Großer Fehler!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wir3inrom 03.05.10 - 13:31 Uhr

Hallo zusammen,

während meine Bucatini vor sich hinköcheln, muss ich mal schnell zugeben, dass mich der Geier geritten hat..

Ich hab nämlich blöderweise - entgegen meines Vorhabens - meiner Mutter 2 der Namen, die bei mir auf der Liste derzeit recht weit oben liegen, verraten, nachdem sie nicht mit dem Bohren aufhören wollte.

Und was kam? "Buäääh, ne, mir gefällt aber doch XY (ihr Dauervorschlag, von dem sie ausgeht, dass wir den auf jeden Fall nehmen MÜSSEN) viel besser."

Super. Ich hätt's ja wissen müssen! Aber nein, ich konnte ja meine Klappe nicht halten.. Also, wieder ein Name weniger auf der Liste? Oder, hm... Ich könnt ja auch aus Trotz... #cool

Sorry für das Silopo.. ;-)

LG aus Rom
Simone, die jetzt ihre Bucatini abgießt.

Beitrag von brigittchen 03.05.10 - 13:35 Uhr

*lol* Sorry das kenne ich nur zu gut. Mit dem Namen meiner jetzigen Tochter war meine Mama damals auch nicht einverstanden und jetzt hat sie sich daran gewöhnt.

Diesmal möchte ich auch dicht halten aber mal sehen ob das so klappt und ich mich dann nicht auch verplappere

Beitrag von rosensammy 03.05.10 - 13:35 Uhr

Hallo,

unsere Tochter heißt Clara, als ich es der Familie mitteilte, meinten alle nur "Nein, wie schrecklich" etc. pp.

Nun finden alle den Namen toll.

Auch der Name von unseren Jungen gefällt nicht allen, mein Papa mag ihn gar nicht. Aber d. h. ja nicht, dass er das Baby nicht lieben wird. Er wird sich halt daran gewöhnen.

Mir wäre das echt egal. Uns muß der Name gefallen. Nennt euer Kind so, wie ihr es wollt!!!

LG

Beitrag von deoris 03.05.10 - 13:36 Uhr

Hallo
höre auf keinen und nehm den Namen der EUCH gefählt und nicht jemandem anderen .Ich habe mir auch so einiges anhören müssen ,wegen den namen und sie waren für uns trotzdem fest!!! Und wir bereuen es nicht und Omas und Opas gewöhnen sich auch dran.

LG Ewa

Beitrag von golden_earring 03.05.10 - 13:38 Uhr

Ich würde meiner Mutter was husten wenn sie mir in meine Namensgebung reinfunkt!
Mein Kind - meine Namenswahl!
Ihr Kind - ihre Namenswahl - ganz simpel ;-)

Beitrag von sexy-hexe 03.05.10 - 13:37 Uhr

wenn es nach meiner muutter gegangen wäre würde mein sohn nicht jannik sondern curd heißen.
nehmt den namen der für euch der schönste ist und nicht nur weil sie sagt das der toll ist,es ist euer baby.

Beitrag von blauviolett7 03.05.10 - 13:38 Uhr

Und genau deswegen werden wir NIEMANDEM auch nur einen Namen sagen... NIEMANDEM!!!!! NIEMALS!!!! #ole Ist mir sowas von egal, was andere dazu sagen.. pah... :-p #freu

LG

P.S. Aber ich weiß nicht, ob ich es tatsächlich duchhalte... #zitter

Beitrag von wir3inrom 03.05.10 - 13:40 Uhr

Ja, das hatte ich mir bis heute auch gedacht.. *gg*
Ich wollte es wirklich keinem sagen, nicht mal meiner Mutter.

Tja.. Die Hormonvernebelung! *gg*

Beitrag von jans_braut 03.05.10 - 13:39 Uhr

Egal, dann gefällt ihr deren Namen besser. Sie bestimmt trotzdem nicht den Namen des Kinds.

Wir haben viele Wochen vor der Geburt von unseren Tochter jedem den Namen gesagt - bekamen auch keine negative Reaktionen. Wir wollten auch keine Meinungen haben - aber auch kein Geheimnis draus machen.

Beitrag von catch-up 03.05.10 - 13:39 Uhr

du bist nicht deine mutter! sie wird sich wohl an deine namenswahl gewöhnen! ich würd mir da nicht reinreden lassen, was sie schön findet!

du kaufst dir ja auch keine gardinen, die dir nicht gefallen, aber deiner mutter!

Beitrag von stefika1982 03.05.10 - 13:40 Uhr

Oh je...

Lass dich davon nicht beirren.
Es ist euer Kind und ihr wählt den Namen aus!!!
Ihr allein.
Deiner wurde ja auch von deinen Eltern gewählt und nicht von allen anderen "drumherum".

Wir werden unser Favoriten auch niemandem sagen.
Weil es dann eh komische Gesichter geben wird.

LG Steffi

Beitrag von lilly7686 03.05.10 - 13:41 Uhr

Hallo!

Jaja, kenn ich. Bei uns müssen auch wirklich ALLE eine Meinung abgeben. Egal, was es betrifft. Ob es nun um den Namen geht, um die Taufe, den Taufpaten, der Geburtsort (mein Wunsch-KH ist um 10km weiter weg, als das nächst-gelegene, meine Mutter wohnt quasi direkt neben dem anderen KH, aber ich will dort nicht entbinden, weil ich mich in dem anderen einfach wesentlich wohler fühle), sogar was meine Große zur Geburt bekommt ist offenbar nicht okay! Außerdem ist ja ein Geschwisterkurs unnötig, da meine Große ja durch die Nachbarn schon viel über Babies weiß (dass es dabei nicht um "Wissen" und lernen geht, sondern darum, dass sie anschließend ein Geschwisterdiplom bekommt, das sie stolz machen wird, ist meiner Familie ziemlich egal...).

Jaja, die liebe Familie. Am Besten wär, man sagt denen gar nix. Nicht dass man schwanger ist, bevor mans nicht sieht; nicht welches Geschlecht man bekommt; nicht den voraussichtlichen Namen; und schon gar nicht, was man bezüglich der großen Geschwister plant.

Aber man lernt ja bekanntlich aus Fehlern! ;-)

Alles Liebe!

Beitrag von nana88 03.05.10 - 13:43 Uhr

Ist dein Kind und nicht ihrs :) kann ihr und jedem anderen egal sein wie du das baby nennen willst. Selbst wenns Kunigunde oder Detlef wär!!!

Dem Großteil meiner Familie sagt Mia absolut nicht zu... ich sag dann nur "hätte deine mutter mich nach ihrer meinung gefragt würdest du nicht stefan heißen"...

Beitrag von wir3inrom 03.05.10 - 13:44 Uhr

Woher weißt du, dass Kunigunde auf meiner Liste steht? #cool

Beitrag von margarita73 03.05.10 - 13:43 Uhr

Hallo Simone,

meine Mutter war total beleidigt, dass wir ihr den Namen nicht verraten wollen. Zitat: "Aber ich kann doch schweigen!" Ich: "Ja, ich auch." Mann, war die stinkig! Aber wir haben dicht gehalten und außer unserer Hebi (bei der mein Mann sich verplappert hat) niemandem den Namen verraten.

LG nach Rom! Sabine (40.SSW)

Beitrag von kroetentier83 03.05.10 - 13:45 Uhr

Hey, ich werde - wenn wir das Geschlecht und den Namen wissen, es nicht verheimlichen. Das Kind wird den Namen kriegen, den wir aussuchen und alles andere spielt keine Rolle. Deine Eltern werden immer eine andere Meinung haben - nicht nur in den Themen über die Namensgebung und das ist auch gut so ;)
Wenn wir es wissen und es frägt mich jemand, dann sage ich es auch - da sind wir uns zum Glück einig. Das Kind wird den Namen hoffentlich die nächsten 100 Jahre tragen - auf die paar Monate vor der Geburt kommt es auch wieder nicht an ;-)

LG Kröte

Beitrag von jasfeanmi 03.05.10 - 13:50 Uhr

War bei uns ähnlich:
Am Tag unserer Hochzeit (2Wochen vor der Entbindung) fand mein Schwager unsere Favoritenliste und gab sie Preis (der Ars..). Alles meinte dann, bewerten zu dürfen und mein persönlicher Lieblingsname schnitt gaaaanz schlecht ab: Du kannst doch dein Kind SOOO nich nennen!?!:-[
Das Ende vom Lied war, das ich geheult hab und stinkewütend wurde.#hicks

Den Namen hab ich dann aber DOCH genommen, war mir Schnuppe, was alle dachten.

Lass dich nicht beirren, DU trägst das Kind aus und gebähren darfst du auch allein...

(was sind Bucatini?)

Beitrag von wir3inrom 03.05.10 - 13:54 Uhr

Bucatini sind eine Art dicke Spaghetti, die innen hohl sind.
Das ist hier in der Region eine sehr beliebte Pastasorte.

http://www.933.me.uk/italian/images/bucatini.jpg
http://i.timeinc.net/recipes/i/recipes/ck/04/05/bucatini-ck-630124-l.jpg

Beitrag von pia3011 03.05.10 - 13:50 Uhr

Wir haben von Anfang an gesagt das unsere kleine Sophia heißen wird (da wußten wir noch nichtmal das es ein Mädl wird). Die dummen Sprüche haben wir lachend ignoriert und mittlerweile sagen alle (auch die gegner) Sophia.

Ist schließlich unsere Sache wie wir unsere Maus nennen...

Glg
und lass dir nicht reinreden

PIA mir Sophia im Bauch

Beitrag von malix81 03.05.10 - 13:58 Uhr

Hallo!

Also wir haben damals wirklich dicht gehalten und niemanden den Namen gesagt, wir haben unseren Sohn wirklich bis zu Geburt nur Horst genannt, in der Firma meines Mannes heisst er noch immer so! ;-) Ich finde, man lässt sich doch sehr durch die Äußerungen der anderen beeinflussen, ich leider zumindest, und dann findet man ie einen Namen! Die Geschmäcker gehen einfach sehr weit auseinander, schon schlimm genug sich mit dem Partner einig zu werden. Meine Schwägerin hat z.B. gerade entbunden und ich mag den Namen überhaupt nicht, aber es geht mich ja halt nichts an und ich werde mich dran gewöhnen, so ist es einfach! Hauptsache den Eltern gefällt der Name und das KInd muss sich später nicht schämen.

Gruss Malix