Bitte um einen Rat

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lovleybaby 03.05.10 - 14:58 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß gar nich so recht wie ich das jetz schrieben soll aber ich mach einfach mal. Ich hoffe das ich euch damit nich zu sehr nerve und mir vielleicht jemand nen Rat geben kann.

Mein Mann und ich wir wünschen uns ein Baby. Ein Baby,etwas schöneres auf der Welt gibt es gar nicht und ich freu mich auch auf den Tag wo es klappt. Doch hab ich große Angst vor einer gewaltigen Gewichtszunahme. Ich bin schon nicht recht und wenn ich dann vielleicht noch 20-30 kilo oder nochmehr zunehm weiß ich gar nich wie ich das dann wieder weg bekomm #zitter
Meine Freundin meint immer ich spinn und mach mir zu sehr nen Kopf um alles und ich solle doch alles auf mich zu kommen lassen. Aber wisst ihr, sie ist auch sehr schlank um nicht zu sagen dünn. Ich glaube nicht das sie meine Gedanken so ganz nachvollziehen kann #schmoll
Vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrungen mitteilen oder Tipps zur Ernährung geben. Würde mich ganz sehr darüber freuen und bin dankbar für jede Antwort.

Liebe Grüße sagt die Mandy :-)

Beitrag von mamigue 03.05.10 - 15:01 Uhr

Also ich kann jetzt nur von mir reden.

Vor meiner schwangerschaft wog ich ca 60 kg bei ner größe von 169 cm.
Ich hab in meiner schwangerschaft 41 kg zugenommen und hab diese auch wieder abgenommen und das innerhalb von 8 monaten.

Jetzt halte ich wieder ganz normal mein gewicht und lieg derzeit bei 55 kg.

Wenn man das was man zugenommen hat auch wieder abnehmen WILL dann schafft man das auch.

Ich drück dir die Daumen das du mal nicht soviel zu nimmst wie ich.

Lg Micha

Beitrag von kueho 03.05.10 - 15:02 Uhr

Würde man für ein Baby nicht alles auf sich nehmen? Ich würde auch sagen , mache dir da nicht soviele Gedanken, solange du noch nicht ss bist.

Beitrag von lovleybaby 03.05.10 - 15:11 Uhr

danke erstmal für deine antwort.
doch klar würde man ein baby alles ausf sich nehmen,aber wenn man zu viel zunimmt is das auch nicht gut für das würmchen (hab ich mal gelesen wegen schwangerschaftsdiabetes und so).auch deshalb mach ich mir ja auch so viele gedanken.aber ich werde versuchen ruhiger zu werden :-)

Beitrag von majleen 03.05.10 - 15:03 Uhr

du nimmst doch keine 30 Kilo zu. Meine Freundin hat 14kg zugelegt und auch alles wieder runter gebracht.

Beitrag von lovleybaby 03.05.10 - 15:13 Uhr

das kann man nich so sagen das ich keine 30kilo zunehm.eine kundin (bi friseurin) von mir hat 40 kilo zugenommen.

Beitrag von kueho 03.05.10 - 15:14 Uhr

Ich habe aber auch mal gehört, dass etwas "dickere" Schwangere nicht soviel zu nehmen. KA ob da was dran ist.

Beitrag von lovleybaby 03.05.10 - 15:17 Uhr

hmmm da muß ich mich wohl wirklich "Überraschen" lassen.

#herzlich en glückwunsch an dich das du Schwanger bist.

Beitrag von alva5 03.05.10 - 15:29 Uhr

da hab ich das Gegenteil gehört, dass man eher zunimmt wenn man vorher schon etwas dicker war. Und bei mir passte es damals ja auch... #hicks

Beitrag von alva5 03.05.10 - 15:27 Uhr

huhu,

hab damals zu beginn der schwangerschaft 80 kg gewogen, also damals übergewicht gehabt. bin nur 1,70 gross. dann superviel zugenommen. am tag an dem ich ins kh gefahren bin wog ich 108 kg #schock
Eine Woche nach der Geburt waren 14 Kilo weg, weil ich so viel Wassereinlagerungen gehabt hatte (Hochsommer + Hochschwanger = #schock )
mein kind wollte leider nicht gestillt werden, deshalb ist das Gewicht auch nicht so rapide abwärts gegangen wie man es normalerweise gerne sagt. Aber ich hab trotzdem ordentlich Diät gemacht und war dann nach einem Jahr bei 65 Kilo, hatte also noch 15 Kilo weniger als mein Anfangsgewicht. Viele nehmen nach ner SS noch mehr ab und wiegen dann sogar weniger als vorher. :-) Manche per Automatik und manche (so wie ich) wohl eher weil sie ja eh gerade beim grossen abnehmen sind. Dann kann man ja schnell nochmal 15 Kilo mehr abnehmen! #schein

Lieb gegrüsst,
Alva

PS. hab mein gewicht danach übrigens gehalten und der Lütte ist 5. :-)

Beitrag von tosse10 03.05.10 - 15:34 Uhr

Hallo,

ich habe auch reichlich draufgepackt bei der ersten SS. ABER ein großer Teil weil direkt eine Woche nach der Geburt weg (Wasser). Ich bin sehr Diäterfahren und habe noch nie so leicht wie nach der Schwangerschaft abgenommen. Hatte zum Ende der Stillzeit (da war der Kleine 7 Monate und hat sich selbst vollständig abgestillt) 2 kg weniger als vor der Schwangerschaft. Ohne große Mühen, gesund ernähren musste ich mich eh und die Bewegung in Form der Rückbildung und ein bis zwei Spaziergängen mit dem Kleinen hat gereicht. Wenn ich guck was ich jetzt um jedes (nach der FG wieder zugelegtem) Kilo kämpfen muss....

LG