Start mit Beikost - wieviel Brei darf man füttern?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von novacella71006 03.05.10 - 19:17 Uhr

Hallöchen zusammen,

auch wenn sich dir Frage doof anhört... mich würde wirklich interessieren ob es da am Anfang Beschränkungen gibt. Wir haben jetzt am Samstag unserer Maus zum 1. Mal Karottenbrei gegeben. Sie ist genau 4 Monate alt und hat uns schon länger das Essen aus dem Mund geguckt. Also dachten wir wir probieren es mal aus und interessanter Weise hat sie schon beim 1. Mal alles an Karottenmus weggemampft, was wir ihr gegeben haben. Das waren so ca. 6 Teelöffelchen (wie's auf den Gläschen steht). Allerdings habe ich das Gefühl, daß sie gerne noch mehr davon essen würde.

Deshalb also die Frage: sind diese 6 Löffelchen am Anfang Maximum, weil eventuell die Verdauung mehr noch nicht schafft? Oder kann ich der Kleinen mehr geben wenn sie mehr will?

Vielen Dank für Eure Tips!

Gruß
Nova

Beitrag von kula100 03.05.10 - 19:28 Uhr

Hallo,

wenn sie mehr schafft gib ihr mehr. Da ich jetzt selber koche gebe ich meinem Sohn immer nach Gefühl. Heute hatte er das erste mal Kartoffel drin und ich hab den letzten Löffel essen müssen weil er nicht mehr wollte. Ich denke mal die kleinen Signalisieren uns schon wenn Feierabend ist.

lg kula100

Beitrag von suesse-lady 03.05.10 - 19:30 Uhr

hihi #rofl


3-4 löffel pro tag, etwa 2-3 tage, zum "üben" für das baby und den darm #rofl

meiner hat das genau einen tag mitgemacht, am 2. hat er das halbe glas leer gemampft und am 3. das ganze #schein

macht einfach langsam, hör auf dein gefühl...

ich habe mir nur sorgen um den "stuhl" gemacht, weil der wie knete war. hab dann kurz mit dem arzt telefoniert und der meinte alles okay, das ist normal. joar und dann gab es bis zu 5 windeln am tag voll - in allen variationen....

#verliebt

überfüttert ihn nicht... und das aber auch nur, damit der darm sich an das neue essen gewöhnt - der magen hält ein gläschen schon locker aus!! denn unser hat damals schon wahnsinnig viel getrunken...

Beitrag von kathrincat 03.05.10 - 20:00 Uhr

soviel brei wie dein kind will. und danach noch milch soviel dein kind will.

Beitrag von novacella71006 04.05.10 - 09:31 Uhr

alles klar! vielen dank zusammen. Dann bin ich ja mal gespannt wieviel die Kleine heute davon mapmft.

Schönen Tag zusammen!