Ablauf Hochzeit - Eure Meinung?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von lakritzfan 03.05.10 - 13:31 Uhr

So, nun ist es soweit und die Planungen für unsere Hochzeit am 17.9. nehmen Form an!

Nun brauche ich Euren Rat, was den Tagesablauf angeht:

Wir heiraten standesamtlich um 11 Uhr und kirchlich um 14 Uhr. Nach der Kirche geht es zum Kaffee und anschließenden Feiern in die gewählte Gaststätte.

Die Gäste, die anschließend mitfeiern sind etwa 30 Personen. Die können wir schlecht alle zum Standesamt mitnehmen, daher kommen sie zur Kirche.
Was machen wir aber mit der engen Verwandtschaft?
Wir wollen möglichst viele mit zum Standesamt einladen, wissen aber nicht so recht, was in der "Mittagspause" passieren soll. Zu uns nach Hause geht nicht, das sind dann zu viele! (Viele Geschwister etc)

Wie händelt ihr die Pause zwischen den Trauungen?

Danke für eure Tips! #blume

Katrin

Beitrag von majleen 03.05.10 - 13:39 Uhr

Also ich hab nur standesamtlich geheiratet, hab aber 35 dazu eingeladen. Haben alle ins Standesamt reingepaßt ;-)
Ihr könnt doch dazwischen Fotos machen und für die Gäste n kaltes Buffet oder ähnliches herrichten/ bestellen.

Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von lakritzfan 03.05.10 - 13:58 Uhr

Hmm, dann frage ich doch besser nochmal beim Standesamt nach, ob Platz für alle Gäste ist!

Buffet hört sich gut, würde aber nicht in der Gaststätte gehen wo nachher gefeiert wird. Die ist dafür zu weit von der Kirche weg und mit Fahrzeit etc wird das dann kein kaltes Buffet, sondern ein Drive-Thru... #augen

Naja, vielleicht mal schauen, ob kalte Platten sich auch in Picknickboxen umwandeln lassen. Der Park wäre direkt hinterm Standesamt. Haut mich zwar nicht vom Hocker, aber man will ja auch keinen über Mittag "unbetreut" lassen. ;-)

Beitrag von mirabelle75 03.05.10 - 17:37 Uhr

Hallo,

mein Bruder hat vor zwei Wochen "nur" standesamtlich geheiratet. Der Raum war aber groß genug, um alle Gäste (ca. 35 Personen) unterzukriegen. Er hatte mit der Standesbeamtin abgeklärt, dass er im Anschluss noch im Trauzimmer (da danach keine weitere Trauung war) bleiben durfte. Es wurden schnell die Stühle beiseite geräumt und ein paar Stehtische aufgebaut. Ein befreundeter Gastronom hat Sekt ausgeschenkt und tolle verschiedene Häppchen vorbereitet (dünn aufgeschnittenes Baguette mit Krabben, Lachs, Bratenaufschnitt, Camembert, Schnittkäse, Tomate-Mozzarella etc.). Bis alle Gäste gratuliert haben, mit dem Brautpaar angestoßen und etwas smalltalk gehalten.....gingen ganz fluks 1,5 Stunden rum. Falls im Anschluss noch eine Trauung bei euch im Standesamt ist - vielleicht könnt ihr dann den Empfang im Eingangsbereich des Standesamtes oder bei schönem Wetter mit Stehtischen vor dem Standesamt ausrichten?!

Grüße

Beitrag von lakritzfan 03.05.10 - 20:00 Uhr

Ja, draußen wäre sicher möglich.
Da das Trauzimmer an sich keinen Eingangsbereich hat (man geht durch die Außentür direkt rein, kein Vorraum o.ä.), wäre im Eingangsbereich keine Möglichkeit.

Aber am 17.9. kann man durchaus mit schönem Wetter rechnen - hoffe ich #zitter.

Danke für eure Ratschläge!

Beitrag von motte1986 04.05.10 - 09:30 Uhr

hallo!

bei uns waren alle gäste beim standesamt mit bei, weil wir nur standesamtlich geheiratet haben.

also nimm sie doch alle mit und mach danach (die trauzeugen sind für sowas gut zu gebrauchen) nen empfang mit fingerfood (so baguettescheiben mit belag, etc.), danach noch nen spaziergang für die gäste und dann müsste die zeit für die kirche schon sein.

also 11 uhr standesamt: dauert bestimmt bis 11.45, bis alle wieder raus sind und gratuliert haben.

danach um 12.00 häppchen (viele gemeinden und städte haben bürgersääle, wo man sowas machen kann) mit sekt, osaft, etc. bis ca. 13.00

um 13.00-ca. 13.30 spaziergang und um 14.00 dann trauung in der kriche.


damit wäre die lücke gefüllt, alle haben was zum essen, es ist nicht so teuer und ihr habt alle beim standesamt mit bei.

beim standesamt musst du nur sagen, dass ihr so viele leute habt und ende. manchmal zicken die sich (bei uns wars so, sind dann in ein anderes standesamt gegangen, da hatten wir den bürgersaal), aber setz dich durch, ihr seit die brautleute, es ist euer tag.

glg

Beitrag von honeymoon10 04.05.10 - 11:59 Uhr

Ich glaub auch, ihr kommt nicht um den Sektempfang bzw. Häppchen/ Essen vorbei. Ich weiß, dass viele Paare die Zeit nutzen in Ruhe Fotos zu machen, aber trotzdem muss man sich dann ja auch um die Gäste kümmern bzw. wissen, was mit ihnen passiert. Ich würde mich als Gast doof vorkommen, wenn ich dann da stehe und warten muss ohne was zum essen im Bauch.

Beitrag von merline 04.05.10 - 16:02 Uhr

Wir hatten eine ähnliche Tageseinteilung:

11:00 Standesamtlich - aber nicht im Amt, sondern in einem kleinen Museum - dort waren die Gäste (28 Pers., alle die auch den Rest des Tages komplett dabei waren) nach der Trauung gut beschäftigt mit Museum gucken, eine Runde um den daneben liegenden See drehen, den Catering-Service in Anspruch nehmen, sich mit anderen unterhalten - die Zeit verging wie im Flug

13:30 Kirche (direkt neben Museum)

ab 15 Uhr Kaffeetrinken im Restaurant, wo es dann abends ab 18:30 auch das Menü gab - die Zwischenzeit ging auch ganz locker um - wir saßen bei schönstem Wetter im Garten (im Oktober!) , machten Fotos, nahmen Geschenke entgegen usw. Es hat sich keiner irgendwann gelangweilt!

Beitrag von lakritzfan 05.05.10 - 13:35 Uhr

Das hört sich doch auch gut an. Jetzt komme ich auch drauf, dass neben dem Standesamt auch ein Museum ist. #klatsch

Catering kriegen wir da sicher nicht, aber Lunchboxen oder belegte Brötchen könnte man auf jeden Fall organisieren.

Und ich gehe davon aus, dass mittags nicht viel gegessen wird, da es ja später lecker #torte gibt. Warmes Essen halte ich also für zuviel des guten, da bekleckert man sich die schönen Klamotten auch viel schneller als bei leckeren Schnittchen... #rofl

Beitrag von liz 06.05.10 - 13:12 Uhr

Hallo!

Also wir haben um 11.30 Standesamt und um 14 Uhr Kirche. Bei uns ist es so, dass wir schon zum Standesamt alle da haben die zur Kirche kommen und das sind gut 80 Leute.

Zwischen den beiden Terminen haben wir einen Sektempfang. Da wir in der Zwischenzeit Hochzeitsfotos machen fahren ist das für uns eine gute Lösung.

lg liz