Übermäßiges Spucken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von eule1206 03.05.10 - 16:07 Uhr

Hallo Zusammen,
Anna ist jetzt 6,5 Wochen alt. Sie bekommt zur Zeit Beba HA Start. Sie trinkt bis zu 7 Flaschen am Tag a 150 ml.
Das Problem ist, dass sie sehr viel spuckt. Ich hab das Gefühl die hälfte der Flasche kommt nach und nach immer raus. Besonders wenn sie rumturnt. Hab gerade mal auf der Beba Seite gelesen uns bin auf die AR Nahrung gestoßen wo steht

" Nestlé BEBA AR ist eine Spezialnahrung, die aufgrund ihrer besonderen Zusammensetzung ideal für alle Babys ist, die deutlich mehr als üblich aufstoßen oder spucken. Nestlé Beba AR ist sowohl für Säuglinge mit erhöhtem als auch ohne Allergierisiko geeignet und kann von Geburt an verwendet werden."

Jetzt frage ich mich, was heißt denn deutlich mehr spucken? Ich könnte mir auch vorstellen, dass es auch einfach von der Menge zu viel ist bei ihr. Aber mit weniger ist sie nicht zufrieden. Auf 1 ner will ich eigentlich noch nicht umstellen.

Wer hat Erfahrung und kann mir berichten. Mein Sohn war auch ein Spuckkind aber nicht ganz so extrem. Achso zunehmen tut Anna ganz normal.

LG Nicki

Beitrag von august-mama09 03.05.10 - 16:16 Uhr

Hallo,

hört sich schon danach an, dass die Kleine mehr spuckt, als "normal".
Aber du kannst es ja einfach ausprobieren.
Wir hatten bei Lillian Aptamil AR, weil sie auch immer sehr stark gespuckt hat, und es hat super geholfen! Musste sie nicht mehr ständig umziehen und sie musste nicht mehr ständig aufstoßen/spucken. War toll, probiers mal, lohnt sich!

LG!