Nächtliches Trocken werden

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von unipuma 03.05.10 - 22:46 Uhr

Hi Leute,

bin grad einbisschen Ratlaos. Mein Kleiner, seit 4 Wochen 4 Jahre alt ist seit gut 1 Jahr tagsüber trocken. Nun hat er endlich vor 4 Wochen sich von seinem Nachtschnulli getrennt.

Seit ca. 2 Wochen will er auch seine Windel nicht mehr (nachts). Bzw. wenn er eine anhat und 1. mal reingepinkelt hat fängt er an zu weinen weil ihm sein Penis weh tut. Schläft er ohne Windel weint er nicht und sagt dass ihm da was weh tut.

Nun mein Problem, er merkt erst wenn alles nass ist dass Pipi kam. Leider kein einziges mal vorher. Wenn ich ihn versuch nochmal zu wecken wenn ich ins bett geh will er partu nicht oder ist einfach fast nicht aufzuwecken.
Hab nun schon das Bett mit 3 Lagen Mollton und Wasserdichte Schichten ausgestattet um nicht immer alles neu machen zu müssen komm aber fast nicht mehr mit waschen nach.

Was komisch ist er tinkt abens ca. 300ml geht bevor er schlafen geht nochmal aufs klo dann ist er das erstmal meist so 2-3 Std. nach einschlafen nass und dann das nächste mal 5-7 Std. nach einschlafen und meist nochmal in den frühen Morgenstunden obwohl er tagsüber gut halten kann und nachts nichts trinkt.

Gib es irgendwelche Tipps dazu??

Gruss
unipuma die heute abend schon 2 mal frisch gemacht hat (Schlafen 20 Uhr) :-(

Beitrag von bine3002 03.05.10 - 22:52 Uhr

Ich denke, dass Du ihn überzeugen solltest, die Windel noch eine Weile zu tragen.

Meine Tochter ist seit über einem Jahr tagsüber trocken. Ende Mai schläft sie im Kindergarten. Sie wollte dann eigentlich gerne ohne Windel sein. Sie bemüht sich also wirklich und ist hochmotiviert. Das Dumme ist nur, dass ihr Körper das nicht mitmacht. Und das frustrierte sie natürlich.

Ich habe ihr nun erklärt, dass man auf manche Dinge keinen Einfluss hat und dass sie ja z. B. ihrem Herz auch nicht befehlen kann, schneller zu schlagen oder langsamer. Und ebenso ist es mit der Blase. Die macht was sie will. Sie hat das verstanden und akzeptiert, dass es nicht ihre "Schuld" ist. Sie zieht die Windel auf jeden Fall wieder an und das ist für uns alle stressfreier. Manchmal ist morgens nichts drin und dann freut sie sich (wieder) darüber anstatt traurig zu sein, dass das Bett nass ist. Ich habe ihr jetzt gesagt, dass wir die Windeln weglassen, wenn sie eine Woche lang morgens trocken sind.

Das wird schon...

Übrigens: 15% der Schulkinder sind nachts noch nicht trocken. Das ist normal. Man kriegt es nur nicht mit. Und sollte es dann mal in der Schule dazu kommen, dass sie dort schlafen, gibt es für den Notfalls auch Tabletten.

Beitrag von unipuma 03.05.10 - 23:00 Uhr

Danke für deine Antwort.
Ja das mit der Windel wieder habe ich auch schon probiert aber es ist so, dass er einmal reinpullert und dann weint und eine frische windel will oder die windel verweigert.

will er eine frische dann ist es mir schon öfters passiert dass ich 3-4 Windeln die nacht brauchte bei denen immer nur einmal reingepullert wurde.

Von mir aus darf er gerne noch die Windel behalten nicht falsch verstehen ich will nicht dass er trocken wird er will.

Beitrag von verena32 04.05.10 - 00:28 Uhr

Hallo,

bei mir war es so, dass ich meine Tochter angefangen habe auf die Toilette zu setzen wenn ich ins bett gegangen bin, hab sie rübergetragen, ohne sie richtig zu wecken. Bis ich dann einmal auf der couch vorm Fernseher eingeschlafen bin und das deshalb nicht machen konnte... In der Nacht hat sie das erste mal ohne zu machen durchgeschlafen! Ist morgens dann nur als erstes zur To gerannt. Ab da hab ich das immer so gemacht und klar passierte es mal, dass sie ins Bett gemacht hat, aber in der Regel ist sie entweder aufgewacht als sie musste oder hat durchgeschlafen. War anscheinend für sie der richtige Zeitpunkt. Der wird bei deinem ganz sicher auch bald kommen!!

Alles Gute und lg,

Verena32

#liebdrueck