Wann Hebamme suchen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moeriee 03.05.10 - 14:20 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin erst in der 4. SSW (ab morgen in der 5. ;-)). Nun hab' ich schon mehrfach gelesen, dass man sich frühzeitig eine Hebamme suchen sollte. Ich möchte, wenn irgendwie möglich, in einem Geburtshaus entbinden. Drei Stück habe ich gefunden. Diese würde ich mir irgendwann dann gerne mal anschauen. Dort kann man ja auch die Hebammen kennenlernen, die dort arbeiten. Ab wann habt ihr euch eure Hebamme gesucht bzw. Krankenhäuser/Geburtshäuser angeschaut? Dann kann ich mir das terminlich auf jeden Fall schon mal vormerken.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße #herzlich

Marie

Beitrag von wind-prinzessin 03.05.10 - 14:23 Uhr

Laut einer unfreundlichen Beratungsstelle darfst du dir auf keinen Fall vor dem 6. Monat eine Hebi suchen. Bin jetzt 26. SSW und hab auch noch keine. Gesucht hab ich auch noch nicht.

Allgemein kannst du die eigentlich nie zu früh haben. Und Anspruch darauf hast du, sobald du vermutest, schwanger zu sein. Sprich, die würde zu dir kommen und nen SST mit dir machen. Und je eher du suchst, desto mehr Zeit hast du dafür und kannst dir die beste raussuchen.

Die Hebi beim FA meinte zu mir, sie hat damals immer nur 3 Damen pro Monat genommen und die 4. hatte dann halt Pech. Sie konnte die Beratungstante nicht verstehen, dass die so einen Stuss redet

Beitrag von schnuppell 03.05.10 - 14:24 Uhr

Hey,

unsere Dezember-Busfahrerin :-) Das ist ja toll, herzlichen Glückwunsch #herzlich

Für ne Hebi ist es noch ein bißchen früh... Ich hatte bei meiner letzten SS auch schon ganz früh eine, dann kam es aber leider zur FG... Vor der 8. SSW würde ich mich definitiv nicht kümmern...

Ich drücke Dir fest die Daumen!!

GLG

Beitrag von qrupa 03.05.10 - 14:31 Uhr

Hallo

für eine hebamme ist es nie zu früh. Sie kann und darf auch FG begleiten, was einem meist die AS erspart.

LG
qrupa

Beitrag von sunnyloca 03.05.10 - 14:32 Uhr

Herzlichen Glückwunsch auch von mir!!!! Ich war kürzlich auf Deiner Hochzeitshomepage und muss sagen: Ich bin SEHR SEHR SEHR beeindruckt, wieviel Du abgenommen hast für die kirchliche Hochzeit!!!! #schock Du warst eine WUNDERSCHÖNE Braut!!#pro

Alles Liebe und eine schöne Kugelzeit wünsch ich Dir!!
#blume
Sunny (die auch im Dezemberbus sitzt! #verliebt)

Beitrag von qrupa 03.05.10 - 14:32 Uhr

Hallo

gerade wenn du übere ien außerklinische Geburt nachdenkst so früh wioe möglich. Ich hatte meine Hebamme noch bevor der FA wußte dass ich schwanger bin, also anfang 5. SSW. Ein zu früh gibt es nicht, denn selbst wenn etwas passiern sollte kann sie auch FG begleiten, oder auch einfach nur bei denm üblichen anfangswehwehchen helfen.

LG
qrupa

Beitrag von kathibutterfly 03.05.10 - 20:34 Uhr

Hi,
war heute mal zufällig, weil ich eigentlich nur schauen wollte wo sie ist....in der HebammenPraxis hier in der Stadt....und die hatte tatsächlich nur noch 1 Platz frei......bin froh das ich da war......Zwar haben wir jetzt erstmal noch einen Kennenlerntermin in 4 Wochen.....und dann mal sehen.....Schau dich einfach um und lass dich nicht von den Meinungen anderer beeinflussen. Je ehr du jemanden findest der dir auch sympatisch ist....umso besser..............#ei

viel erfolg
#ole