Wann erzählen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carryheffernan 03.05.10 - 17:00 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin quasi noch ganz neu hier...

Ich bin seit heute in der 6. SSW nach einer ICSI.
Eigentlich haben wir uns immer gesagt, wir warten mit dem Erzählen bis die ersten 3 Monate um sind und ich in der 13. Woche bin... Jetzt habe ich aber das Problem, dass wir im Juli unsere kirchliche Trauung nach holen und ich noch diesen Monat -genau genommen am 17. Mai zum Abstecken des Kleides muss.
Am Tag der Hochzeit wäre ich dann in der 14. SSW.
Wir hatten einen Transfer von 3 Krümmeln, so dass ja bis zur Hochzeit ja noch alles von schwanger mit 3 Babys bis zu nicht mehr schwanger, was wir natürlich gaaaaaanz weit weg drängen. Heißt ja auch, der Körper könnte sich noch verändern - speziell Oberweite. Bauch ja eher noch nicht so...
Jetzt muss ich das am Tag des Absteckens ja der Dame erzählen, dass ich schwanger bin etc. Das Problem ist: Meine Mama kommt natürlich mit und die weiß von noch gar nix - und eigentlich sollte das ja auch so bleiben.

Tja, wann habt ihr es denn euern Eltern erzählt? Das Himmelfahrtswochenende sind meine Eltern auch noch weg, d.h. wir müssten es ihnen dann am Muttertag sagen - eigentlich ja ein schöner tag dafür, aber bis dahin hab ich ja nicht mal das Herz schlagen gehört... Ist das egal? Kann man es trotzdem schon sagen?

Schwierig....schwierig...

Lg
Carry (6. SSW)

Beitrag von petitange 03.05.10 - 17:08 Uhr

Also ich habe es meiner Mutter immer sofort gesagt, das ist für eine Frau schon etwas besonderes, zu wissen, dass ihre Tochter schwanger ist! Den anderen dann erst nach der 12. SSW. Deine Oberweite wird ziemlich sicher bis zur 14. SSW wachsen und der Bauch vermutlich auch ein bischen (kommt auf den Schnitt des Kleides an, ob das etwas ändert.) Ich würde es schon sagen und abklären, inwiefern ein neuer kurzfristiger Abstecktermin möglich ist!

Beitrag von hardcorezicke 03.05.10 - 17:13 Uhr

Meine eltern wissen es auch seit der 5 ssw...

wir haben da kein hel draus gemacht,, wir hatten eine FG 08-- und raus kam es so oder so....

also mit dem kleid abstecken würde ich auch kurzfristig machen... bei der ssw wo ich die FG hatte, hatte ich voll den prallen üppigen busen... und jetzt? fast normal geblieben... halt nur brustkorb umpfang mehr... und nen bissl mehr oberweite.. aber nicht viel--- bauch hatte ich schon recht früh

Beitrag von brille09 03.05.10 - 17:11 Uhr

Ich habs erzählt (also Familie), als man das Herz schlagen sah. Hab aber auch nur deshalb "so lang" gewartet, weil die nicht wussten, dass wir überhaupt üben. Dachte mir, wenns doch nicht klappt, dann fragen mich dauernd alle, wanns wieder klappt.

In deiner Situation wird es doch sicher so sein, dass - sollte es tatsächlich nicht klappen (was wir nicht hoffen wollen) - du dringendst Unterstützung von deiner Familie (zumindest von deiner Mama) brauchen kannst, oder nicht? Das ist erst recht eine blöde Situation, zuerst sagt man nicht, dass man ss ist, dann kann man von einer möglichen FG auch nichts sagen. Weils einfach blöd kommt. Deshalb würd ich die Mama einfach einweihen. Und das Kleid kann man nachträglich auch noch ändern.

Beitrag von brille09 03.05.10 - 17:14 Uhr

Ach so, grad wenns noch so unsicher ist, würd ich das Ganze übrigens eher nicht irgendwie emotionsgeladen am Muttertag machen - vielleicht gar noch mit Bildchen oder Schühchen oder sowas. Sondern einfach den Eltern von eurer Hoffnung erzählen. Aber gut, ich bin sowieso mehr die Vorsichtige und hätt mich nicht getraut, aus der "Verkündigung" nen Act zu machen. Das ist aber Ansichtssache.

Beitrag von tdhille 03.05.10 - 17:11 Uhr

Ich bin in der 5. SSW und wir werden es unseren Freunden und so weiter erst nach dem dritten Monat erzählen. Aber unserer Familie, sprich Eltern und Geschwistern schon vorher.
Ich hab heute ein Buch bestellt "Oma und Opa werden" bestellt! Dieses werde ich schön einpacken und an Muttertag werd ich es feierlich überreiche. Auf das Gesicht bin ich jetzt schon gespannt. Zumal niemand damit rechnet!! :-)

Ich finde die Familie darf es erfahren oder sollte es ruhig erfahren!! Die halten ja auch dicht und ich könnte es gar nicht so lange für mich behalten!! Und wegen deinem Kleid muss du es der Schneiderin aufjedenfall sagen!!
Ich würd es deinen Eltern auch an Muttertag sagen. Ist doch ein schöner Zeitpunkt! ;-)

Lg #sonne

Beitrag von lipstickjungle 03.05.10 - 17:13 Uhr

Es kommt ja auch immer ganz darauf an.... ich denke nach einer ICSI wurde es bestimmt nach langem Warten endlich mal Zeit dass es bei Euch geklappt hat oder ??? Bei meiner Freundin hat es nämlich somit auch nach 6 Jahren erfolglosem ÜBen endlich geklappt und sie hat es in der 6. SSW sofort JEDEM erzählt und ich kann es auch verstehen wenn man so lange drauf wartet......

Beitrag von jecca 03.05.10 - 17:14 Uhr

Hallo!
Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Ss und den bevorstehenden Tag!! SCHÖN!
Wir haben es schon unseren Eltern und Geschwistern erzählt, denn falls es schief geht8 was ich NICHT hoffe) erfahren sie es ja auch! ich könnte die Trauer dann auch nicht verbergen also warum soll ich es mit der Freude machen?!

lg jecca mit hanna und #ei 5+2