Windel draußen weglassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nele27 03.05.10 - 15:26 Uhr

Hi,

wir haben Anton vor ca. 4 Wochen auf Verdacht mal z.H. die Windel weggelassen - und er ging auch sofort auf den Topf #freu
Hatten es ein paar Monate zuvor mal probiert, da klappte es nicht.
Naja und nun auf Anhieb. Seitdem trägt er z.H. keine Windel mehr und es ist auch nur 3x ein Malheur passiert. In der Kita macht er seit 2 Wochen in den Topf.

Nun meine Frage: Sollten wir die Windel weglassen, wenn wir rausgehen? Bislang ziehe ich ihm immer eine an, wenn wir z.B. Freunde besuchen. Hab Schiss, dass er denen die Bude vollpinkelt #schock
Oder Spielplatz, einkaufen, Autofahrten.

Wie habt Ihr das gemacht?? Habt ihr dann einen Topf mitgenommen oder ihn draußen pinkeln lassen? Machen die Kinder freiwillig draußen hin?? Oder gehen auf fremde Klos? Weiß nicht, wie ich da ran soll #gruebel

Lg, Nele
mit Anton (08/2007) und #ei 12. SSW

Beitrag von schmunzelmonster123 03.05.10 - 18:10 Uhr

Hallo Du...
also ich bin ja eine von den "Augen-zu-und-durch-Mamas"... Dein Sohn macht das doch schon ganz toll - geht er selber auf's Toepfchen oder fragt er danach? Wenn er Dir klar sagen kann, dasss er jetzt Pipi muss, dann wuerde ich die Pampers weglassen. Klar, ein Unfall kann immer wieder passieren, die ersten Wochen bin ich bei allen meinen drei Toechtern immer mit 2facher extraganitur und einer Notfallpampers (falls es 2mal passiert, kommt man wenigstens trocken nach hause) unterwegs gewesen und habe immer regelmaessig an allen Toileten an denen wir vorbeikamen gefragt, ob sie muessen. Vor allem bei Freunden fanden die die anderen Klos immer so interressant, dass sie da von selber andauernd draufwollten (ob sie mussten oder nicht). Solange Du keine Stundenlangen Fahrten machst wuerde ich es jetzt auch im Auto versuchen. Passieren kann immer was, aber Du kannst es auch nicht mehr ewig rauszoegern!! Also vertrau Deinem Sohn, sei Guten Mutes und "Augen zu und durch!"
Achso - und meine Kinder habe ich auch schonmal an einen Baum oder in die Botanik pinkeln lassen - wenn Hunde ueberall hink... koennen, wird mein Kind mal, wenn es dringend muss, ein Baechlein springen lassen duerfen, oder??

Liebe Gruesse und viel Erfolg
Sabine

Beitrag von nele27 04.05.10 - 09:20 Uhr

Hi,

ja, er sagt Bescheid, wenn er mal muss - aber er lässt sich auch die Windel anziehen... lässt mir also freie Hand ;-)

Ich werde mich aber einfach mal trauen ...

LG, Nele

Beitrag von snoopster 03.05.10 - 19:01 Uhr

Hallo,

was sagt er denn dazu?? Lässt er sich die Windel immer einfach so anziehen??

Als meine Große vor ca. sieben Monaten von einem Tag auf den anderen beschlossen hat, keine Windel mehr zu wollen, wollte sie die draussen auch nicht mehr haben. Klar hatte ich Schiss, weil gleich am ersten Tag stand ne Autofahrt an.
Ich hab immer noch ne Hose und Unterhose mitgenommen, weil die ersten Tropfen gingen schon mal daneben. Auch jetzt sagt sie ja sehr zuverlässig, und man kann auch mal sagen, sie soll noch ne Weile warten (wenn man z.B. grad im Supermarkt an der Kasse steht), aber ich geh auch lieber gleich zeitnah, und dann ists halt oft der nächste Busch... Sie geht ja auch in den Wald, zweimal die Woche, da pinkeln die auch bei jeder Temperatur ins Freie, von daher hat sie das vielleicht da gelernt, und auch fremde Klos sind eigentlich kein Problem....
In letzter Zeit erzählt sie mir übrigens oft, dass sie jetzt auf die Blumen pinkelt, damit die besser wachsen. Keine Ahnung, wo sie das her hat #kratz.

Bei den meisten Freunden, bei denen ich bin haben übrigens die eigenen Kinder schon selbst die Bude vollgepinkelt, also da solltest Du schmerzfrei sein.

Ich persönlich fand die Windel anzuziehen oft nen Rückschritt, wir hatten es ja lange vorher probiert, dass sie es sagt, obwohl sie die Windel anhat, das hat selten geklappt... Und die kleinen Malheurs gehören dazu.
Nach zwei Wochen hatte ich die Diskussionen mittags und abends auch satt, da wollte sie auch keine Windel mehr, und seitdem ist sie auch komplett trocken #huepf

Viel Erfolg, Ihr seid auf nem guten Weg!

LG Karin mit Paula (seit Freitag 3), Linda (01/09) und #ei 18. SSW

Beitrag von nele27 04.05.10 - 09:22 Uhr

Hi,

er sagt Bescheid, wenn er mal muss, zieht aber draußen auch gern ne Windel an...
Ich werde es einfach ausprobieren. Hast Recht, mehr als danebengehen kanns ja nicht #freu

LG, Nele

Beitrag von 2mama 04.05.10 - 11:34 Uhr

Huhu,

dein Sohn macht es schon super, ich würde unterwegs auch die windel weglassen. Draußen kann man sie zur Not mal schnell Pipi machen lassen (jeder Hund pinkelt und sch...#schein überall hin).
Beim einkaufen, da mussten/müssen meine kinder genrell wenn wir in einer ewig langen schlange stehen:-p. es kommt drauf an, wie lange dein sohn einhalten kann, nachdem er bescheid gegeben hat#gruebel.

aber pack einfach eine ersatzgarnitur wäsche ins auto und dann ist gut, falls mal was in die hose geht.

lg kathrin