FA-Termin 34+1, etwas Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von brille09 03.05.10 - 15:51 Uhr

Hallo Mädels,

ich hab heut meinen ersten Tag im Mutterschutz, bin also 34+1. Hab heute mal die Zeit genutzt und diverse Dinge gemacht, die in der letzten Zeit so liegen geblieben sind. 2 Zimmer sind schon komplett durchgeputzt und aufgeräumt und sortiert und, und, und. Außerdem noch Wäsche gewaschen usw. Jetzt bin ich - verständlicherweise - etwas k.o. und mach mir grad Gedanken zum FA-Termin heut abend.

Das letzte Mal bei 32+1 hatte mein Zwerg erst 1650 g und hatte in den 1,5 Wochen seit dem Termin davor nur 50 g zugelegt. Ich weiß schon, Messfehler usw. Doppler, Plazenta und CTG waren voll in Ordnung und der Zwerg ist super-aktiv. Und trotzdem mach ich mir einfach Gedanken vor dem Termin heute. Hab richtig Schiss. Was ist, wenn der Zwerg nicht wächst? Dann werd ich wahrscheinlich ins KH müssen, oder? Mein FA fand letztes Mal alles komplett in Ordnung. Ich weiß auch nicht. Ach Gott, es wär ja auch zu schön, wenn man einfach mal nur genießen könnte!

Drückt mir doch bitte eure Daumen und vielleicht schreibt ja die ein oder andere ein paar aufmunternde Worte!

Beitrag von catch-up 03.05.10 - 15:56 Uhr

Wenn er nicht wächst, dann muss er eben raus! Lieber ne A-Versorgung an Mamis Brust als ne B-Versorgung im Bauch! Das wird schon! Ich hab auch son kleines Baby! 2000 Gramm bei 33+1 hat er gehabt!

Beitrag von pantherd 03.05.10 - 16:02 Uhr

Hallo!

Mach dir keine Gedanken, Kinder wachsen nicht immer gleich und nach einem Schema. Hatte im Februar das Problem, dass meiner nach einer Messung um 2 Wochen voraus war - da schoben die Ärzte gleich Panik und ihc musste einen Zuckertest machen - war aber alles bestens. Zwei Wochen nach der letzten Messung hatte er dann nur ein paar Gramm zugenommen und war wieder in der passenden SS-Woche. Und vor zwei Wochen war es auch so, dass Größe und Gewicht der SS-Woche entsprachen und letzte Woche hätte er dann gar nichts zugenommen gehabt. Die Ärztin meinte aber, dass alles i.O. ist und ich mir keine Sorgen machen soll - Messfehler, und wenn es nur 0,1mm sind, machen viel aus.

Hoffe, ich konnte dich etwas beruhigen.

VG
pantherd (37. SSW), die morgen auch wieder VU-Termin hat

Beitrag von brille09 03.05.10 - 16:09 Uhr

Ja danke, das muntert mich auf. Ich mein, ich red mir das ja selber auch immer ein und hätt eigentlich im Physikstudium genug über Messfehler und deren Fortpflanzung gehört. Aber wenns dann ums eigene Kind geht, wird man halt doch schnell wieder panisch. Aber ich versuch mich jetzt noch 2 Stunden abzulenken. Die Küche muss auch noch aufgeräumt werden ;-)