Frage wegen Mamma Pads Theraline und Babykopfkissen Theraline

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von froschkoenig25 03.05.10 - 16:27 Uhr

Hallo Mädels,

habe mal zwei Fragen und zwar nachdem meine zweite Tochter einen totalen Plattkopf als Baby bekommen hat und ich diesen Fehler nicht noch einmal begehen möchte:-[ , habe ich jetzt das Theraline Babykopfkissen empfohlen bekommen. Jetzt habe ich aber in der Amazon Kundenrezession gelesen, dass die gute Frau damit überhaupt nicht zufrieden war und ihr Sohn, obwohl er schon seitdem er zwei Wochen alt war darauf lag, doch eine Asymetrie entwickelt hat, laut Kinderärztin.
Ich hatte bei meiner ersten Tochter ein Keilkissen, sie hatte zwar auch eine Asymetrie, jedoch blieb der Kopf gerade und ich frage mich, ob ich dann lieber dieses Keilkissen kaufen soll oder das Theraline?

Hat jemand damit andere Erfahrungen gemacht?

2. Frage wegen den Mamma Pads, sind das so ähnliche wie die Lilly Padz? Und sind die gut?


Wäre über Antworten und Erfahrungsaustausch sehr dankbar


L.G.

Beitrag von wetterleuchten 03.05.10 - 16:40 Uhr

Hi

von Baby-Kopfkissen weiß ich nichts, doch von mamma-Pads kann ich dir berichten. Ich habe mir beo Theraline welche geholt, weil ich die Beschreibung und die Versprechungen so toll fand. Also für mich ist das Schrott!! Bei mir hielten sie gar nicht! Vielleicht hatte ich einfach zu viel Milch, aber wie ich auch bemüht war, die Warze zu zudrücken, sodass kein Milcheinschuss entscheht, es gab immer welchen und meine Warzen waren immer in großen Pfützen Milche "gebadet", die sich unter den Pads gesammelt hat. Und wenn die Pfütze dann irgendwann mal (nach va. 1 std,) doch zu groß war, lief die Milch einfach heraus. War schon recht unangenehm.

allerdings: ich hatte die Pads bei Theraline reklamiert und habe den Preis voll zurück erstattet bekommen. Also den Service von Theraline finde ich gut.

Und ich habe 3 Stillkissen von Theraline, also die Marke grundsätzlich finde ich auch gut, nur denke ich, dass ihnen die Pads einfach misslungen sind.

LG

Beitrag von froschkoenig25 03.05.10 - 16:45 Uhr

O.k.

Kennst Du die Lillypadz auch? Die sind nur ein bisschen teurer. Ich hab das mit dem Eindrücken bis heute gar nicht gewusst. Die Lillypadz hatte ich bei meiner zweiten Tochter und war eigentlich recht zufrieden. Milchpfützen gab es auch keine und gehalten haben die auch, vielleicht sind die Teile wirklich nur missraten#kratz
Dachte mir halt, wenn die genauso gut sind, kann ich die auch ausprobieren, aber wenn das so ist, bleib ich bei den Lillypadz. Hab die nur nicht mehr aufgehoben, weil nach drei Jahren find ich das irgendwie ekelig

Beitrag von vonnimama 03.05.10 - 16:53 Uhr

Also über die Pads kann ich nichts berichten mangels Erfahrungswerte.

Ein Keilkissen hatte ich bei meiner Tochter aus, allerdings erst nachdem der Kopf schon schief war (bis heute ist er nicht ganz rund).

Bei meinem Sohn hab ich erstmal gar nix genommen, kein Kopfkissen, kein Keilkissen, nix. Er hat einen wunderschönen runden Hinterkopf, einfach perfekt #verliebt

Warte erstmal ab und wenn du merkst, das Köpfchen sollte schief werden (merkt man ja meist recht früh), dann würde ich vorbeugend das Keilkissen empfehlen, um auszugleichen.

Beitrag von froschkoenig25 03.05.10 - 16:56 Uhr

Das hab ich bei meiner zweiten Tochter ja gemacht und der Kopf ist sowas von schief geworden:-[
Wir haben nix hergenommen, weil ich mich wegen dem plötzlichen Kindstod wahnsinnig gemacht habe#aerger
Wir waren sogar ab der 3. Woche bei der Krankengymnastik. Die Asymetrie ging, der Plattkopf blieb und ich mach mir solche Vorwürfe#schmoll

Also ich weiß auch nicht....

Beitrag von vonnimama 03.05.10 - 17:07 Uhr

Also meine hat die Asymetrie noch, keinen platten Hinterkopf.

Aber du kannst nichts dafür, also mach dir bitte keine Vorwürfe!!! Bist doch auch mit ihr zur Krankengymnastik gegangen, mehr kannst du dann eh nicht machen ...

Ich bin auch über ein Jahr ständig zur Krankengymnastik und zum Osteopathen gerannt. Hat alles nix gebracht. Aber meine hat auch noch eine Hüftblockade gehabt zusätzlich und das hängt wohl mit der Asymetrie zusammen. #augen

Beitrag von gartenrose 03.05.10 - 17:17 Uhr

Hallo,

ich habe das Theraline Kopfkissen sofort wieder zurückgeschickt. Mir gefiel es überhaupt nicht.
Es war, so finde ich sehr klein und auch nicht schön. Es sah richtig ungemütlich aus.
Ein Keilkissen habe ich auch, aber irgendwie schafft es mein kleiner (9 Wochen alt) sich da halbwegs rauszuwühlen.....

Beitrag von sissi30 03.05.10 - 20:00 Uhr

Hallo,

ich habe das Theralinekopfkissen genau 1Monat benutzt..meine Kleine ist jetzt 2Monate und ich würde es nicht wieder kaufen...es hat absolut nichts gebracht, obwohlich es eigentlich immer verwendet habe, auch im Kinderwagen...der Kopf ist leicht platt geworden....nur leicht, weil wir sie auch oft auf die Seite legen.... .

Ich probiere es jetzt mit dem Babydormkissen...mal sehen, wie das klappt... .

Lg, Sissi