Man Mädels, wie soll ich es denn machen?? Namen???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von miniwe07 03.05.10 - 21:08 Uhr

Hi Mädels!

Also ich habe ja noch einige Wochen, aber ich kann den Gedanken an den Namen nicht einfach mal ruhen lassen.

Ich wusste immer wie mein Sohn wenn ich einen bekommen sollte mal heißen soll.

Nun ist der Name aber zur Zeit so Mode.#schmoll Deswegen bin ich bzw. wir uns ja auch Alternativen am suchen. Finden aber natürlich nicht wirklich welche. Haben eigentlich schon zwei andere Namen. Aber irgendwie lässt mich der Gedanke nicht los das ich mich dann irgendwann bestimmt ärgere.

Was würdet ihr machen? Würdet ihr den Wunschnamen trotzdem nehmen auch wenn die Gefahr groß ist das er dann später NR. 1,2 oder 3 ist.

Lg Miniwe07

Beitrag von canadia.und.baby. 03.05.10 - 21:09 Uhr

Klar ich würde den Namen trotzdem nehmen !!

Selbst wenn du einen momentanen seltenen Namen wählst kannst du nie sicher sein ob nicht auch andere eltern diesen namen auswählen :)

Beitrag von joanni 03.05.10 - 21:19 Uhr

Hallo Miniwe07,

wenn der Name dein absoluter Lieblingsname ist, dann solltest du ihn auch nehmen.
Wir haben unseren Sohn vor 9 Jahren Niklas genannt. Der Name war in der Hitliste relativ weit oben und uns war klar, dass er später im Kindergarten oder in der Schule nicht der Einzige sein würde.

.....9 Jahre später: im Kindergarten war er über 3 Jahre der einzige Niklas und auch in seiner Klasse gibt es keinen zweiten. Auch im Bekannten- und Freundeskreis ist uns der Name nicht wieder begegnet.

Liebe Grüße

Joanni

Beitrag von mamajo 03.05.10 - 21:40 Uhr

Hallo!

Ich persönlich würde es nicht machen.
Ich stand auch vor dem Problem als ich mit meinem zweiten Kind schwanger war.

So lange ich denken konnte sollte ein Mädchen Charlotte heißen.

2006 kam dann mein erster Sohn.

Den Namen hatte ich trotzdem für ein weiteres Kind in petto.

Als ich dann mit dem zweiten Kind schwanger war hörte man den Namen plötzlich an jeder Straßenecke, jeden Samstag waren bei uns in der Zeitungen Geburtsanzeigen mit dem Namen vertreten, und sogar aus meinem GVK hat eine Mama ihre Tochter Charlotte genannt.

Da stand für mich fest: Dieser Name wird es nicht werden!

Zum Glück hat sich das Problem dann aber von alleine gelöst... haben nämlich einen zweiten Jungen bekommen ;-)

Ich persönlich finde, dass es einen großen Unterschied macht, ob man einem Kind einen Namen gibt der vielleicht IRGENDWANN mal zum Modenamen werden KÖNNTE, oder ob ich meinem Kind ganz bewußt einen Namen gebe der zum Zeitpunkt der Vergabe schon ein Modename ist.

Meine Freundin z.B. hat ihren Sohn vor 3 Monaten tatsächlich noch Leon genannt (ist auf Platz 1 der Namenslisten). Habe ich absolut nicht verstanden... aber nun gut - jedem das Seine!

Liebe Grüße und alles Gute für Dich und Deinen Zwerg! mamajo #blume mit ihren beiden Bagaluten :-D

Beitrag von rhasielle 03.05.10 - 22:14 Uhr

ich würd ihn nehmen, egal wie.
wenn er für euch eh schon so lang feststeht, sollte es egal sein..
manchmal kommt es eben anders - hab den sebastian, den ich immer wollte auch nicht so bekommen, wie ich dachte ;-)
kann ja auch sein, dass der name auch erst jahre später zum trend wird-wie meiner..
wie soll der süße denn eigentl. heißen?

lg jana+nils+ #paket

Beitrag von hedda.gabler 03.05.10 - 23:16 Uhr

Hallo.

Der Name meiner Tochter stand seit meinem 20. Lebensjahr fest (ich hatte mal ein Vornamensbuch geschenkt bekommen, lange bevor ich an Kinder dachte, und hatte darin eine Liste liegen, die ich immer ergänzt habe, wenn ich einen schönen Namen gehört habe, die Nr. 1 blieb aber immer DER Name).

Als mein Bruder vor einigen Jahren sein erstes Kind erwartet hat, habe ich den Namen sogar geblockt;-) Er hat mich dann daran erinnert, als ich ihm erzählte, dass ich ein Mädchen bekomme, ich hatte das schon wieder vergessen. Er hat übrigens inzwischen 3 Söhne;-)

Als meine Kleine sich dann über die Fruchtwasser-Untersuchung geoutet hatte, hatte ich natürlich trotzdem eine längere Liste, aber DER Name blieb übrig ... ich habe mich gar nicht dafür interessiert, wie häufig der Name ist.
Er ist zwar inzwischen schon ziemlich angesagt, aber die abgewandelten Formen sind sehr viel häufiger.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe eine EMMA ... und hier in unserer Gegend, in der klassische, alte Namen angesagt sind, ist mir bis jetzt noch keine 2. EMMA über den Weg gelaufen ... das wird sich vielleicht ab Sommer im Kindergarten ändern, aber so what ... es ist IHR Name, der nun mal am Besten zu ihr passt ... und mein LIEBLINGSNAME.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von katalin 04.05.10 - 06:45 Uhr

Der Text könnte von mir sein!!! Wollte auch seit 12 Jahren immer nur eine EMMA!!! Dann habe ich 2006 einen Sohn bekommen, 2007 noch einen Sohn und jetzt im Februar endlich mein ersehntes Mädchen!! Ich habe länger überlegt, weil EMMA nun sehr beliebt ist, habe aber beschlossen, dass mein Mädchen einfach meine EMMA ist und so heißen soll!!!

Alles Gute Dir,

Katalin mit den wilden Kerlen und Klein EMMA#verliebt

Beitrag von bienja 04.05.10 - 08:27 Uhr

ja würde ihn trotzdem nehmen!!!!! weil DEIN kind für DICH ja was besonderes ist und der name muss euch gefallen! und wenn er auch anderen gefällt ist doch nett ;-) nehmt ihn!

wie ist er denn?? verrätst du das?

lg

Beitrag von haseundmaus 04.05.10 - 10:56 Uhr

Hallo!

Mir wäre das völlig egal. Wenn du den Namen so schön findest, dann nimm ihn auch. Meine Kleine hat auch einen Namen, der schon immer sehr aktuell war, aber ich mag diesen Namen sehr und keiner würde besser zu ihr passen. Da ist mir egal wer sonst noch so heißt, dein Kind ist für dich trotzdem einzigartig.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09