Mein Baby (14Monate) schläft so schlecht

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dari78 03.05.10 - 20:39 Uhr

hallo zusammen,
Bin total gerrädert.mein Sohn ist jetzt 14 Monate alt und schläft fast keine nacht durch.
einschlafen ist überhaupt kein Problem, das klappt ohne meckern, nur wacht er nachts ständig auf und schreit. Es ist auch total unterschiedlich wann er aufwacht, mal um 0:00, mal um 2:00 mal erst um 4:30. Hunger oder Durst hat er meiner meinung nach nicht denn nach der Flasche (die ich ihm immernoch gebe wenn er sich nicht beruhigt, allerdings extrem verdünnt) weint er oft immernoch.
Ich habe ihm auch mehrere schnuller ins bettchen gelegt,sodass er immer einen finden müsste.
War jetzt heute beim Arzt und der meinte ich solle ihn mittags nur 1 1/2 stunden schlafen lassen und abends eine halbe stunde später ins bett. aber er hat ja auch schonmal eine woche am stück durchgeschlafen trotz mittagsschlaf der länger dauerte.
hab sogar das bettchen umgestellt von wegen wasserader...
weiss echt nicht mehr weiter und überlege jetzt mal zum homöopaten zu gehen,hat da jemand gute erfahrungen mit?
will endlich mal wieder schlafen...
danke schonmal
viele grüsse Dari#heul

Beitrag von schnecke-charly 03.05.10 - 21:15 Uhr

Hallo!
Oh ja das kenne ich meine Maus ist 15 monate und sie schläft seit mehrerem Wochen total schlecht, einschlafen auch kein Ding aber dann Nachts ich weiß auch nicht, sie will immer zu uns ins Bett aber das wollen wir eigentlich erst gar nicht zur Tagesordnug machen. Dann stellt sie sich hin im Bett und freut sich im schlaf hin ind her wälzen so das mann alleine nicht mehr zurück auf seinen stelle kommt. Sie trinkt nachts nur ihr Fläschchen mit Wasser drinne aber immer dieses Unruhige ich weiß auch nicht mehr weiter. Meine mama meinte einfach wieder hinlegen und konseqent bleiben, mh ist aber gar nicht so einfach wenn man auch Hunde müde ist. Also bist nicht alleine nun sind wir zu 2t. Aber ich kann dir leider kein Tipp geben versuche das was meine Mama mir gesagt hat und ihrgent wann shläft sie dann auch friedlich, Hoffe ich mal. Alles gute wünsche ich dir. Grüße Silke mit Lena 15 monate

Beitrag von 98honolulu 03.05.10 - 21:19 Uhr

Was bedeutet denn "konsequent sein"? Schreien lassen?
Toller Ratschlag deiner Mutter als auch von dir #contra.
Ich verstehe nicht, warum es viele so schlimm finden, ihrem Kind nachts die gleiche Nähe zu geben wie am Tag. Keiner von uns schläft gerne alleine, viele Kinder auch nicht.

Beitrag von schnecke-charly 04.05.10 - 09:16 Uhr

Mann was ist mit dir was greifst du einen gleich so an ist a schlimm. habe auch nur das geschrieben und gesagt wie es bei mir ist und das ist ja fast so wie meine Vorrednerrin. Nicht schreien lassen sondern geduld haben und es immer wieder versuchen, mann mann mann, wünsche euch trotzdem alles gute.

Beitrag von 98honolulu 04.05.10 - 22:58 Uhr

Deine Rechtschreibung finde ich schlimmer als meinen Ton ;-)

Du sprachst aber nicht von Geduld, sondern von Konsequenz! Das bedeutet für mich nichts anderes als abwarten und durchhalten. Und was tut das Kind währenddessen? Es wird wohl schreien, ein gutes Buch kann es ja noch nicht lesen.

Kopfschüttelnde Grüße

PS: Die Anrede "Mann" zeigt mir dein Niveau sehr deutlich

Beitrag von 98honolulu 03.05.10 - 21:17 Uhr

Hallo, erstmal #liebdrueck und dann kann ich dir sagen, dass du nicht alleine bist! Sehr viele Kinder, gerade in dem Alter, schlafen nicht besonders gut. Die Tage, an denen unser Sohn (17 Mon) durchgeschlafen hat, kann ich an 2 Händen abzählen...
Du schreibst nicht, wie und wo dein Sohn schläft (eigenes Bett oder bei euch) und wie häufig er nachts wach wird. Wenn er 1x die Nacht wach wird und Hunger hat, finde ich das nicht problematisch, wenn es häufiger ist, würde ich mal versuchen, ihn bei euch schlafen zu lassen.
Wir sind, wie so viele, unfreiwillig zu den FB-Liebhabern geworden, da unser Sohn auch schlecht schläft. Wir haben auch alles mögliche durch und er hat sogar schon einige Nächte in seinem eigenen Bett geschlafen, mittlerweile schläft er aber komplett wieder bei uns. Ich sehe das mittlerweile recht entspannt, mir ist egal WO er schläft, Hauptsache er schläft GUT!
Ich halte nicht allzu viel davon, am Schlafrhyrhmus zu drehen... wenn er mittags eben 2h schläft, dann braucht er das auch. Wie sehen denn die Zeiten genau aus? Wenn unser Sohn nach 15 Uhr noch schläft, wird es abends auch schwierig...

LG

Beitrag von madlen784 03.05.10 - 21:53 Uhr

hallo

ja ja du bist nicht alleine #liebdrueck

mein sohn ist auch 14 monate und ist in der nacht alle 2 h wach,er schläft bei mir im bett und wird noch fast voll gestillt....ich denke das es bei uns daran liegt.
bei einem homöopaten sind wir in behandlung-aber wg seiner neurodermitis-helfen bei schlafproblemen würde er dir sich bachblüten empfehlen.

lg und durchhalten,wird bestimmt bald besser :-D (hoffentlich)

Beitrag von dari78 03.05.10 - 22:07 Uhr

Danke für die Antworten,
also vom schreien lassen halte ich auch nicht viel. aber ich gehe auch nicht sofort in sein zimmer, sondern lasse ihm zeit sich evt selbst zu beruhigen (was auch manchmal klappt)
er schläft mittags immer so ca von 12:30 - 15:00 spätestens und geht um 19:30h ins bett. er schläft seit er 6 wochen ist in seinem eigenen bettchen und zimmer.
mit dem nachts aufwachen das ist ganz unterschiedlich, mal nur1x aber dann für 2 stunden manchaml 3 mal für jeweils eine halbe stunde, er ist auch nicht kuschelig sodass man sagen würde er will meine nähe haben, deshalb bin ich ja so verzweifelt weil ich einfach nicht dahinter komme was los ist.wenn er doch nur schon sprechen könnte^^
lieben gruss