Antassia GmbH, wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von evilangel 03.05.10 - 17:24 Uhr

Hallo Urbianer/innen

Ich hab heute durch zufall erfahren , das sich meine kleine Schwester angeblich auf der www.top-of-software.de angemeldet hat.Und nun eine Rechnung in Höhe von 96 Euro bezahlen soll. Sie streitet es ab das sie sich je auf so einer Seite angemeldet hat. Sie ist 14Jahre alt.
Soll man die Email ignorieren,löschen oder widerrufen?
Oder direkt zur Verbauchenzentrale?
Falls Briefe ankommen sollten, was tun?


Vielen Danke für hilfreiche Tipps.

Mit freundlichen Grüßen
Evil

Beitrag von myimmortal1977 03.05.10 - 17:48 Uhr

Da der Verein recht bekannt ist, kann man mit der Verbraucherzentrale Glück haben.

Ich würde mich aber an Eurer Stelle mal mit dem Thema eingeschränkte Geschäftsfähigkeit beschäftigen, ob das in dem Falle, da Deine Schwester unter 18 Jahre alt ist, greift.

Da gibt es so Taschengeldparagrafen.... Sie darf z. B. eingeschränkt geschäftsfähig schon Geschäfte abschließen, aber nur solche, die ihr einen reinen Vorteil bringen, z. B. Schenkungen annehmen etc.

Vielleicht kommt Ihr mit der Nummer wieder raus.

Viele Grüße

Janette

Beitrag von ananova 03.05.10 - 19:29 Uhr

Hi!
Google mal! Findest eine Menge Erfahrungsberichte!!

Ich bin auch schon mal auf so einen Verein reingefallen....habe auf ein "kostenlose Testwoche"-Button geklickt (hatte aber zur Sicherheit sogar ein Kündigungschreiben am nächsten Tag weggeschickt, was aber von dem Verein anscheinend ignoriert wurde!).....haben mir den Betrag von meinem Konto gebucht....ich habe ihn wieder zurück buchen lassen....Inkassobrief....Druck-E-Mails bekommen.....letzte Mahnung bekommen...ich habe dann nur eine E-Mail zurück geschrieben, das ich das nicht zahle und wenn sie nicht aufhören ich mich an meinen Anwalt und an die Verbraucherzentrale wende......und ab da habe ich nix mehr von denen gehört!

Viel Glück!....und nicht nachgeben!
Ana

Beitrag von brownchild 04.05.10 - 11:45 Uhr

Haben den Fall gerade von 2 verschiedenen Mandanten in der Kanzlei reingereicht bekommen. Ich werde berichten.

Beitrag von boncas 04.05.10 - 12:16 Uhr

An welche (mail-) Adresse ging die Rechnung?
Kennt der Verein den richtigen Namen und die Adresse?

Eigentlich egal, denn du kannst die Kasperköpfe komplett ignorieren. Selbst wenn deine Schwester sich mit vollem Namen und voller Adresse dort registriert haben sollte, "Antassia" hat keinerlei rechtliche Grundlage für die Forderung, denn ihre AGBs sind mehr als faul. Google mal, dann wirst du sehen, dass Antassia und ihre Vor- und Vorvorgänger keine Unbekannten sind und einen ganz üblen Ruf haben.

Ich habe selber Anfang des Jahres Post von denen bekommen und sollte ebenfalls 96 Euro zahlen. Ebenfalls "Top-of-Software" (ich soll einen DivX-Player heruntergeladen haben, den es überall umsonst gibt).
Ich habe die Rechnung, die Mahnung und die Drohung mit Anzeige einfach ignoriert (Rat von Betroffenen) und nach 3 Mails war Ruhe und ich habe von denen nichts mehr gehört. :-)

Alles Gute