"Du scheißt alles zu"

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nadanke 03.05.10 - 18:22 Uhr

Neulich wurde der Unterstand vor unserem Haus durch Sturm abgedeckt. Mein Partner hat es provisorisch wieder gerichtet und darunter gleich ein wenig aufgeräumt. Am nächsten Tag kam plötzlich Regen auf und ich wollte nicht, dass die frisch aufgehängte Wäsche gleich wieder nass wird. Da war ich natürlich froh, dass da ein trockenes Plätzchen frei war, und habe alles schnell da hingeschleppt, damit es weitertrocknen konnte. Zu dem Zeitpunkt war alles untergebracht, nichts andferes musste wegen der Wäsche draußen bleiben.

Sein Kommentar: Ich mache alles schön und du scheißt alles zu.

Es ist nicht das erste Mal, dass er so mit mir redet. Er meint, ich hätte diese Worte ja selbst schon mal irgendwann verwendet , Zusammenhang weiß er natürlich nicht mehr. Und darum dürfte er es sagen, denn "so habe ich es nun mal gesehen".

Bei mir trübt sich die Liebe rasant ein, kann das irgendwer hier verstehen?

Beitrag von who knows 03.05.10 - 18:38 Uhr

ja...

Fehlender Respekt ist oft das Ende der Liebe.

Beitrag von badguy 04.05.10 - 07:55 Uhr

Ich kann mich verbalterroristisch betätigen und doch mit meinem Verhalten Respekt zeigen.

Eine Aussage sagt nichts über eine Beziehung. Umgangston auch nicht!

Respekt, da hast du Recht, ist die Grundlage für eine Liebe. Aber eine solche Aussage würde ich nicht überbewerten.

Beitrag von nadanke 04.05.10 - 09:48 Uhr

das ist für mich ein neuer Gedanke. Sind nicht die Worte Teil des Verhaltens, und was ist wenn er mir bestätigt, dass er es so meint - dass ich mich einfach aus seiner Sicht störend und nutzlos verhalte - was dann?

Beitrag von badguy 04.05.10 - 13:55 Uhr

Das glaub ich dir nicht wirklich. Wenn Worte und Verhalten zueinander passen, dann mach ich mir auch Sorgen, vorher nicht.

Kleines Beispiel: Vorletztes Wochenende beim Grillen bei meiner Schwipp-Schwägerin, der Sohn meiner Freundin kommt an, sagt Hallo in die Runde, sieht mich und meint: Na du Looser, haste wieder was verkackt und bekam die Antwort Ohne dich Lutscher war der Nachmittag total schön. Meine Schwipp-Schwägerin hat ne Krise bekommen bis sie von unserer Frau Innenministerin darüber aufgeklärt worden ist, dass so was auch Beweise der Zuneigung sein können.

Zu dir. Dein Freund räumt auf, macht sich Arbeit, macht sich Mühe und sieht sein Werk durch dein "rücksichtsloses" Verhalten geringschätzt und sagt dir, dass du alles zuscheißt.

Für dich ist er der Arsch, weil du schließlich in einer Notsituation gewesen bist. Man sollte sich von Zeit zu Zeit in den anderen versuchen zu denken.

Beitrag von litalia 03.05.10 - 20:39 Uhr

wie geht ihr denn sonst miteinander um?

wir würden sowas aus spaß sagen, ich könnte über den kommentar lachen.

aber wir sind so, wir beleidigen und natürlich nicht gegenseitig aber lockere sprüche die keiner so ernst nimmt gibt es bei uns immer.

vorhin sagte ich zu meiner tochter " nachti, meine alte pupsmaschine"

völlig normal *g*