Läuft nur an der Hand...seit Monaten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von twingas 03.05.10 - 21:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Tage ist nun 15 Monate alt, läuft seit dem er 10 Monate alt ist an Gegenständen und an der Hand.
Aber er traut sich bis heute nicht alleine zu laufen, er brauch immer einen Finger oder die Hand und er läuft schon so sicher.
Wenn er mal vergißt das ihn keiner mehr hält läuft er, aber sobald er es merkt, schmeißt er sich auf den Boden und ist total wütend.

Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich...


Liebe Grüße

Annika

Beitrag von tantom 03.05.10 - 21:36 Uhr

Hallo!
Lass ihn nicht mehr an der Hand laufen!
Das soll man eh nicht machen. Die Kleinen sollen laufen, wenn sie es alleine können, wenn du ihm die Hand reichst, macht er mehr, als er wirklich alleine kann!
VG
Tanja

Beitrag von twingas 04.05.10 - 06:53 Uhr

Hallo,

wir oder ich haben ihm noch nie von alleine die Hand gegeben, er kommt und nimmt unsere Hand, dann zieht er und will dann los laufen...kommt von ihm.

VG

Beitrag von sherizeth 03.05.10 - 21:41 Uhr

Hallo,

bei meinem Sohn ist das genauso!
Er ist jetzt sogar schon fast 19 Monate alt und läuft auch nur an der Hand. Das zwar schon sehr sicher und auch in einem schnellen Tempo, aber sobald man ihm die Hände entziehen will, lässt er sich auf die Knie fallen.

Ich war heute beim Kinderarzt und der hat ihn dann mal hingestellt und so an der Hüfte gestützt (also keine Hand gegeben) und plötzlich ist mein Kleiner losgewackelt, und der Arzt hat ihn losgelassen und er ist ein paar Schritte alleine marschiert.
Zu Hause hat das leider dann nicht mehr so richtig funktioniert.

Der Kinderarzt meinte, es wäre also kein motorisches Problem, sondern der Kleine hat einfach nur Angst und traut sich noch nicht.
Er sagte, wir sollen versuchen ihm weniger die Hand zu geben (weil er sich sonst so festklammert und sich beim Laufen auf die Sicherheit der Hände fixiert).

Ich denke im Zweifel muss man einfach abwarten, bis der Kleine sich sicher fühlt. Sofern klar ist, dass kein motorischer "Defekt" vorliegt und es sich nur um Angst handelt, besteht kein Grund zur Sorge denke ich.

Aber natürlich bin auch ich etwas ungeduldig und hoffe, dass mein Kleiner sich bald selber traut!

Alles Gute!

LG

Beitrag von dine1605 03.05.10 - 22:47 Uhr

Hallo,

meine Freundin sagte die Tage, sie hat damals ihrem Sohn eine "leine" gegeben. Eine Seite er eine Seite sie. Brauchte es nun aber nicht mehr versuchen.

Weiss nicht ob das was für dich ist, aber mal eine andere Frage wie wird den Tage ausgesprochen?

lg

Beitrag von madmat 04.05.10 - 07:54 Uhr

Hallo,

meine Tochter wird in ein paar Tagen 17 Monate.
Meine Jungs konnten in diesem Alter längst laufen.
Bei ihr ist es allerdings so, daß sie einfach "nur" Angst hat. An Möbeln laufen ist seit Monaten kein Problem, aber alleine? Nee, lieber nicht ;-)
Ich dräng sie da zu nix, laufen muss sie noch so viel...

Liebe Grüße und viel Geduld!

Beitrag von schnuckimama 04.05.10 - 09:56 Uhr

Huhu,

bei uns wars auch so. Mein Mann und ich haben uns dann so ungefähr einen Meter entfernt gesetzt und gesagt, unser Sohn soll einen Bauklotz vom Papa zur Mama bringen. Er war so eifrig, dass er vergessen hat, sich festzuhalten.

LG

Schnuckimama