Weint

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von aurora-chantal 03.05.10 - 21:35 Uhr

Hallo,

mein kleiner weint urplötzlich aus dem Schlaf herraus. Und das geht nachts öfter so. Schläft er so unruhig durch das zahnen? Oder verarbeiten die Mäuse, jetzt wo sie mobiler werden, so das erlebte vom Tag???
So unruhig hat er nicht einmal bei dem 1. Zahn geschlafen.

Er isst auch den Brei fast nie, nimmt nur die Milchflasche und selbst dabei ist das immer ein riesen Theater. Muss die Flasche öfter rausnehmen, pausieren und dann trinkt er weiter, aber auch nie die Mengen wie vorher.

LG aurora-chantal

Beitrag von aurora-chantal 03.05.10 - 21:35 Uhr

Sorry, mein kleiner ist 7 Monate.

Beitrag von jeanie25 03.05.10 - 21:39 Uhr

oh da bin ich auch gespannt auf Antworten...

Lilly macht das auch öfter, total Herzzerreißend. Wenn ich reingeh ins KiZi schläft sie schon wieder friedlich, oder wird erst richtig wach,

Weiß auch nicht was das ist und ob ich dann lieber garnicht reingehen sollte, sodas sie alleine wieder einschläft #gruebel

Beitrag von tina4370 03.05.10 - 22:17 Uhr

Hallo!

Das scheint wirklich normal zu sein - meine Maus wird nächste Woche 8 Monate und macht das seit ein paar Tagen auch.
Ich bin froh, dass es Euch auch so geht, denn wir waren Freitag zum Maibaumaufstellen und Samstag zum Ansegeln, und sie ist so viel Trubel und so viele Leute um sich rum nicht gewohnt - ich hatte befürchtet, dass das zu viel für sie war - nun weiß ich, dass es nicht daran gelegen haben muss. :-)

Ich hoffe, das ist nur eine Phase, denn mir tut sie richtig leid, wenn sie so weint im Schlaf (mal schläft sie dann weiter, mal ist sie richtig wach) und sich so hin- und herwälzt im Bett.
Und das Einschlafen wird seit etwa einer Woche auch immer schwieriger... #gaehn

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von jeanie25 03.05.10 - 22:21 Uhr

Bin echt froh das es anscheinend wirklich normal ist in dem Alter.

Na dann drück ich uns allen die Daumen, vor allen den Mäusen das das bald vorbei ist.

LG

Beitrag von rhana 04.05.10 - 08:00 Uhr

Hallo!

Die Phase hatten wir auch. Allerdings erst mit ca. 12-13Monaten. Die hat so rund 5 Wochen (gefühlte Monate!) gedauert.
Ich konnte unsere Maus garnicht beruhigen. Und wenn ich sie hoch nehmen wollt zum Trösten, hat sie mich weggeschoben.
Ich bin dann drauf gekommen, dass sie garnicht wirklich munter ist, wenn sie schreit. Also hab ich sie schweren Herzens 1min schreien lassen, dann wars wieder ok. (Schläft bei uns im Bett, daher bin ich bei ihr)
Ich denke, dass das zu viele Eindrücke sind, die sie jetzt haben durchs krabbeln und laufen.
Außerdem war sie nach der Phase rund 5 cm länger, also Megawachstumsschub! und das tut ja wirklich weh. Babys wachsen meistens Nachts.
Und die Zähne schießen auch ein in dem Alter. (unsere ersten beiden waren ein Spaziergang gegenüber den restlichen - die werden ja auch immer größer, die kommenden Zähne :-))
Also mit viel Liebe und Geduld durch durch die Zeit!!!
Dass sie weniger essen ist auch klar. Wenn ich daran denke, wie schlimm meine WEißheitszähne beim durchbrechen geschmerzt haben! Aber nicht nachgeben, wurde mir gesagt, sondern immer wieder füttern, sonst nehmen die Zwerge ab!
Alles gute!!!!

PS: Hab in der Zeit auch Cranio gemacht - das hat nach dem 2. Mal auch geholfen!

lg Dani