Warum rechnen die nicht einfach noch einmal...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von finchen85 03.05.10 - 16:44 Uhr

anstatt jedes mal zu meckern, das mein Mupfelchen zu klein wäre#kratz

Meine letzte Periode war am 23. Februar...bei einem 32 Tage Zyklus wäre mein ES dann an ZT 18 gewesen;)

Mein ET wäre dann der 4.12:) So rechnet jeder Rechner im Netz...wirklich JEDER!

Als ich dann meinen MP bekommen habe wurde als ET der 30.11 eingetragen...somit war ich damals anstatt 6+3 7+1...also 4 Tage weiter!

Gerade am Anfang macht das ja schon ein bisschen aus!

Beim letzten Termin war ich bei 8+4...Mupfelchen war ca. 1,9 cm groß!

Passt genau zu der Woche in der ich bin. FÄ meckerte wieder nur rum; Baby zu klein...wir korrigieren den Termin nach hinten...angeblich sieht es nicht gut aus, ich soll mich auch eine FG einstellen#kratz

Ich bin der Meinung, dass die Helferin bei Zykluslänge 28 statt 32 Tage eingegeben hat...warum rechnen die dann nicht einfach neu?

lg finchen mit Michael fast 10 Monate und Mupfel#eichen 9+2#snowy

Beitrag von fixundfoxy 03.05.10 - 16:46 Uhr

bei mir das selbe in grün.

ich wurde auch zurück gestuft. mach dir nichts draus wenn sie mit 28 tagen rechnen wollen dann bitte #zitter

ich hatte auch am 23.02 meine letzte mens und einen zyklus von 31-32 tagen, habe auch den 30.11 als ET bekommen.


Beitrag von isilay09 03.05.10 - 16:47 Uhr

Ich hab auch ein 32 Tage Zyklus und mein FA Rechnet auch nicht Neu

Ich Rechne nach meinen Zyklus ,er sagte letztens auch es wäre zu klein
Aber laut meiner Rechung wäre ich gerade mal 1 Tag zurück

Die FA Rechnen immer einen 28 Tage Zyklus

Beitrag von petitange 03.05.10 - 16:48 Uhr

Lass dich bloss nicht verrückt machen! So eine Taktlosigkeit, gleich von FG zu sprechen! Diese ganzen Masse sind doch total relativ, bei mir in Frankreich macht man den ersten US mit 12 Wochen und mir hat noch nie jemand gesagt, wie gross das Baby ist...

Beitrag von jecca 03.05.10 - 16:49 Uhr

Hallo!
du sollst dich auf eine FG einstellen?? den hätte ich was erzählt!! Ich würde den Arzt wechseln oder ihr es schriftlich mitteilen dass der ES später war;-)wenn sie es anders nicht kapiert. Mein FA hat extra gefragt wieviel Tage mein Zyklus hat.

lg jecca

Beitrag von finchen85 03.05.10 - 16:52 Uhr

Wechseln werde ich sowieso...letzte Woche habe ich über 2 Stunden im Wartezimmer verbracht

Beitrag von finchen85 03.05.10 - 16:50 Uhr

Danke für Eure Antworten:=)

Das finde ich aber mehr als dämlich immer von einem 28 Tage Zyklus auszugehen;)

Lg finchen

Beitrag von shanila 03.05.10 - 17:04 Uhr

Jap zu mal ja die meisten den auch tätsächlich haben ne #augen

Bei mir genau des selbe, hab 30 tage zyklus mein et 18.12. denen ihr ET 16.12. auch andern so srüche ja zu klein un am besten eine woche zurück stufen...

sowas verunsichert einen garnicht :-[

Beitrag von nsd 03.05.10 - 17:02 Uhr

Hi!
nach meiner Berechnung war ich bei 9+0 und mein Krümelchen war 20 mm groß und meine FÄ hat nichts gesagt zu der größe. Das messen ist ja nicht so genau, da kann es schon noch schwanken. Gleich von einer FG zu sprechen finde ich nicht gut.

Beitrag von brille09 03.05.10 - 17:15 Uhr

Ja, das ist natürlich einerseits ärgerlich und v.a. taktlos von der Ärztin. Andererseits hast du den Vorteil, dass dein Mutterschutz früher beginnt.

Beitrag von yale 03.05.10 - 17:16 Uhr

mein FA ist auch so einer.

hab ihm gesagt wann die letzte mens war,so nun war es so das ich nicht wirklich kontrolliert habe wie lang mein Zyklus ist da wird pauschal von 28 tagen ausgegangen.

Er gibt das natürlich ein wann die letzte mens war und jedesmal spuckt dieses Blöde US gerät aus das die größe ca. 3 % abweicht.

Er hat mich dann zum Doppler geschickt und ich ahb dem FA auch nochmal gesagt das man nicht von 28 tagen ausgehen kann also hat er die letzte mens erstmal nicht beachtet sondern erstmal gemessen bis wir dann auch zu den schluss gekommen sind das dieser Zyklus wohl 40 tage lang gewesen sein muss,folglich passt dann auch das gewicht und die größe zum Kind.

man echt immer diese panik mache.

Beitrag von s.klampfer 03.05.10 - 17:18 Uhr

Ich wurde anfangs sogar 2 Wochen zurückgestuft. Letztens eine woche vor.
#augen

Beitrag von 20girli 03.05.10 - 18:05 Uhr

hey,

ganz ehrlich, bei dem Arzt würde ich nicht bleiben wollen. Der Arzt der meine 6 Schwangerschaft feststellte - nachfolger von meinem Lieblingsarzt der leider in Rente ging- hat mich sogar fast 2 wochen zurückgestuft. So ein blödsinn. Ich weis ganz genau sogar den Tag an dem das Kind gezeugt wurde.

Bei meinem jetztigen Arzt - der sagte zu mir...solange die Frau keine extremen Zyklusschwankungen von ca. 2 wochen hatte sondern eher regelmäßig - da wird nichts verschoben. Denn die wachsen nun mal wie es immer bleiben wird auch manchmal unterschiedlich schnell. Holen es dann aber auch wieder auf.
Und so wars bei mir auch.

Ich finde das schlimm - scheint echt mode zu werden bei den Ärzten das mit der rückstuferei.

Aber zu deinem Arzt hätte ich überhaupt gar kein Vertrauen - genauso wie bei meinem Nachfolger.

Lg Kerstin