Baby braucht so lange zum Einschalfen 2

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jones83 03.05.10 - 21:34 Uhr

Wer mein Artikel vom 1.5. gelesen hat weis ja bescheid.
Wenn nicht, hier ist er: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=52&tid=2612840&pid=16573301

Also ich Stille jetzt im Bett und mein Mann schläft im Wohnzimmer. Habe dann heute nacht den kleinen angelegt zum Stillen so gegen 3 Uhr, bin dann sofort wieder eingeschlafen. Dann habe ich den kleinen um 5 Uhr wieder gestillt, als er mich weckte.
Und dann sind wir um 9 Uhr aufgestanden.
Ich war ca. 10 Std. im Bett, das tat so gut. Bin zwar immer noch ziemlich kaputt, aber nicht mehr so arg wie vorher.

Mein Mann sagt immer, wenn er mal den kleinen hat und er schreit, dann gränzt ja an Arbeit. lol. Ich sage immer, ein Baby ist ein 24 Std. Job.

Beitrag von jeanie25 03.05.10 - 21:58 Uhr

Freu mich für dich, das es so gut klappt...und es wird noch besser werden...ihr spielt euch ein!

Aber dein Mann??? Also vielleicht seh ich das auch zu eng, bin mit meiner Maus von Anfang an allein...aber was der so von sich gibt..oh mein Gott!

Beitrag von hailie 04.05.10 - 00:10 Uhr

freut mich wirklich für dich, dass du dich nun besser ausruhen kannst! :-) #pro

zu deinem mann sage ich nichts ... ich finde es unfassbar, wie er sich von der erziehung distanziert. oder kümmert er sich viel um euren sohn?

lg und alles gute!

Beitrag von dalia86 04.05.10 - 09:00 Uhr

Super dass es so gut klappt #pro da merkt man erst wieder, wie erholsam so ein paar Stunden Schlaf sein können ;-) auch wenns nicht am Stück ist.

Aber, ganz ehrlich, wenn sich mein Mann so aufführen würde, dem hätt´ich gewaltig den Kopf gewaschen. Mein Mann hat zwar einen stressigen Job und musste, als unsere Tochter knapp 2 Monate alt war, noch seine letzten Prüfungen für´s Studium vorbereiten, da hab ich auch versucht, ihm den Rücken frei zu halten. Aber ich bin auch nicht nur eine Mutti-Maschine die 24/7 füttert, wickelt, tröstet, Haushalt macht etc. Tret ihm mal gewaltig in den Hintern (ich glaub im anderen Posting stand auch, dass er z.Zt. arbeitslos ist #kratz) und lass dich mal etwas entlasten, dein Baby ist noch so jung und es ist definitiv anstrengend, jede Nacht zig mal aufzustehen und nur häppchenweise zu schlafen, während die Herren ihre 8 Stunden am Stück pennen, genau wie früher.