Sonnencreme?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnucki025 03.05.10 - 15:53 Uhr

Hallo,

welche Sonnencreme würdet ihr für ein Baby (4Monate) alt empfehlen?
Oder brauchen die in dem alter noch keine? #kratz

danke für eure Antwort

lg schnucki

Beitrag von mukmukk 03.05.10 - 16:07 Uhr

Naja... die Meinungen hierzu gehen auseinander. Ich würde denken, man braucht noch keine.

Finja wurde Ende Mai 2009 geboren. Im letzten Jahr habe ich nie Sonnenmilch für sie benötigt, sie war immer im Schatten bzw. im Kinderwagen mit Sonnensegel (UV-Schutz 50+) und/oder hatte Bekleidung mit langen Ärmeln/Beinen.

Für dieses Jahr habe ich jetzt Sonnenmilch gekauft (höchste Stufe), da sie ja jetzt doch etwas beweglicher ist und wir auch im Sommer an die See fahren.

LG,
Steffi mit Finja (11 Monate)

Beitrag von elistra 03.05.10 - 16:09 Uhr

hatte das letztens schon an anderer stelle geschrieben:

ich würde die allgemeinen regeln einhalten, die für babys empfohlen werden:

- kein aufenthalt im freien in der mittagshitze (11/12 - 15/16uhr)
- den körper möglichst komplett mit kleidung schützen
- keine direkte sonneneinstrahlung
- keine sonnencreme

-------------------------------------------------------------

es gibt verschiedene möglichkeiten die direkte sonne zu vermeiden und die haut großflächig zu schützen:

- lange arme/beine bei der kleidung oder ein uv-schutztuch (gibt es z.b. von sterntaler/jakoo) über das kind legen/an der tragehilfe/tuch/kinderwagen befestigen.
- sonnenhut mit nackenschutz und breiter krempe verwenden
- selbst darauf achten sich möglichst nur im schatten aufzuhalten mit kind
- wasser/sandflächen reflektieren sonne stärker als z.b. wiese, also vorsichtig sein.

Beitrag von dentatus77 03.05.10 - 16:10 Uhr

Hallo!
Man soll zwar mit einem Baby noch nicht in die Sonne gehen, da sich das aber nicht immer vermeiden läßt, muss man die empfindliche Babyhaut schützen. Arme und Beine sollte man draußen mit langer, aber luftiger Kleidung schützen, auf den Kopf gehört natürlich ein Hut oder eine Mütze, aber fürs Gesicht bleibt nur Sonnencreme.
Man sollte dabei einen hohen Lichtschutzfaktor und auf eine gute Hautverträglichkeit achten. Diese Anforderungen erfüllen im Grunde alle Sonnencremes für Babys.
Um Allergien vorzubeugen wird außerdem empfohlen, für Babys nur Sonnencremes mit ausschließlich mineralischem Filter zu nutzen. Die müssen aber relativ dick aufgetragen werden, sodaß die Babys dann aussehen, als wären sie in nen Kalkeimer gefallen. Ich weiß nicht, ob ich das wollte.
Ich persönlich würde dir empfehlen, dich in der Apotheke beraten zu lassen, Ladival macht da recht gute Produkte.
Liebe Grüße!

Beitrag von mini-wini 03.05.10 - 16:10 Uhr

Hallo,

ich glaub da gibts ganz geteilte Meinungen.
Meine Hebi meinte für Kinder unter einem Jahr keine Sonnencreme. Die Substanzen in der Creme würde die Leber der Babys belasten. Die Babys einfach nicht in die Sonne. Ist in meinen Augen aber nicht realisierbar. Klar versuchen wir uns immer im Schatten aufzuhalten, aber immer gehts halt nicht.
In der Apotheke hab ich gefragt, der meinte auf jeden Fall Sonnencreme, aber für Kinder mit mineralischem Filter. Die Haut müsse geschützt werden, da unsere Kinder bereits ca. 100 Jahre alt werden und ihre Haut noch ne Weile brauchen.
Ich denke, da musst du für dich und dein Baby entscheiden.
Ich denke dass ich eine gute Sonnencreme aus der Apotheke für mein Baby verwenden werde (ist auch 4 Monate alt).

LG

Beitrag von dazz 03.05.10 - 16:16 Uhr

... habe mich selbst noch nicht mit dem Thema auseinander gesetzt (2,5 Monate) ...
aber wenn wir im Sommer rausgehen, werde ich ihn schon eincremen. Lege ja selbst bei mir immer Wert drauf, zwar nicht LSF 50, aber LSF 8 bis 30 verwende ich immer. Je nach Wetter eben.
Also wird's bei uns auch ein 30er sein.
50 und hoeher ist laut meiner Info nicht noetig, da der Unterschied zw. 30er un 50er nicht sooo gross sein soll.
Weiss aber auch noch nicht, ob's ne extra Baby Sonnencreme wird, oder ich meine mit verwende ... ist auch qualitativ sehr hochwertig ...
...

LG
dazz

Beitrag von brille09 03.05.10 - 16:34 Uhr

Das Ozonloch hat sich in den letzten Jahren praktisch gänzlich wieder geschlossen, dennoch werden immer höhere LSF angeboten, früher war bei 30 Schluss. Als wir klein waren, hat sich jeder die Billigcreme vom Aldi draufgeklatscht und zwar nur im Italienurlaub, wenn man sich von 10 bis 18 Uhr am Lido gegrillt hat.

Ich weiß schon, früher und so ist jetzt nicht das super tolle Argument. Aber ich halte Sonnencremes für die Geschäftemacherei schlechthin. Und diese Ganzkörperanzüge für die armen Kleinen sowieso. Da bleiben die schneeweiß, aber durch die Sonne auf dem Kopf bekommen sie am Ende noch nen Sonnenstich.

Besser ist, im Schatten aufhalten, langsam an die Sonne gewöhnen. Mein Mann wurde immer "abgeschottet", weil Sonne ja soooo böse ist. Was war? Er war extrem käseweiß und hatte nach 15 Minuten nen Sonnenbrand, selbst hier in Mitteleuropa. Ständig gecremt, davon auch noch Ausschlag bekommen, weil Sonnencreme+Schweiß = igittigitt. Ich hab mich geweigert, ihn zu cremen, weil mir vor dem Zeug einfach nur graut. Seit diesen 12 Jahren hat er mittlerweile auch im Winter eine normal gesunde Farbe und kann sich durchaus im Sommer in der Sonne aufhalten. Klar, im Urlaub cremt er sich ein oder wenn man lange draußen arbeitet. Da ists sinnvoll. Ansonsten ab April gewöhnen und gut ist.

Beitrag von schwilis1 03.05.10 - 17:14 Uhr

das ist das lustige... alles denken sonnenmilch von aldi, oder lidle taugt nichts. und man müsse auf alle fälle apothekenprodukte nehmen. dabei hat nicht nur stiftung warentest schon alnge festgestellt dass "billigprodukte" oft besser sind, da nicht voll von irgendeinem schrott wie parfüme und wiess der geier was alles wie das tuere gepansche aus der apo

Beitrag von schnucki025 03.05.10 - 16:37 Uhr

danke für eure Antworten

jetz bin ich mal wieder schlauer und man lern nie aus ;-)

lg schnucki

Beitrag von daisy80 03.05.10 - 17:51 Uhr

Da ichg selbst auch bei jedem Sonnenstrahl Sonnenbrand bekomme, wird Leo auch eingeschmiert. Ich hab aber vorher die KiÄ gefragt. Sie empfahl dringend welche zu benutzen und meinte Ladival für Kinder. Geht trotz unserer beider Neurodermitis.

Beitrag von kathrincat 03.05.10 - 17:53 Uhr

eine rein mineralische, aus der apo zum beispiel, dm hat aber jetzt auch ein, einen lf so hoch wie möglich