Pre weiter geben, oder zu einser wechseln ??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von semoli78 03.05.10 - 22:24 Uhr

Hallo ihr lieben ,

hab eine frage von meiner schwegerin , ihr kleiner ist 3 wochen alt und bekommt Milupa Pre und die hebamme hat ihr heute gesagt das sie abends die einser von Hipp geben soll ??? weil er nicht richtig satt wird...aber so weit ich mich errinern kann ist es doch so das mann beider gleichen marke bleiben sollte ..also Milupa einser ist doch besser oder ??

ach ja und kann mann die milupa pre auch mal eins bis zwei löffel mehr geben ( pulver dazu geben ) ??

Würde mich auf antworten sehr freuen ..

GLG

Semi

Beitrag von kleene2003 03.05.10 - 22:29 Uhr

Oh oh oh, die Hebamme hat aber auch keine Ahnung davon#schwitz

Wie kommt sie auf den Gedanken, das er nicht satt wird?

Also ich würde bei Pre bleiben, natürlich Milupa. Wenn er zur Zeit mehr verlangt, liegt es ganz einfach am Schub, in dem Fall der 4-Wochen-Schub. Gibt sich nach ein paar Tagen von allein.
Ansonsten, wenn 1er dann wirklich nur Milupa. Wenn sie auf Hipp wechselt, kann es passieren, das er dir Nacht nicht schläft, sondern schreit vor Schmerzen. Würde ich nicht riskieren;-)

Nein, mehr Pulver ist nicht gut zu geben, aber ihr könnt einfach eine größere Menge geben. Pre darf man nach Bedarf geben und auch pro Mahlzeit mehr als auf der Verpackung steht. Einfach nach dem Baby richten;-)

Lg Nancy

Beitrag von s.abs-1981 04.05.10 - 09:45 Uhr

Hey,

jetzt muss ich doch auch mal meinen "Senf" dazu abgeben.

Grundsätzlich finde ich sollten sich einige erstmal drüber informieren, dass man die 1`er auch ab Geburt geben darf. Eigentlich kann man das auch auf den jeweiligen Verpackungen ganz gut nachlesen. Nur mal so zur Info, weil man doch im Net recht häufig liest, dass man auf keinen Fall 1`er geben soll wenn die Würmchen noch so klein sind #aerger

Mein Kleiner trinkt fast seit Geburt Aptamil 1. Allerdings hat er tagsüber trotzdem alle 2-2,5 Stunden Hunger, schläft aber dafür nachts komplett durch. Man kann also nicht sagen, dass die 1`er grundsätzlich länger satt macht. Trotz den kurzen Trinkabständen hat er aber keinerlei Probleme was Verdauung etc. betrifft :-D

Ich persönlich würde nicht einfach einen Löffel mehr in die Flasche machen, denn das könnte dann möglicherweise Bauchschmerzen geben. Da ist mir das Risiko zu groß. Dann geb ich lieber ne größere Portion. Muss aber nicht, eine Bekannte von mir macht es und hat wohl überhaupt keine Probleme.

LG

Beitrag von kaka86 03.05.10 - 22:31 Uhr

Wenn, dann würde ich bei der gleichen marke bleiben, denn sonst kann es zu verdauungsproblemen führen, wie bauchweh usw!

1er nahrung gibt man eigentluch NUR, wenn die kinder von der Prä nich mehr satt werden, also wenn das kind nachts alle 2 std wach werden würde!

1-2 Löffel mehr ist schlecht, denn damit überfüttert man die kinder und man sagt, dass die dann schnell zu dick sind und/oder es sich auch noch später auf das gewicht auswirken KANN!

LG
Carina

Beitrag von kleene2003 03.05.10 - 22:35 Uhr

Wobei im Schub es ja auch normal ist, wenn die Kinder alle 2 Stunden kommen, auch nachts. Aber wenn es mehrere Wochen so geht, würde ich auch wechseln, das stimmt;-)

Beitrag von kaka86 03.05.10 - 22:42 Uhr

aber bei flaschennahrung kann man bei einem schub doch einfach mehr ml geben, oder?!
ich dachte die kurzen abstände wären nur beim stillen um die milchmenge zu steigern!?

Beitrag von kleene2003 03.05.10 - 22:47 Uhr

Ja kann man, aber Schub bedeutet nicht immer gleich "nur" Wachstumsschub. Ist bissl komplizierter. Mein 1.Sohn war Flaschenkind und im Schub half nur Milchmenge steigern nicht. Er kam dennoch alle 2 Stunden. Davon abgesehen, muss der Magen sich auch erstmal anpassen, passt auch nicht immer so viel rein und schwub kommt der Hunger schneller wieder.
Ich weiß aber, sobald der Schub um war, schlief mein Sohn auch wieder friedlich länger;-)

Beitrag von kathrincat 04.05.10 - 09:51 Uhr

wen dein kind aber nicht mehr will, dann nicht, sonder dann halt jede stunde oder so. neine auch flaschenkinder können so oft kommen wie sie wollen, das hat nichts mit die milch reicht nicht mehr zu tun.

Beitrag von kathrincat 04.05.10 - 09:49 Uhr

alle 2 stunden ist aber normal, das bedeutet nicht das das kind von pre nicht satt wird.

Beitrag von semoli78 03.05.10 - 22:39 Uhr

Danke danke für eure schnellen antworten ;-)

Ja der kleine steht alle zwei std auf ..aber sie wird auf keinen fall auf eine andere marke umstellen, wenn dann die einser von der gleichen marke ...danke euch nochmals ... :-)

LG

Semi



Beitrag von kathrincat 04.05.10 - 09:49 Uhr

pre und 1er sind beide dauermilch, werden beide nach bedarf gegeben, also auch jede stunde wenn gewollt wird und natürlich so viel gewollt wird, pre ist nur dünner da keine stärke enthalten ist, daher besser für stillkinder zum zufüttern geeigenet, in der 1er ist stärke mit drin, sie macht aber in den meisten flällen nicht satter, mal pre mal 1er macht keine sinn, sollte man auch nicht machen, entweder 1er oder pre, die man beide bis ende der milchzeit geben kann.

und nein man sollte nicht mehr pulver rein machen auch nicht weniger.