wachstumsschmerzen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hutzlwutzl 03.05.10 - 16:57 Uhr

meine tochter klagt des öfteren in der nacht über fußschmerzen (Knie, wade oder gelenk). Mein Kinderarzt meinte das es sich um wachstumsschmerzen handelt. Heute waren wir bei einem orthopäden der meinte sie hätte eine verkürzte wadenmuskulatur. evtl. kommen die schmerzen davon wir müssen es in einem halben jahr nochmals kontrollieren. kennt jemand so was???

Beitrag von bettina79 03.05.10 - 17:12 Uhr

Hallo,

meine beiden töchter haben auch wachstumsschmerzen. sind 6 und fast 4.

seit einem halben jahr geb ich meinen mädels Schüssler salze nr. 2 calcium. immer eine tabletten am tag. Seit her haben wir damit keine probleme mehr. Massage mit franzbranntwein hilft auch.

wenn meine mädels die tabletten nicht mehr schmecken, dann haben sie calzium mangel mehr. dann probier ich es nach einigen wochen wieder, wenn die tablette wieder schmeckt, brauchen sie es wieder.

hoff, ich kann die helfen. Sonst einfach nochmal fragen.

gruß Bettina

Beitrag von .nefur. 03.05.10 - 20:03 Uhr

Hallo Bettina,

ich werde das mit dem Calzium auch probieren. Meiner hat immer wieder Wachstumsschmerzen.

Ich glaube, Alkohol ist nicht gut für die Kinder. Mein freund meinte jedenfalls, dass es auch über die Haut aufgenommen wird.

LG!

Beitrag von bettina79 03.05.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

Calzium ist echt super, bei uns hilft es immer recht schnell.

Gibt ihm mal über 4 wochen so ne calzium tablette täglich, und es wird ihm gleich besser gehen.

Meine Tochter hatte davor immer so viele schmerzen sie konnte dann nicht schlafen, seit wir die tabletten nehmen, seit letzten sommer, immer regelmäßig, haben wir keine probleme mehr.

viel glück Bettina

Beitrag von .nefur. 03.05.10 - 21:21 Uhr

Hallo,

ich werde es probieren. In letzter Zeit hat er auch mehr Milch getrunken. Käse ist er nicht. Morgens isst er nun immer Müsli.

Wir achten, dass das Wasser calziumreich ist.

Ihc habe ihm mal lange so eine homöopatische Dosis an Calzium gegeben. Aber das war Quatsch. Das habe ich lange durchgezogen.

LG

Beitrag von .nefur. 03.05.10 - 20:07 Uhr

Hallo,

das mit der verkürzten Wadenmuskulatur kenne ich nicht. Ich war mit meinem auch bei einem Ortopäden und er nahm das Wort Wachstumsschmerzen erst in den Mund als ich ihn explizit darauf ansprach. Vorher hat er irgendetwas von einem Senkfuß oder Spreizfuß oder so etwas gefaselt, was Quatsch war. Ich müsste mir die Diagnose durchlesen.

Die Kinderärzte sind hier vielleicht etwas praxisnäher, weil sie mehrere Kinder sehen.

Es gibt einen Club zu Wachstumsschmerzen. Leider herrscht hier tote Hose.

Du findest ihn (und auch Bettina) - meine ich- über meine Visitenkarte.

LG