Selbstbewusstsein stärken?(6 jähriges Mädchen)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hasimausi1983 03.05.10 - 21:42 Uhr

Guten Abend zusammen...

Seit einiger Zeit mach ich mir Sorgen um meine grosse Tochter!
(im Januar 6Jahre geworden)

Sie war schon immer eher zurückhaltent bei "fremden"Menschen Sie gibt nicht gerne die Hand oder sagt nicht "Hallo"!

Jetzt waren wir letzte Woche bei der Schuluntersuchung..
da meinte die gute Frau man müsste ja unbedingt das Selbstbewusstsein stärken z.B. im Turnverein oder ähnliches!

Unsere Tochter ist im Kindergarten sehr beliebt hat keine Schwierigkeiten, sehr wissbegierig und weiß schon viel für Ihr Alter!
Nur halt am Anfang in neuen Situation ist Sie eher schüchtern und zurückhaltent,muss erst bißchen "warm"werden!

Im Familienalltag ist es aber auch öfters so,das Sie wenn Sie keine Antwort auf ne Frage(oder warum Sie sich so verhält)weiß, dann fängt Sie an zu weinen!
Sie hat wohl grosse Angst etwas Falsch zu machen!

Bin echt Ratlos!!was kann ich/wir machen damit Sie bißchen lockerer wird und nicht so ängstlich ist!
Ging es euren Kindern auch mal so?

Danke im Vorraus für eure Antworten!
LG hasimausi1983

Beitrag von janinechen 03.05.10 - 21:57 Uhr

Hallo hasimausi,

schreibst du da von deiner oder meiner Maus? :-)
Meine kleine ist genauso...also heulen tut sie nicht wenn sie was nicht weiß aber sonst genau gleich. Im Kindi etc. super beliebt und alle spielen gerne mit ihr aber in neuen Situationen braucht sie Zeit. Auch wenn ich sie morgens in Kindi bring braucht sie erst mal 5 minuten zum auftauen und dann kanns losgehen und sie ist nicht mehr zu stoppen...viele Leute glauben mir auch gar nicht wenn ich sag das sie Zuhause so viel redet und einem manchmal wirklich auf den Wecker gehen kann #verliebt .
Ich bin ja mal gespannt auf die Antworten!

Liebe Grüße Janine mit Leah Joy (19.05.2005)

Beitrag von janamausi 03.05.10 - 22:18 Uhr

Hallo!

Es gibt ein tolles Buch: Das Geheimnis glücklicher Kinder.

In dem Buch sind viele kleine Beispiele, wie man Kinder glücklich und auch selbstbewußt erzieht. Auch ist es schön geschrieben und lässt sich gut lesen. Daher für alle zu empfehlen, nicht nur für Mütter mit "Problemkindern".

LG janamausi

Beitrag von simone_2403 03.05.10 - 23:47 Uhr

Hallo

Leon ist genauso und ganz ehrlich...mir ist das völlig schnurz.Er ist eine kleine eigenständige Persönlichkeit und genau die macht es aus,das er so ist wie er ist.Warum soll ich mein Kind ändern nur weil ANDERE meinen er müsse so "funktionieren".

Wir haben GSD bei der Schulanmeldung eine Lehrkraft bekommen die das genauso sieht.Jedes Kind ist ein Individium manche brauchen etwas mehr Zeit,andere drehen auf und wieder andere nehmen das eben einfach so hin.

Mein Tip:Lass ihr doch einfach die Zeit die sie braucht.Genauso wie jetzt im Kindergarten wird sie auch in der Schule "auftauen" sie braucht eben einfach nur etwas Zeit,mehr nicht.

lg

Beitrag von vivienmami 04.05.10 - 10:30 Uhr

hallo,
soll ich dir mal was sagen...mir fällt gerde ein großer stein vom herzen!!!!denn ich dachte immer nur unsere große ist so. sie ist genauso wie du es beschreibst und auch wir haben die aufgabe ihr selbstbewußtsein zu stärken.ich lass sie mehr allein machen-sie muss sich ihr eis selbst bestellen;-) oder an der kasse allein ihre sachen bezahlen.....macht sie schüchtern,aber sie macht es;-) und wenn es in die schule geht-dann wird es auch eine AG oder einen verein geben....jetzt halte ich davon noch nix.

ach und in den zeitungsladen geht sie allein.....ich steh vor der tür....seltsamerweise-obwohl wir nie geschimpft oder ähnliches haben, macht sie dinge ohne unser beisein sehr selbstsicher!!!!!ist deine da evt. auch so?musst du sie mal fragen ob du bei manchen situationen rausgehen sollst.....

lg vivienmami

Beitrag von hasimausi1983 04.05.10 - 19:52 Uhr

Hallo,
das "beruhigt" mich ja schon sehr;-)das wir nicht allein sind!
Ich merke das Sie seit der Schuluntersuchung(30.04.)mehr selbständigkeit einfordert!

Ich wollte gestern nachmittag einkaufen und mein Mann war noch nicht zu Hause,da sagte Sie, das Sie gern alleine da bleiben möchte!
Ich habe Ihr meine handynr. aufgeschrieben und sie hat wie vereinbart alle 30min angerufen#sonne!
Ich war aber nach 1Std.15min wieder zu Hause!
Sie hat gespielt und sogar die Spielecke ihrer kleinen Schwester aufgeräumt:-D!

Vorher hat Sie auch einige Male allein etwas eingekauft aber wie Du schon sagt, eher schüchtern!
Mal schauen wie sich das alles noch entwickelt!
LG hasimausi