Autositz-Tipps gesucht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tragemama 03.05.10 - 13:38 Uhr

Hallo die Damen :-)

Wir haben für Kathrin (2,5 Jahre, 16 kg, 97 cm) einen Römer King Plus gekauft, der ist jetzt etwa 2 Jahre alt. Leider haben wir einen Montagssitz erwischt, er wurde schon zwei Mal eingeschickt, um das Schloss auszutauschen, außerdem haben wir immer ziemliche Probleme, die Gurte eng zu kriegen. Egal, ich habe ihn heute abgezogen, um den Bezug zu waschen und Kathrin hat die Styropor-Teile zerlegt - in Brösel.

Jetzt will ich das zum Anlass nehmen, um einen neuen Sitz zu kaufen. Christina (jetzt sechs Monate) wird ja in absehbarer Zeit auch zwei Jahre darin sitzen.

Welche habt Ihr? Seid Ihr zufrieden?

Danke vorab,
Andrea

Beitrag von miau2 03.05.10 - 13:41 Uhr

Hi,
unser Großer fährt im MC Tobi. Wir sind sehr zufrieden, wobei auch der Sitz einmal eingeschickt werden musste (da wir im Fachgeschäft gekauft und in der Zeit kostenlos einen Leihsitz hatten war es nur ärgerlich wegen der 60 Euro, aber ansonsten kein Problem).

Der Sitz hat wohl so ziemlich die längste Rückenlehne der Ier-Sitze, mein Großer mit 97cm hat die Oberkante der Lehne noch nicht mal erreicht, und die Gurte könnten noch mal höher gestellt werden. Er wird noch sehr lange reinpassen (wird bald 4 Jahre alt).

Die Handhabung ist einfach, allerdings muss der Gurt vom Auto lang genug sein - wie immer empfiehlt sich das Testen (und natürlich probesitzen).

Viele Grüße
miau2

Beitrag von miriamama 03.05.10 - 13:44 Uhr

HI!!

Wir haben den WAVO... uns war es wirklich wichtig, dass Charlotte noch so lange wie möglich rückwärtsgerichtet fahren kann.. Der WAVO war in unserem Fall seeehr interessant, weil wir ISOfix haben und er deutlich günstiger ist als andere Reboarder (HTS BeSafe liegt bei über 400 mit ISOfix).

LG! Miriam

Beitrag von raena 03.05.10 - 13:51 Uhr

#cool

wie haben zweimal den Römer King Plus und sind mit beiden sehr zufrieden ..... würde den immer wieder kaufen ..... haste mal geschaut ob es die Styroporteile nicht als Ersatzteil gibt? Gibt nämlich fast alles als Ersatzteil von Römer und wäre erheblich günstiger als ein neuer!

LG
Tanja

.... und vielleicht noch ein neues Gurtschloss wenn das alte immer klemmt!

Beitrag von pinklady666 03.05.10 - 13:51 Uhr

Hallo Andrea

Wir haben zweimal den Recaro Young Sport (in meinem Auto und dem Auto meines Mannes) und einmal den baugleichen Storchenmühle Starlight SP (im Auto meiner Mutter; sie wollte unbedingt nen roten, sonst wäre es bei ihr auch ein Recaro geworden).
Mit dem Sitz sind wir sehr zufrieden.
Es passt super zu unseren Autos und Marie sitzt bombig drin. Sie ist sehr schmal und hatte im Römer zu den Seiten hin ewig viel Platz. Maxi Cosi bekomme ich nicht in mein Auto, viel zu sperrig bzw. zu hoch, da stößt Marie sich den Kopf :-) und im Auto meines Mannes saß der irgendwie doof und ließ sich nicht fest befestigen.
Geh am Besten Probesitzen mit deiner Maus und bau den Sitz probeweise in dein Auto. So findest du am Besten raus, welcher Sitz gut für euch passt.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von kathrincat 03.05.10 - 13:58 Uhr

kiddy, mit fangkörper, der ist wirklich super, wir haben den bis 36 kg, die kinder können sich nciht abschnalle, schlafen super darin, der fangkörper wird auch als tisch mit genutzt, cybex hat auch so einen mit fangkörper.

Beitrag von lissi83 03.05.10 - 14:05 Uhr

Hi!

Also von den normalen, vorwärtsgerichteten Sitzen mit 5-Punkt Gurtsystem, halte ich nicht viel!
Für uns war klar, entweder ein Reboarder oder die Alternative dazu...ein Fangkörpersitz - immer noch besser, als ein anderer!

Nach einigen Überlegungen, haben wir uns dann für den Fangkörpersitz entschieden! Wir haben den Kiddy infinity pro!

Sind sehr zufrieden und ich habe auch ein gutes Gefühl mit dem!

lg

Beitrag von miriamama 03.05.10 - 14:07 Uhr

Wieso habt ihr euch dann für einen Fangkörper entschieden??

Beitrag von lissi83 03.05.10 - 21:25 Uhr

Weil ein Fangkörper eine gute Alternative zu einem Reb.sitz ist und immernoch sicherer als ein vorwärtsgerichteter 5 Punkt.
Der Reboardsitz den wir von einer Bekannten testen konnten, passte nicht in das Auto, in dem unsere Tochter bald hauptsächlich fahren wird, einer von Volvo cars passte auch nicht- und in dem Auto war kein Isofix möglich-bald steht aber zwei mal am Tag ein fliegender Wechseln von meinem Auto ins Auto der Tamu statt! Hätte eben alles nicht so gut funktioniert!
Aber wie gesagt, Fangkörper ist ja auch gut und deshalb, war das für uns i.O.

Beitrag von kruemlschen 03.05.10 - 14:27 Uhr

Hallo Andrea :-)

Dominic hat den Kiddy Comfort Pro bei mir im Auto und den MC Priori bei meinen Eltern. Mit dem Kiddy bin ich super zufrieden! Der geht bis 36 kg, also ist nicht zum weitervererben gedacht, dafür musst Du dann aber nicht mit 4 Jahren wieder einen neuen kaufen.
Den MC würde ich nich nochmal kaufen, der ist viiiiiiel zu klein, Dominic's Kopf schaut da schon gute 2cm raus.

LG Steffi