Hab irgendwie immer noch Angst

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von endlichbaby 03.05.10 - 15:20 Uhr

Hallo Mädels,

meine Maus kam am 21.4.10 zur Welt.

Soweit passt alles mit ihr. Sie schläft am Tag sehr viel und abends kämpfen wir mit Blähungen

Das ein 10 Tage altes Baby viel schläft weiß ich aber ich hab auch irgndwie totale Angst vor SIDS.

Kann mich da jemand beruhigen?

Ich mach eh schon alles , Schlafsack, schläft bei uns im Zimmer, usw.

aber irgendwie kann ich das nicht abschalten.

Und ab nächste Woche geht mein Mann wieder arbeiten, da hab ich wirklich Bammel vor dem alleine sein ob ich das auch schaffe.

Lg endlichbaby

Beitrag von fonziemay 03.05.10 - 15:35 Uhr

erst mal herzlichen glückwunsch!

wie du schon schreibst: du machst ja schon alles, was man tun kann, mehr geht nicht! versuch einfach, etwas entspannter zu sein - verbring viel zeit neben und mit deinem baby, dann wirst du bestimmt auch bald die sicherheit haben, daß es von allein wunderbar atmen und leben kann und bist etwas beruhigster ;-) es wird sicher besser mit der zeit! #liebdrueck

Beitrag von kleenerdrachen 03.05.10 - 15:48 Uhr

Ich kann dich sehr gut verstehen, hatte anfangs auch immer Angst und hab hundert mal ins Bettchen geschaut, ob alles in Ordnung ist. Obwohl es ja eigentlich keinen Grund gab, denn wir haben auch alles getan, um SIDS zu verhindern.
Unser Kinderarzt hat mich dann beruhigt, dass ein SIDS nur sehr sehr selten vorkommt, von da an hatte ich mehr VErtrauen und hab mich weniger verrückt gemacht. Es wird mit der Zeit besser. Wirklich!

Beitrag von dentatus77 03.05.10 - 15:54 Uhr

Hallo!
Ich kann deine Angst verstehen und weiß nicht, ob ich dir damit helfe, aber sie es einmal so:
Das Risiko eines Säuglings, am SIDS zu sterben liegt bei 0,04%, d.h. nur eines von 2500 Babys ist betroffen. Das ist sehr wenig!
Zudem ist das Risiko in den Wintermonaten höher als im Sommer - also eher geringeres Risiko.
Weiter erhöhen das Risiko: sozial benachteiligte Familien, Mütter unter 20 (bist du nicht), Frühgeburten, Mehrlingsgeburten, Babys mit mehreren älteren Geschwistern, Kinder alleinerziehender Eltern.
Das alles trifft auf dich erst einmal nicht zu! Wenn du dann noch alle Vorsichtsmaßnahmen gegen das SIDS triffst, kann doch eigentlich nichts mehr passieren. Dann geht das Risiko gegen "0".
Ich weiß, das ist alles recht theoretisch, aber vielleicht hilft es dir beim positiven Denken. Kopf hoch, deine Maus wird nicht am SIDS sterben!
Liebe Grüße!
P.S.: Nachlesen kannst du das hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pl%C3%B6tzlicher_S%C3%A4uglingstod

Beitrag von mini-wini 03.05.10 - 15:57 Uhr

Hallo,

das wird wirklich schnell besser. In ein paar Tagen denkst du bestimmt gar nicht mehr drüber nach.
Ich hatte auch wahnsinnige Angst davor, dass mein Mann wieder Arbeiten geht und ich mit dem Baby allein daheim bin. Aber die Angst hätte ich nicht haben brauchen. Meine Maus und ich waren so schnell ein eingespieltes Team und alles hat ganz reibungslos funktioniert.
Entspann dich, in ein paar Tagen und Wochen habt ihr so viel Routine, dass du über die Ängste in der Anfangszeit nur lachen kannst.
Das wird schon.

LG

Beitrag von angelwings... 03.05.10 - 16:14 Uhr

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!

lass dich mal #liebdrueck
ich hatte auch immer panische angst...aber das legt sich mit der zeit! wenn du alles was man berücksichtigen muss tust, dann kann nichts passieren! mach dich nicht verrückt!!!
ich weiß noch wie es war als mein freund wieder arbeiten musste...oh mann....der erste tag war echt nicht leicht...ich war so nervös...aber von tag zu tag gehts leichter!
wirst sehen...du wirst das super meistern!!!! bist ja ne mami #liebdrueck

alles liebe euch!!!