Was hat sie?Trinkt und trinkt u trinkt,jeden Abend :-( schäft nicht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maschm2579 03.05.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

seit ca 1-2 Wochen ist meine Tochter komisch. Bis vor kurzem hat sie Abends immer 3er Milch getrunken und von den 200 ml waren es dann nur noch 100 - 50 - 20 ml und dann nichts mehr.
Ok am Donnerstag habe ich sie ohne ins Bett gebracht, kein Problem. Die nächsten Tage auch und heute auch.

Nun ist es so das sie ca 5-20x Wasser trinken möchte. Vor 2 Wochen war es ein Spiel, dann wurde es herzzereißen und irgendwann wie eine Sucht.

Ich kann es Euch nicht beschreiben aber heute z.B.

Sie hat zwischen 18.30-19.30 Uhr ca 200 ml Wasser getrunken. Nachdem sie gerade todmüde weggedämmert ist und immer nach Wasser weint habe ich Ihr Milch gemacht. Zack waren 150 ml weg und dachte sie schläft. Pustekuchen, gerade nochmal Wasser...

Hat sie gerade einen enormen Flüssigkeitbedarf? Ist sie im Wachstum und braucht mehr?
Meint Ihr sie ist einfach noch nicht so weit ohne Milch ins Bett zu gehen? Sonst hat sie die Milch getrunken und Zähne geputzt. Also durchaus vertretbar.

Sie ist auch nicht schwer, knapp 11 kg bei 85 cm und sie wächst wohl gerade.

Mensch was soll ich machen?

Dazu kommt ein sehr seltsames Schlafverhalten.
Donnerstag: 22 Uhr ins Bett
Freitag: 6.30 Uhr aufgestanden, Mittags ca 2 Std, Abends 21 Uhr ins Bett
Samstag: 6.30 Uhr aufgestanden, Mittags 2,5 Std, 21 Uhr ins Bett
Sonntag: 6.10 Uhr aufgestanden, Mittags 2 Std, 21 Uhr ins Bett
Montag: 6.20 Uhr aufgestanden, Mittags 1 Std #schock, 21 Uhr schläft jetzt wohl.

Ist das nicht viel viel viel zu wenig? Liegt es an der Milch? Sonst ist sie um 19.30 Uhr ins Bett und um 07.00-07.30 Uhr aufgestanden. Mittags ca 1,5 Std

Kann mir jemand eine Tipp geben? Was soll ich tun? Man ich bin jeden Abend fix und fertig und sie auch.

lg Maren u Hannah *12.3.08

Beitrag von engel7.3 03.05.10 - 21:09 Uhr

Hallo Maren,

also das mit dem Trinken kann ich mir auch nicht erklären, da ich das so in der Form noch nie erlebt oder gehört habe. Dazu kann ich also leider nichts sagen.
Aber das mit dem Schlafen kenne ich sehr gut. Mal so mal so. Mal 9 Stunden Schlaf, mal 12 Stunden Schlaf, das schwankt täglich.
Also bei meinem ist es so, je nach dem was er so tagsüber gemacht hat, schläft er dann auch. Waren es viele neue Eindrücke, z.B ein Zoobesuch seit langem, dann schläft er schlechter, waren wir nur 2 Stunden auf dem Spielplatz, wie eigentlich jeden Tag, dann schläft er besser.
Aber ich finde von 22 Uhr bis 6.30 Uhr auch zu wenig, da ist mein Kleiner dann auch unausstehlich, weil er hunde müde ist.
Meiner schläft wenn alles gut läuft um 19.30 Uhr - 6.45 Uhr, wenn es schlecht läuft, von 21 Uhr bis 6 Uhr. Das reicht ihm dann hinten und vorne nicht. Denke auch das liegt am Alter und an den vielen neuen Erfahrungen.

Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.

Glg

Beitrag von chidinma2008 03.05.10 - 21:20 Uhr

Hallo Maren
mike trinkt auch seit ca. 2 wochen sehr viel habe mir eigentlich keinen Kopf gemacht aber so langsam.

Wasser manchmal bis zu einen liter am Tag Plus evt. verdünnten saft oder Tee.
Er ißt aber auch sehr schlecht merkt man an seinen Gewicht 87cm etwas über 10 kilo.
weis auch nicht mehr ob das Normal ist er hängt nur am Bechern ich würde ja sagen Satt Trinken Bzw. aus Langeweile aber ist ja Nur wasser drinnen also nicht besonderes ...

Vlt. hat ja noch ein anderer einen Tip

LG yvonne

Beitrag von happysushi 03.05.10 - 21:28 Uhr

Hallo Maren,

meine Maus hat seit ein paar Wochen die gleiche Marotte mit dem Wassertrinken. Ich würde mal sagen sie will nicht ins Bett und kann so immer wieder etwas Zeit rausschinden!
Letzte Nacht musste sie bei meinen Eltern übernachten und da wollte sie kein Wasser beim zu Bett gehen trinken etc. Macht sie wohl nur zuhause und sie weis ganz genau wie sie Ihre Eltern erweicht.

Jetzt zum Schlafverhalten:
Ich würde den Mittagsschlaf reduzieren und sie abends früher ins Bett legen. Muss ich mittlerweile auch so machen, da sie mir Abends sonst nicht ins Bett geht.
Meine Maus schläft meist wie folgt:
Zwischen 19.30Uhr und 20.00Uhr geht sie ins Bett.
Sie steht zwischen 7.30 und 8.00 Uhr auf.
Mittagsschlaf von ca. 13.00 bis ca. 14.30. (also maximal 1,5 Stunden)

Hoffe ich konnte Dir etwas helfen.
VLG happysushi mit Mausi #kuss 2 Jahre und Babyboy #schwanger 27+4

Beitrag von maschm2579 04.05.10 - 21:02 Uhr

Huhu,

ich kann den Mittagsschlaf nicht reduzieren da sie ja in der Krippe schläft und da werden die Kinder nicht geweckt.

Davon mal ab hat sie die letzten Tagen Mittags nur 1 Std geschlafen und ist z.B. gestern zwar um 19.45 Uhr ins Bett ABER hat erst um 2 Uhr Nachts geschlafen. Um 06.45 Uhr war sie wach und heute wieder nur 1 Std Mittagsschlaf.

Gestern Nacht habe ich Ihr aus verweiflung eine Milch gemacht und sie war total erleichtert.

Heute habe ich dann das alte Ritual eingeführt: Abendbrot beim Nachbarsjungen (Sohn meiner besten Freundin u nur 1 Tag älter), duschen, Caillou gucken und dabei Milch trinken.

Weißt Du was??????????????????

Sie ist ins Bett und schläft #freu #huepf

Mensch viell ist meine Maus einfach noch nicht so weit auf Ihre Milch zu verzichten udn braucht Ihr Abendritual. Soll sie die milch haben, hauptsache glücklich.

Danke für Deine antwort.

lg Maren und Hannah die seelig schläft

Beitrag von emmy06 04.05.10 - 07:46 Uhr

Hallo Maren,

solche Trinkphasen hat unser Junior auch ab und zu mal. Denke das ist nix Ungewöhnliches das Hannah da zeigt.
Bei unserem Sohn hatte es immer den Anschein, das er damit noch Zeit und Aufmerksamkeit schinden wollte und das obwohl er bis letzte Woche IMMER einschlafbegleitet wurde.

Maren, irgendwann kommt die Zeit, da wollen die Knirpse Mittags nicht mehr schlafen ;-) Anstrengend für uns Mütter, aber völlig normal.
Unser Sohn schläft Mittags nur in Ausnahmefällen wie Krankheit oder sehr frühem Aufstehen am Morgen. Heute könnte es mit dem Mittagsschlaf wieder etwas werden, er ist seit 5 Uhr wach und leider krank :-(
Für gewöhnlich steht er Morgens gegen 7 Uhr auf und geht Abends gegen 19/ 19.30 Uhr zu Bett....


LG

Beitrag von maschm2579 04.05.10 - 21:06 Uhr

Huhu,

vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Also die letzten zwei Tage hat Hannah nur 1 Std Mittags geschlafen und ist gestern auch erst um 19.30 Uhr ins Bett. Geschlafen hat sie um 2 Uhr !!!!!

Irgendwann habe ich Ihr eine Milch gemacht und sie war glücklich.

Heute gab es dann mal wieder das alte Ritual - Abendbrot, baden, Caillou und MIlch trinken.
Weißt Du was? Sie schläft #freu #huepf

Sie hat die Augen zu gemacht und schläft. Ich denke einfach das Sie die Milch noch braucht und Ihr Ritual. Sie ist vielleicht doch nicht so "groß" wie ich manchmal denke und hat das noch nötig. Himmel herrgott soll sie doch die 150 ml Milch noch trinken wenn sie dann glücklich ist.
Nun warte ich ab wie die Nacht wird und werde selber schnell ins Bett hüpfen. Bin ziemlich fertig da ich ja gestern u heute sehr wenig Schlaf hatte.

Sie hat übrigens gestern Nacht 150 ml Milch und zwischen 18.30 und 02 Uhr fast 1 l Wasser getrunken. Die Windel war früh trocken #kratz

So und nun ist sie wach #augen

lg und gute Besserung für Deinen Sohn
Maren