bin soooo frustriert.....*lang*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiki312 03.05.10 - 17:15 Uhr

Hallo ihr lieben Kugelbäuche,
war letzten Mi beim FA, zur Vorsorge, stellte sich herraus, dass unser kleiner Mann seit zwei Wochen nicht zugelegt hat(3000g, muss dazu sagen ich war auch einm 3000g-Kind) und Fruchtwassermenge an der unteren Norm ist. Wir durften Donnerstag noch Schwiegermamas 60igsten feiern und sind dann Fr. in die Klinik. Dort wurde CTG geschrieben, ein Ultraschall, ein Doppler und eine vaginale Untersuchung durchgeführt. Die Ärzte sprachen von eventuelller Einleitung, wollten mich übers WE beobachten. 3*tgl CTg und 5*tgl lief neBlutdruckkontrolle, alles unauffällig. Heute morgen (hatte vor Nervosität kaum gepennt, vor Angst was heute passieren mag) hatte dann nen Blutdruck von 142/90, meiner Meinung nach für Nervosität noch ok. Sollte dann sofort zum CTG wegen warscheinlicher Einleitung. Ende vom Lied, ewig gewartet bis Ärztin kam zur Untersuchung, ein Gefäß der Gebärmutter versorgt Plazenta nicht richtig, Fruchtwasser immer noch wenig, aber nicht weniger geworden und Muttermund sehr weich aber noch nicht offen. Tja nix Einleirtung, wurde entlassen und darf nun tgl. in die Klinik zum CTG und Fr. zur Dopplerkontrolle.....das war doch alles Geldmacherei, da hätte ich am WE auch zu hause liegen können.....und ich dachte ich verlass die Klinik mit Baby, Geburtstermin ist doch eh nächste Woche#heul
sorry.....
Mareike(39SSW)

Beitrag von jecca 03.05.10 - 17:21 Uhr

#liebdrueck Kopf hoch! Wenn die Zeit da ist und dein Baby wirklich einer Gefahr ausgesetzt ist, werden sie es schon holen oder einleiten. Aber so lange doch noch alles gut ist, sollte es noch im Bauch bleiben.;-) Klar ist man traurig, weil man denkt jetzt kriegen wir seinen Schatz und dann doch nicht!
Aber es ist noch kein Kind drin geblieben!!:-p

Alles Gute

Jecca mit Hanna und #ei

Beitrag von jecca 03.05.10 - 17:23 Uhr

einen Schatz nicht seinen#hicks

Beitrag von mupfel-83 03.05.10 - 17:22 Uhr

und deswegen geh ich so ungern ins KH...
Tut mir Leid für dich#liebdrueck

Beitrag von margarita73 03.05.10 - 17:25 Uhr

Hallo Mareike,

wie blöd, ich kann Deine Frustration gut verstehen. Mein FA hat mich vor ein paar Wochen auch verrückt gemacht, weil unsere Kleine angeblich 2 Wochen lang nicht zugenommen hatte. Nach nochmaliger Dopplerkontrolle stellte sich heraus, dass sie doch zugenommen hat und auch gut versorgt wird. Bei zwei gegenteiligen Meinungen fühlt man sich dann aber auch ganz schön verunsichert und ich war total traurig und besorgt. Beim letzten Termin hatte sie dann plötzlich innerhalb 2 Wochen 700gr zugelegt #kratz. Da kann man sich schonmal fragen, wie genau und verlässlich diese ganzen Untersuchungen denn nun sind. Verlass Dich auf Dein Gefühl! Wenn Du merkst, dass Dein Zwerg sich gut und kräftig bewegt und Du auch ansonsten ein gutes Gefühl hast, dann wird alles in Ordnung sein!

Alles Liebe
Sabine (ET-7)

Beitrag von ulala-1980 03.05.10 - 17:33 Uhr

Huhu,

ist ja so ähnlich wie das bei mir war. Nur ich bin mit Kind nach Hause gegangen :-p

Kam am 23. ins KH wegen Verdacht auf HELLP. Hatte auch nen Blutdruck von 144/98 und mega Kopfweh. Kam gleich ans CTG und ständig wurde der Blutdruck kontrolliert. Am Abend dann schlechte Herztöne, dank denen ich von 21:00 Uhr bis 04:00 Uhr in der Früh am CTG im Kreißsaal hing. Habe einige Geburten dort live mitbekommen :-p Samstag+Sonntag dann in einer Tour CTG und am Sonntag wurde dann ein Notkaiserschnitt bei 36+6 gemacht.

Wenn die Ärzte die geringsten Bedenken hätten, dann hätten sie eingeleitet. Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Und sei froh, dass sie so genau geschaut haben. Du bist schwanger und die gehen eben kein Risiko ein.

Bei meiner Kleinen war die Nabelschnur 2x um den Bauch gewickelt, deswegen waren die Herztöne so schlecht. Meine FÄ hätte das NIE herausgefunden mit ihrem Uralt-CTG und -US. Bin den Leuten im KH echt dankbar für alles.

LG

Patricia + Mila, die zum Glück kerngesund ist