1,0 - 2,5 normal
ab 3,0 erhöht
ab 6,0 stark erhöht

Ist also alles im grünen Bereich :-D

Beitrag von grundlosdiver 03.05.10 - 13:26 Uhr

Hast Du keine Auswertung in schriftlicher Form bekommen? Da sollte das doch drin stehen!

Dann hängt es auch noch von Deinen Blutwerten und Deinem Alter und anderen Faktoren (Nichtraucher?!) ab...

Ich habe ein Schreiben für meine FÄ mitbekommen (sie hatte mich überwiesen, weil sie es selbst nicht durchführt!) und das hab ich mir kopiert.
Zum Vergleich - bei mir steht drunter: "unauffällige SSW 12+4, NT 1,5 mm"
Mit meinen Blutwerten liege ich noch unter dem Durchschnittsrisiko meines Alters. Also alles prima...

Beitrag von i.a. 03.05.10 - 13:43 Uhr

ich habe einen schreiben bekommen aber ich kann die schrift nicht richtig lesen.Er meinte nur es besteht kein Risiko aber eine 100 tige aussage ist es auch nicht...

Beitrag von grundlosdiver 03.05.10 - 14:02 Uhr

Ist das Dein "richtiger FÄ"?
Als ich bei dem Arzt war, zu dem ich überwiesen wurde, hat er mir auch nicht viel erklärt!
Als ich dann wieder bei meiner FÄ war, hatte sie bereits die Blutwerte und hat mir dann gesagt, dass nur ein sehr, sehr geringes Risiko besteht und sie keine weiteren Untersuchungen anraten würde...

Wie alt bis Du?
Ich denke, 1,9 mm sind noch vollkommen im Rahmen... Sicher können wir das hier aber nicht sagen und ein Restrisiko besteht eh immer!
#liebdrueck

Beitrag von stefika1982 03.05.10 - 13:27 Uhr

Hey...

Also bei mir kam ein Wert von 1,6mm raus ( bei einer Größe von 66,6mm bei 12+4 ).

Mein FÄ meinte, alles gut.

Die Blutwerte sagte dann auch, dass die Wahrscheinlichkeit auf ein Kind mit TRisomie 21 bei 1:20000 liegt.

LG Steffi 13+3