Was den ganzen Tag machen und ab wann größere Abstände?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von franzi83 03.05.10 - 14:10 Uhr

Unser Schatz ist jetzt bald sieben Wochen alt und ich frage mich, was man so den ganzen Tag mit ihm machen kann, wenn er wach ist #kratz Ich singe ihm ab und an was vor, rede viel mit ihm oder halte ihm eine Rassel vor und "spiele" mit ihm, aber er ist ein sehr ungeduldiges Kind und versteht noch nicht so ganz, dass er noch nicht so viel kann, hab ich das Gefühl - was macht ihr mit euren Kleinen den Tag über?

Momentan trinkt er noch im Abstand von drei Stunden... Ich kriege immer wieder zu hören:"So langsam muss er aber mal auf vier Stunden kommen..." Welchen Abstand haben denn eure Kleinen?

#danke

http://www.schellishome.de

Beitrag von nordseeengel1979 03.05.10 - 14:15 Uhr

Das ist doch alles ok.

Meine Kleine ist jetzt Mittwoch 6 Wochen alt und mehr bespaßen kann ich sie auch noch nicht :-)

Und mit dem Trinken kommt sie ganz unterschiedlich, manchmal 3 Stunden manchmal 4 Stunden, Nachts sogar mal 4,5 bis 5 Stunden... jenachdem wie sie wohl Hunger hat.

Lg Nordseeengel & Kira Marie

Beitrag von dragonmother 03.05.10 - 14:19 Uhr

Stillst du?

3 Stunden sind aber mehr als normal. Auch bei Flasche.

Und was ich tu...naja spazieren gehen, reden, und so sachen. mehr kann ich nicht tun. Hab ja noch nen Großen hier.

Lg

Beitrag von tanja1201 03.05.10 - 14:20 Uhr

Ach, das mit den 4 Stunden ist Quatsch, das regeln die Kleinen schon selber!
Meiner ist jetzt 13 Wochen alt und trinkt auch zum Teil noch alle 3 Stunden, nur wenn er selber will machen wir mal 4-5 Stunden Pause.
Die Kleinen wissen am besten, wann sie was brauchen, also einfach wie gehabt nach Bedarf zu Trinken geben!

Beschäftigung ist so 'ne Sache, da tue ich mich auch manchmal schwer mit.
Zum Glück fängt meiner jetzt an zu Greifen, dann kann er sich ein wenig selber beschäftigen, aber ansonsten...Ich singe, tanze, mache mich halt einfach den ganzen Tag zum Affen für ihn - sieht ja zum Glück keiner ;-)
Unterm Holztrapez liegt er so langsam sehr gerne, außerdem stehen wir oft am Fenster und gucken Autos (sehr spannend für Mama, die gerade unfreiwillig alle Marken auswendig lernt...).
Aber es wird ja immer besser, die Kleinen werden so schnell groß und ehe man sich versieht, wollen sie gar nicht mehr mit Mama spielen...#schmoll

Bis dahin, genieße die Zeit!

LG, Tanja

Beitrag von lea9 03.05.10 - 14:38 Uhr

Alle 3h? Du Glückliche ;).... Mein Baby kam und kommt bis zu jeder Stunde und ich kenne noch andere mit alle 15min. Hehe. Na wie dem auch sei, ich hab mir ehrlich gesagt nie darüber Gedanken gemacht, was ich mal mit dem Baby machen sollte oder müsste oder wie auch immer. Wir waren einfach immer unterwegs, wenn wir darauf Lust hatten. Mit Freunden Kaffee trinken, Bummeln und Spazieren gehen, Einkaufen, Leute besuchen, in die Uni gehen, zum Friseur etc., oder wir hingen eben zu Hause rum - bisschen auf der Couch gammeln, schlafen, saubermachen usw. Mein Baby ist einfach dabei. Als es noch mini war, dann im Tuch, seit es ein bisschen größer ist, liegt es gerne auf dem Boden und strampelt rum. Ich hab in jedem Zimmer eine Decke auf dem Boden, da liegt es gerne drauf und schaut mir zu, bei was auch immer ich so mache. Unterwegs schaut es neugierig aus seinem Tuch, bis es irgendwann einschläft. Ein paar Spielsachen hat es natürlich auch angehäuft, ganz hoch im Kurs stehen ein Holzbeißring und die Seidenpüppchen von DM, die kann man so schön anlutschen, oder solche Schnuffeltücher zum Katschen. Und auch so ein Holztrapez zum Ranhauen ;). Mehr haben wir nicht. Als es noch ein Winzling war, lag es gerne mal ein paar Minuten unterm Mobile.
Mit 7 Wochen hat meiner eigentlich nur gepennt und mal lustig geschaut, aber das wars auch schon ;). Mach dir nicht soviele Gedanken, dein Baby zeigt dir von alleine, was es gerne mag. Lass es an deinem Alltag teilhaben und es wird riesen Spaß dabei haben, dich zu beobachten.

Beitrag von taschila 03.05.10 - 15:06 Uhr

Meine Kleine hat ganz unterschiedliche Abstände. Anfangs war ich fast nur am Stillen, manchmal stundenlang mit minimalen Abständen. Seit 3 Wochen etwa hält sie nachts meist 7 Stunden durch, manchmal nur 5, dafür manchmal bis zu 10 Stunden. Tagsüber trinkt sie alle 2 bis 4 Stunden, wie sie will eben. Ich hab nichts getan dafür, sie bestimmt ihre Mahlzeiten.
Ach ja, sie ist 9 Wochen alt.
Ich bin viel unterwegs mit ihr. Jeden Tag im Kiwa raus, einkaufen oder Café. Abends kommt sie auch mit, wenn wir mal essen gehen. Ansonsten guckt sie gern ihr Mobile an oder sie ist auf dem Arm und wir gehen durch die Räume. Wenn ich koche, Wäsche mache usw., liegt sie in der Wippe oder auf dem Boden und guckt zu. Sie fängt nun an, mich begeistert nach zu machen, wenn ich mit dem Gesicht nah rangehe und Zunge rausstrecke oder schnalze.
Bislang ist sie ganz zufrieden mit diesen Aktivitäten :-D
LG
Natascha

Beitrag von tranquile 03.05.10 - 15:40 Uhr

meine kleine ist jetzt knapp 8 wochen.
ich stille sie tagsüber alle 2 1/2 - 3 stunden, wenn sie früher hunger hat, auch öfter. nachts hält sie manchmal 4 -5 stunden durch, aber manchmal auch nur 2.

ich denke auch, dass sich das von alleine einpendeln wird.

tagsüber liegt sie oft unter ihrem holztrapez. das findet sie ganz großartig. sie schaut und strampelt, bis sie irgendwann müde wird und gähnt.
dann pucke ich sie ein und sie schläft ein stündchen ...

ansonsten: rumtragen, erzählen, singen ....

Beitrag von jackie-33 03.05.10 - 17:40 Uhr

hi du,

also mir haben das auch alle anfangs gesagt aber es ist ein kompletter schwachsinn, nichts müssen die kleinen, nur wenn sie selbst wollen find ich. mein sohn ist 4 monate und ich stille immer noch alle 3 - 4 stunden.

ich hab marc viel erzählt und ab und zu kurz den spielbogen drüber gelegt. bei ihm war oft weniger mehr ;-)

liebe grüsse
jackie